Buch-aufgeschlagen
© CC0 Public Domain

Aufgaben der ULB Münster als Landesbibliothek für Westfalen

Als Landesbibliothek beschafft, erschließt und bewahrt die Universitäts- und Landesbibliothek Münster Literatur und Information aus und über Westfalen und unterstützt damit Forschung, Arbeit und Bildung in der Region. Mit dieser ihrer auch rechtlich festgeschriebenen Verantwortung für das Regionalschrifttum trägt sie dazu bei, die schriftliche Überlieferung Westfalens und damit das kulturelle Erbe des Landes dauerhaft zu erhalten und zugänglich zu machen.

Regionale Literatursammlung

Die Universitäts- und Landesbibliothek Münster sammelt das in Westfalen veröffentlichte Schrifttum sowie die außerhalb der Region erscheinenden Westfalica, gleich ob in gedruckter, elektronischer oder als Mikroform. Den Kern dieser Sammlung bilden sog. Pflichtexemplare, die ihr von den im Land hergestellten Publikationen nach dem nordrhein-westfälischen Pflichtexemplargesetz und dem Erlass über die Abgabe amtlicher Veröffentlichungen abzuliefern sind. Diese regionale Pflichtliteratursammlung umfasst nicht nur im Verlag erschienene Bücher, Zeitschriften oder Zeitungen, sondern auch auf die von privaten und öffentlichen Einrichtungen oder Personen selbst verlegten Schriften.

Die landesbibliothekarische Sammlung erstreckt sich auch auf historisches westfälisches Schrifttum und seinen Erhalt. Die ULB Münster kommt dem durch die Vermehrung ihrer Kollektionen alter Drucke, Handschriften, Autographen und Nachlässe nach. Zudem digitalisiert sie ihre wertvollen regionalen Altbestände und macht sie im urheberrechtlich zulässigen Umfang über ihr Kulturgutportal öffentlich zugänglich. Denn digitale Neupublikationen erhöhen die Sichtbarkeit der historischen Regionalbestände und gestatten es zugleich, die Nutzung der schützenswerten Originale einzuschränken.

Als integraler Bestandteil historischen Sammelns pflegt und restauriert die ULB ihr originales Schrifttum. Über den eigenen Altbestand hinaus unterstützt die Landesbibliothek die Erschließung und den Erhalt historischer Bestände in Westfalen.

Landeskundliche Information

Indem sie die thematisch mit Westfalen befasste Regionalliteratur sammelt, dokumentiert die ULB Münster die Entwicklung der Region in Geschichte und Gegenwart. In ihrer Westfalica-Sammlung spiegeln sich Natur und Umwelt ebenso wie die Lebensverhältnisse in den gesellschaftlichen Bereichen, Landschaften und Orten im westfälischen Landesteil Nordrhein-Westfalens. Die Landesbibliothek weist neuerschienene Westfalica in der Nordrhein-Westfälischen Bibliographie nach und informiert über ältere in den von ihr digitalisierten historischen westfälischen Landesbibliographien.

Zusätzlich zur regionalen Literaturdokumentation und eng mit ihr verbunden stellt die ULB Münster biographische und bibliographische Informationen über Personen aus und mit Bedeutung für Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Hierfür hat sie das Biographische Portal NRW entwickelt, das sie als Rechercheportal im Internet herausgibt.

Über weitere fachliche Medien zur Landeskunde sowie über weitere für Schrifttum, Information und Forschung verantwortliche Einrichtungen in Westfalen informiert die ULB in ihrem landesbibliothekarischen Rechercheangebot.

Landesbibliothekarische Kooperation

Als Landesbibliothek für Westfalen (Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold, Münster) kooperiert die ULB Münster mit den NRW-Landesbibliotheken für den Landesteil Nordrhein, mit der ULB Bonn im Regierungsbezirk Köln und mit der ULB Düsseldorf im Regierungsbezirk Düsseldorf. Die drei Bibliotheken stimmen sich insbesondere bei den ihnen gemeinsam vom Land übertragenen Aufgaben ab, der Sammlung von Pflichtexemplaren und der landesbibliographischen Verzeichnung. Gemeinsam informieren sie auch über ihre landesbibliothekarische Arbeit mit der Netzpräsenz Die nordrhein-westfälischen Landesbibliotheken.

Die Arbeit der Landesbibliotheken wird durch das Hochschulbibliothekszentrum (hbz) des Landes Nordrhein-Westfalen in Köln unterstützt. Das hbz stellt zentrale technische Dienstleistungen bereit, etwa für die Katalogisierung, den Titelnachweis und die Datenhaltung. Auch bei der dauerhaften Archivierung der landesbibliothekarischen Daten arbeiten die Landesbibliotheken im Rahmen des Digitalen Archivs NRW (DA NRW) mit dem hbz als Dienstleister zusammen.