EDZ - Europäisches Dokumentationszentrum an der WWU

NutzungHintergrundmotiv Kl

Standort:
Europäisches Dokumentationszentrum (EDZ)
in der Zweigbibliothek Sozialwissenschaften, Magazin 1
Scharnhorststr. 103-109
48151 Münster

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr (wie ZB Soz)

Ansprechpartner:
Matthias Kayß, Leiter der ZBSoz,  Tel.: +49 251 83-24031
Auskunft der ZBSoz, Tel.: +49 251 83-29298
E-Mail: edz@uni-muenster.de


Das Europäische Dokumentationszentrum (EDZ) an der Westfälischen Wilhelms-Universität ist eines von etwa 600 Dokumentationszentren weltweit, die in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission die Aufgabe haben, Forschung und Lehre zum Thema Europäische Integration zu unterstützen und die Politiken der Europäischen Union allen Bürgern bekannt zu machen. Das EDZ an der WWU Münster besteht seit 1978 und wird seit 2005 von der Zweigbibliothek Sozialwissenschaften betreut.

Bestand des EDZ

Das Europäische Dokumentationszentrum (EDZ) sammelt die ihm zur Verfügung gestellten amtlichen Veröffentlichungen der Europäischen Union (Amtsblatt der EU, Dokumente der Kommission, Berichte, die Rechtsprechung des EuGH u.a.) Neben gedruckten Dokumenten besteht Zugang zu einer immer größer werdenden Zahl von elektronischen Dokumenten. Es werden im EDZ zur Zeit 87 Periodika gehalten.

Der Bestand an Primärquellen wird durch ca. 3000 Monographien zu verschiedenen Bereichen der europäischen Integration ergänzt. Darüberhinaus stehen auch der europabezogene ausleihbare Monographienbestand der Zweigbibliothek mit ca. 2000 Bänden sowie zahlreiche politikwissenschaftliche und soziologische Fachzeitschriften zur Verfügung, davon einige als E-Journals.

Seit 2013 hat die Westfälische Wilhelms-Universität die Finanzierung des Europäischen Dokumentationszentrums eingestellt. Eine Ergänzung des EDZ-Bestandes durch Monographien ist seitdem nicht mehr möglich.

Benutzung des EDZ

Der Bestand des EDZ Münster ist im ULB-Katalog und in disco nachgewiesen. Es gibt keinen separaten Katalog.

  • Gedruckte Dokumente des EDZ stehen im Magazin 1 der ZBSoz. Die Primärquellen, soweit sie periodisch erscheinen, haben die Signatur Z / lfd. Nr. Die monographischen Primärquellen sind systematisch aufgestellt. Die Hauptgruppen folgen den Tätigkeitsbereichen der EU. Daneben gibt es eine eigene Systematik für die Sekundärquellen. Das Europäische Dokumentationszentrum ist eine Präsenzbibliothek; eine Ausleihe ist nur ausnahmsweise möglich.
    Systematik für Primär- und Sekundärquellen
    Systematik für die Sekundärquellen im Detail
  • Dokumente auf Microfiche stehen im Zeitungs- und Pressearchiv (ZuP) der Universitäts- und Landesbibliothek Münster und können dort auch ausgedruckt werden.
  • Online-Dokumente der EU können an den Rechnern im Informationsbereich der Zweigbibliothek Sozialwissenschaften genutzt werden.

Ausleihe

Das Europäische Dokumentationszentrum ist eine Präsenzbibliothek. Ausnahmsweise ist eine Ausleihe von bis zu fünf Bänden der Sekundärliteratur für zwei Wochen an Lehrende der WWU sowie an Doktoranden, Diplomanden und Examenskandidaten bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung möglich.

Links

Europa. Das Portal der Europäischen Union
Europäische Dokumentationszentren in Deutschland und weltweit
ECLAS - Katalog der Zentralbibliothek der Europäischen Kommission
EU-Datenbanken alphabetisch geordnet (Liste Datenbank-Infosystem ULB Münster)
Sämtliche EU-Datenbanken nach Themen geordnet (Liste Europa-Server)


Impressum | © 2008-2014 ULB Münster
ULB Münster
Krummer Timpen 3
· 48143 Münster
Tel.: 0251 83-24021 E-Mail: