Wappen-westfalen_b_2 1
© Connum (Public Domain) / Wikimedia Commons

Nordrhein-Westfälische Bibliographie (NWBib)

  • Die NWBib

    Die Nordrhein-Westfälische Bibliographie (NWBib) verzeichnet Publikationen, die sich mit dem Land Nordrhein-Westfalen in allen seinen Aspekten befassen. Mit einer rheinischen und einer westfälischen Redaktion wird die NWBib seit 1983 von den Universitäts- und Landesbibliotheken (ULB) Düsseldorf und Münster in Zusammenarbeit mit der ULB Bonn und dem Hochschulbibliothekszentrum (hbz) des Landes Nordrhein-Westfalen in Köln erstellt.

    Nordrhein-Westfälische Bibliographie Online (1983-  )
    Überblick über die in der NWBib verzeichnete Literatur bieten nach Regionen oder Sachgebieten die

    Überblick über die thematische Vielfalt der verzeichneten Literatur zu einzelnen gesuchten Gegenständen (Personen, Werke, Geographica, Sachen, Einrichtungen) verschafft die

    Westfälische Bibliographien (-1982)

    Das bis 1982 verzeichnete Schrifttum über Westfalen wird in von der ULB Münster digitalisierten westfälischen Vorläuferbibliographien der NWBib nachgewiesen.

  • Inhalt

    Verzeichnete Dokumente

    Die 1984 zuerst im Druck erschienene Nordrhein-Westfälische Bibliographie (NWBib) bietet inzwischen mehr als 350.000 Nachweise der seit 1983 publizierten Literatur über das Land Nordrhein-Westfalen, seine Regionen, Orte und Persönlichkeiten. Die elektronische Ausgabe der NWBib steht seit 2002 im Netz zur Verfügung, mit aller auch zuvor in der Druckausgabe verzeichneten Literatur. Als moderne Landesbibliographie weist sie wissenschaftliche und Sachliteratur aller Sach- und Lebensbereiche nach, dazu auch schöne Literatur mit inhaltlichem Bezug zu Nordrhein-Westfalen. Bildbände, Werkverzeichnisse und Ausstellungskataloge der Bildenden Kunst werden aufgenommen, wenn die Künstler im Lande leben und arbeiten.

    Keine Aufnahme in die Landesbibliographie finden tagesaktuelle, populäre oder unterhaltende Beiträge, Artikel aus Zeitungen oder Illustrierten. Verzichtet wird auch auf Telefonbücher, Fahrpläne, Verkaufskataloge, Werbeschriften, Schulbücher, Vorlesungs- und Veranstaltungsverzeichnisse, Schüler- und Studentenzeitschriften, kirchliche Gemeindebriefe, Gelegenheitsschrifttum (Akzidenzen), Flugschriften, Lexikon- und Handbuchartikel, Graphiken, Bildkalender und topographische Karten.

    Die NWBib verzeichnet sowohl Verlagsschrifttum als auch außerhalb des Buchhandels erschienene, sog. Graue Literatur. Von den Publikationstypen her weist sie Bücher und andere Einzeldarstellungen, Zeitschriften, Zeitungen und andere Periodika sowie unselbständige Beiträge aus periodisch Aufsatzbänden oder Zeitschriften nach. Über Druckwerke hinaus finden sich in der NWBib auch audiovisuelle Medien und digitale, insbesondere Netzpublikationen, auf deren Text per Link Zugriff besteht. Zwei Drittel der verzeichneten Werke sind Aufsätze aus Sammelbänden und ca. 600 laufend ausgewerteten Zeitschriften, von denen ca. 200 sich ausdrücklich mit der Region Westfalen befassen.

    Gesamtliste NWBib-Zeitschriften
    Westfalenliste NWBib-Zeitschriften
    Westfalenliste NWBib-Schriftenreihen

    Gliederung der NWBib: Systematik und Schlagworte

    Den inhaltlichen Überblick über die Bibliographie bietet die NWBib-Systematik, welche die verzeichneten Titel in zwei Teilen nach Regionen und Sachgebieten zugänglich macht. Die NWBib-Raumsystematik gliedert das Literaturangebot zu Nordrhein-Westfalen in 45 geographische Gebiete (Regionen, historische Territorien, Verwaltungseinheiten, Orte), die NWBib-Sachsystematik in 35 Sachgebiete mit mehr als 1.000 Sachgruppen.

    Die Gliederung des Titelmaterials der NWBib nach seinen speziellen Inhalten erfolgt durch kürzeste Inhaltsangaben in Form themengenauer Schlagwortfolgen bzw. -ketten, d.h. zu Themen verknüpfter Einzelschlagwörter. In der Themensuche werden diese Inhaltsangaben flexibel je nach eingegebenem Suchbegriff generiert und wie in einem Index oder Register alphabetisch aufgelistet. Für unter verschiedenen Aspekten behandelte Gegenstände (Personen, Werke, Geographica, Sachen Einrichtungen) entstehen so Übersichten zu den Einzelthemen, zu denen Literatur in der NWBib verzeichnet ist (vgl. für häufiger unter verschiedenen Aspekten thematisierte Gegenstände die Themenübersichten zu Annette von Droste-Hülshoff, Münsterland, Bielefeld, Universität oder Bergbau.

    Die in der Webausgabe der NRW-Bibliographie (s. NWBib-Versionen) als Themensuche bezeichnete Präsentation spezieller Inhalte findet sich in der NWBib-Katalog-Ausgabe als Hauptmenüpunkt Indexsuche (Schlagwortkette). Die ursprüngliche gedruckte, auch digitalisiert verfügbare NWBib besitzt die beiden Register der Verfasser und Titel sowie der Orte, Personen und Sachen.

  • Versionen

    Die Nordrhein-Westfälische Bibliographie (NWBib) kann in verschiedenen Ausgaben sowie integriert in weitere Rechercheinstrumente und Suchumgebungen genutzt werden:

    • Nordrhein-Westfälische Bibliographie Online (1983- )
      Webausgabe- seit 2015 im Netz.
      – Enthält die seit 1983 erschienene Literatur über Nordrhein-Westfalen
    • Nordrhein-Westfälische Bibliographie Online (1983- )
      Katalogausgabe im NRW-Verbundkatalog beim Hochschulbibliothekszentrum Köln (HBZ)
      - Im hbz-Verbundkatalog seit 2002. –Enthält die seit 1983 erschienene Literatur über Nordrhein-Westfalen
    • Nordrhein-Westfälische Bibliographie (1983-1997)
      Druckausgabe Jahresbände 1.1983 (1984) - 15.1997 (1999).
      – Enthält die 1983 bis 1997 erschienene Literatur über Nordrhein-Westfalen. Umfang: 150.026 Titel. Standorte und Notationen in der ULB Münster: Allgemeiner Lesesaal: ALL 7.3 NW 10 ; Westfalica-Lesesaal: WES 0.0:13. – Die Titel sind vollständig in den o.g. Online- Ausgaben der NWBib enthalten.
    • Nordrhein-Westfälische Bibliographie (1983-1997) digital
      Druckbildgleich digitalisierte Neuausgabe der vorgenannten, 1984 bis 1999 erschienenen Druckausgabe der Nordrhein-Westfälischen Bibliographie im Portal Kulturgut digital der ULB Münster.
      – Die Titel sind vollständig in den o.g. Online-Ausgaben der NWBib enthalten.
    • Als Bestandteil der Verbunddatenbank beim Hochschulbibliothekszentrum Köln (hbz) der NRW-Hochschulbibliotheken können alle NWBib-Titel zusammen mit denen der Hochschulbibliotheken im NRW-Verbundkatalog recherchiert werden.
    • Die Nordrhein-Westfälische Bibliographie ist in das gemeinsame Suchportal (Meta-Katalog) Virtuelle Deutsche Landesbibliographie (VDL) der deutschen Landesbibliotheken eingebunden. Mit einer Suchanfrage hier werden alle angebotenen Regionalbibliographien zugleich ausgewertet.

    Das bis 1982 verzeichnete Schrifttum über Westfalen kann in den von der ULB Münster digitalisierten westfälischen Vorläuferbibliographien der NWBib recherchiert werden.

  • Bestandsnachweis

    Die in der NWBib nachgewiesene Literatur ist in der Regel in den Universitäts- und Landesbibliotheken Bonn, Düsseldorf und Münster vorhanden, da sie die Literatur über Nordrhein-Westfalen systematisch sammeln.

    Welche Bibliothek bei der NWBib-Recherche gefundene Dokumente bereithält, darüber informiert die NRW-Landesbibliographie mit Bestandsangaben der Landes- und der Hochschulbibliotheken im NRW-Bibliotheksverbund sowie mit Links zu ermittelten Volltexten in deren Besitz.

    Außerdem führt die Netz-Version der NWBib aus den Vollanzeigen der ermittelten Schriften per Link sowohl direkt in die Kataloge der besitzenden Bibliotheken als auch in den hbz-Verbundkatalog beim Hochschulbibliothekszentrum (hbz) des Landes Nordrhein-Westfalen in Köln.