Psychologie


Nachrichten aus der ULB

  • Podcast der BBC-Serie "All in the Mind"
    Im britischen Sender BBC Radio 4 untersucht die Psychologin Claudia Hammond, wie wir denken und handeln: "She investigates the latest techniques being used by mental health practitioners, speaks to people with psychological issues and uncovers all the most recent research from the world of the mind."
    Ihre Serie "All in the mind" kann auf der Seite der BBC nachgehört und abonniert werden.
    Die Folgen sind jeweils 28 Minuten lang. Vielleicht ja genau die richtige Länge zur Untermalung Ihrer Jogging-Strecke oder Fitness-Center-Runde? :)
      Logo der Reihe
  • Allen Brain Atlas im Vektor-Format
    Wenn Sie Abbildungen von Gehirn-Bereichen benötigen, könnte der Allen Brain Atlas für Sie interessant sein.
    Martin Pyka erläutert in seinem Blog, wie Sie die Abbildungen downloaden können.
     
  • Sie planen die Veröffentlichung eines Artikels in einer psychologischen Fachzeitschrift?
    Wenn es sich dabei um eine Open-Access-Zeitschrift handelt, kann die WWU die Publikationskosten für Ihren Artikel übernehmen!
    Informationen zu den Rahmenbedingungen des Publikationsfonds und zur Abwicklung der Kostenübernahme erhalten Sie unter http://www.ulb.uni-muenster.de/publikationsfonds.
      Open-Access-Logo
  • Aus unseren Neuerwerbungen
    Buchcover   Testtheorie und Testkonstruktion
    Der Band bietet eine Einführung in die in die Testtheorie. Merksätze, Definitionen, Randbemerkungen und Zusammenfassungen heben die wichtigsten Inhalte hervor. Zahlreiche Abbildungen und Tabellen veranschaulichen die Inhalte. Die Band enthält ein Glossar zum Nachschlagen der wichtigsten Fachbegriffe. Verständnisfragen und Lösungshinweise und weitere Informationen für Studierende und Lehrende werden auf der Website psychlehrbuchplus zur Verfügung gestellt.
    zum Buch im ULB-Katalog
    zum Buch auf der Verlags-Website
    Buchcover   Der Duft der Zitronen: menschliche Beziehungen im Facebook-Zeitalter
    Berühren, Riechen, Schmecken – drei von fünf Sinnen können durch Technologie nicht übertragen werden: drei Fünftel, sechzig Prozent. Dieses Buch will einladen, diese anderen sechzig Prozent in den Blick zu nehmen. Im „Duft der Zitronen“ macht der Autor deutlich, dass uns die moderne Technologie als Gegenleistung für ihre prächtigen Geschenke grundlegender Dinge berauben kann. Er möchte - ausgehend von seiner eigenen Erfahrung - verstehen, wie die menschliche Aufmerksamkeit, die Art und Weise, die Welt zu sehen und Beziehungen aufzubauen die Technologie benutzt - oder auch von ihr benutzt wird. "Ich sehe dich auf Facebook" statt "Ich sehe dich im Café um die Ecke" kann die Gefahr bergen, dass Maschinen die Lebensbedingungen des Menschen determinieren. Im christlichen Verständnis ist jeder Mensch einzigartig und zur Freiheit berufen. Um diese Freiheit zu leben, plädiert der Autor dafür, auch mal ein wenig "technologisch zu fasten", die moderne Technologie sinnvoll zu nutzen und sie als Hilfsmittel am Menschen auszurichten.
    zum Buch im ULB-Katalog
    zum Buch auf der Verlags-Website

deutschsprachige Nachrichten aus der Psychologie

  • Spruch der Woche

    [20.07.2014, 22:01] “Wenn man Spaß an einer Sache hat, dann nimmt man sie auch ernst.” Gerhard Uhlenbruck (*1929), deutscher Mediziner. Bildquelle: © PeterFranz / pixelio.de…
  • Mangelhafte Gutachten

    [18.07.2014, 10:27] Wie fundiert sind rechtspsychologische Gutachten? So gut, dass sich Gerichte auf die Dokumente stützen können…sollte man annehmen. Das dies jedoch oft nicht der Fall ist, fanden nun Forscher der Fernuniversität Hagen heraus. Im Rahmen der Studie wurden 116 Gutachten, die in den Jahren 2010 und 2011 für den Obergerichtsbezirk Hagen erstellt wurden, untersucht. In einem sehr großen Anteil der Gutachten fanden die Forscher erhebliche Mängel, die vom Einsatz fragwürdiger Verfahren, über fehlende Arbeitshypothesen bis hin zu unsystematischen Gesprächen, reichten. Eine höhere Qualität bei Gutachten fanden die Forscher jedoch, wenn der Sachverständige die Qualifikation “Fachpsychologe Rechtspsychologie” innehatte. Mehr zum Artikel Bildquelle: © Lupo / pixelio.de…
  • Buchtipp: Psychopathology at school: theorizing mental disorders in education

    [18.07.2014, 09:49] “Psychopathology at school”, geschrieben von Valerie Harwood und Julie Allan, beschäftigt sich mit der steigenden Zahl an diagnostizierten psychischen Störungen bei Kindern und was dies für Schulen bedeutet. Hierbei ist der Bezugsrahmen deutlich erweitert: Das Phänomen wird nicht nur im Hinblick auf die Schule an sich beleuchtet, sondern auch für Kindergärten oder Universitäten. Es wird darauf eingegangen, was eine solche Diagnose für das Kind bedeutet und inwieweit es pädagogische Alternativen gibt, um eine solche Diagnose zu umgehen.   Buchtipp Das Buch ist aus dem Literaturbestand der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek entleihbar. Bildquelle: © derateru / pixelio.de…
  • Mit paradoxem Denken zum Erfolg

    [18.07.2014, 08:45] Was tun, wenn eine Verhandlung so festgefahren ist, dass sich beide Parteien nicht mehr von ihrem Standpunkt bewegen? Einen völlig neuen Ansatz liefert eine Studie der Universität von Tel Aviv. Die Forscher untersuchten, wie sich eine extrem überspitzte Darstellung der Gegenmeinung auf die Position des Verhandlungspartners auswirkt. Die Studie wurde im Hinblick auf den Palästina-Konflikt auf israelischer Seite durchgeführt. Zunächst wurden die Probanden nach ihren politischen Meinungen in Bezug auf den Konflikt befragt. Im Anschluss wurden den Versuchsteilnehmern dann Kurzfilme präsentiert: Während die eine Gruppe einen touristischen Werbefilm über Israel sahen, wurde der anderen Gruppe mehrere Filme gezeigt, die den Palästina-Konflikt zum einen als gut, zum anderen als wichtig für die israelische Identität darstellten. Im Anschluss wurden wiederum die politischen Ansichten der Probanden erhoben. Im Vergleich zu der Gruppe, die lediglich den Werbespot gesehen hatte, änderten die Menschen, denen die Filme über den Konflikt gezeigt wurden, ihre Meinung stärker. Dies war auch bei Probanden mit rechten Standpunkten der Fall. Insgesamt wurde die Gegenseite weniger für den Konflikt verantwortlich gemacht. Auch zeichnete sich die Meinungsänderung in Wahlen nach dem Experiment ab: Die Probanden wählten eher Parteien, die sich für den Frieden engagierten. Mehr zum Artikel Mehr zum Thema “Verhandlungsführung” finden Sie im Literaturbestand der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek. Buchtipp Bildquelle: © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de…
  • Spruch der Woche

    [13.07.2014, 22:01] “Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.” Albert Einstein (1879-1955), Physiker. Bildquelle: © daniel stricker / pixelio.de…

Die Nachrichten stammen aus dem Psycholog, dem Weblog des Sondersammelgebietes Psychologie an der Staats- und Landesbibliothek des Saarlandes.

englischsprachige Nachrichten aus der Psychologie

  • Towards a scientifically unified therapy

    [17.07.2014, 21:25] Today’s edition of Nature has an excellent article on the need to apply cognitive science to understanding how psychological therapies work. Psychological therapies are often called ‘talking treatments’ but this is often a misleading name. Talking is essential, but it’s not where most of the change happens. Like seeing a personal trainer in the gym, […]
  • Why do we bite our nails?

    [15.07.2014, 07:51] It can ruin the appearance of your hands, could be unhygienic and can hurt if you take it too far. So why do people do it? Biter Tom Stafford investigates What do ex-British prime minster Gordon Brown, Jackie Onassis, Britney Spears and I all have in common? We all are (or were) nail biters. It’s […]
  • The concept of stress, sponsored by Big Tobacco

    [14.07.2014, 21:31] NPR has an excellent piece on how the scientific concept of stress was massively promoted by tobacco companies who wanted an angle to market ‘relaxing’ cigarettes and a way for them to argue that it was stress, not cigarettes, that was to blame for heart disease and cancer. They did this by funding, guiding and […]
  • Spike activity 11-07-2014

    [13.07.2014, 11:05] Quick links from the past week in mind and brain news: Your Brain Is On the Brink of Chaos. Nautilus has an interesting piece on chaos the and the brain. Neuroskeptic has a good Q&A with Zach Mainen, one of the originators of the NeuroFuture open letter demanding reform of the Human Brain Project. There’s […]
  • A thought lab in the sun

    [12.07.2014, 08:25] Neuroscientist Karl Friston, being an absolute champ, in an interview in The Lancet Psychiatry “I get up very late, I go and smoke my pipe in the conservatory, hopefully in the sunshine with a nice cup of coffee, and have thoughts until I can raise the energy to have a bath. I don’t normally get […]

Die Nachrichten stammen aus dem Blog Mind Hacks und dem PsycPORT der American Psychological Association.

Weitere interessante Nachrichten-Quellen finden Sie in der Rubrik "Ihr Fach im Internet".


Neuerwerbungen

Unsere Neuerwerbungslisten informieren Sie im wöchentlichen Rhythmus darüber, welche für Ihr Fach relevanten Medien frisch in der ULB und den Institutsbibliotheken eingetroffen sind.
zu den Neuerwerbungen für Psychologie


Fachreferentin

Viola Voß

Dr. Viola Voß M.A., MA LIS

Raum 30
Telefon: 0251/83-25556

Vertreter

Matthias Kayß, M.A.
Dr. Peter te Boekhorst


Impressum | © 2008-2014 ULB Münster
ULB Münster
Krummer Timpen 3-5
· 48143 Münster
Tel.: 0251 83-24021 E-Mail: