Aufgaben der ULB Münster als Landesbibliothek

Ulb Pavillion2Als Landesbibliothek beschafft, erschließt und bewahrt die Universitäts- und Landesbibliothek Münster Literatur und Information aus und über Westfalen und unterstützt Forschung, Arbeit und Bildung in der Region. Mit ihrer auch rechtlich festgeschriebenen Verantwortung für das Regionalschrifttum trägt sie dazu bei, die schriftliche Überlieferung Westfalens und damit das kulturelle Erbe des Landes zu erhalten und zugänglich zu machen.

Sammlung der Regionalliteratur

Die thematisch mit Westfalen befasste Regionalliteratur (Westfalica im engeren Sinne) dokumentiert die Entwicklung der Region in Geschichte und Gegenwart. In ihr spiegeln sich die Lebensverhältnisse in allen gesellschaftlichen Bereichen, seien es Recht und Verwaltung, Wirtschaft und Soziales, Kultur und Religion. Ebenso unterrichtet sie über die Geographie, Umwelt und Natur Westfalens, seine Landschaften, historischen Territorien und Naturräume.

Sammlung historischer Schriften Westfalens

Der landesbibliothekarische Auftrag erstreckt sich auch auf historische Schriften und Dokumente Westfalens. Die ULB Münster kommt dem nicht nur durch die Pflege und Vermehrung eigener Kollektionen alter Drucke, Handschriften, Autographen und Nachlässe nach. Darüber hinaus berät und betreut sie die Erschließung und Erhaltung historischer Altbestände und Bibliotheken in Westfalen.

Kooperation 

Als Landesbibliothek für Westfalen kooperiert die ULB Münster mit der ULB Bonn und der ULB Düsseldorf als den nordrhein-westfälischen Landesbibliotheken für den Landesteil Nordrhein. Gemeinsam bilden sie die verteilte Landesbibliothek Nordrhein-Westfalen. Der zentrale Nachweis der von ihnen gesammelten und verzeichneten Regionalliteratur erfolgt beim HBZ in Köln, dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen.


Impressum | © 2010-2013 ULB Münster
Universitäts- und Landesbibliothek
Krummer Timpen 3
· 48143 Münster