Have a break, have a coffee lecture!

Coffee Lectures
© ULB

Bei einer Tasse Kaffee (oder Tee) können Sie Kurzvorträgen über Lerntechniken bis hin zum Zitieren elektronischer Quellen lauschen.
10 Minuten, ohne Anmeldung, dreimal pro Woche um 13:30 Uhr in der Galerie der ULB (gegenüber dem Haupteingang).
Los geht's am 21. Mai. Schauen Sie sich die Themen an und kommen Sie vorbei!

Themen & Termine

21.05. (Di): Schluss mit Zettelwirtschaft – Citavi kompakt

Ob Hausarbeit, Bachelor- oder Masterarbeit – mit Citavi geht's besser. Bücher, Aufsätze und Websites speichern, zitieren und Literaturverzeichnis erstellen: automatisch mit einer Software. Sparen Sie sich Zeit und Nerven – nur schreiben müssen Sie selbst.

22.05. (Mi): Alles nicht geklaut – Bilder mit Creative-Commons-Lizenz

Welche Idee steckt hinter Creative-Commons-Lizenzen? Wie lassen sich „freie“ Bilder, Audiodateien oder Videos finden und weiternutzen?

23.05. (Do): Aufschieben überwinden

Der Prüfungstermin rückt immer näher – es fällt jedoch schwer, mit dem Lernen anzufangen. Aufschieben und Prokrastination stellen für viele Studierende ein Problem dar. Die Prokrastinationsambulanz Münster hat dazu ein effektives Trainingsprogramm entwickelt, welches kurz vorgestellt wird. Erste Strategien gegen die Prokrastination werden vor Ort besprochen.

27.05. (Mo): Lernstoff besser merken und abrufen

Wie kann man sich effizient auf einen Test oder eine Prüfung vorbereiten? Indem man sich selbst schon beim Lernen testet! Den Abruf zu trainieren ist eine hocheffiziente Lernstrategie. Wir geben Ihnen Tipps wie Sie verschiedene kleine „Tests“ in Ihr Lernen integrieren können und erklären knapp, warum diese Techniken funktionieren.
(Vortrag des Instituts für Psychologie in Bildung und Erziehung)

28.05. (Di): Kulturen in Kontakt

Immer häufiger begegnen sich Menschen aus unterschiedlichen Kulturräumen in Studium, Beruf und Freizeit. Gehen wir daher auch immer selbstverständlicher miteinander um oder bleibt es doch oft bei einem Nebeneinander? Wir befassen uns mit Ursachen für Missverständnisse und Lösungsmöglichkeiten, mit Toleranz und ihren Grenzen.
(Vortrag des International Office der WWU)

29.05. (Mi): Geschickt verknüpfen – Literatursuche mit Strategie

Suchbegriffe verknüpft man so selbstverständlich, x-mal am Tag, dass man schon gar nicht mehr darüber nachdenkt. Mit ein paar kleinen Tricks kann man solche Verknüpfungen sehr viel geschickter durchführen und interessante Ergebnisse erzielen. Vom spielerischen Umgang mit Suchbegriffen und Treffermengen.

04.06. (Di): Elektronische Quellen zitieren

Wie zitiere ich einen elektronischen Aufsatz, eine Homepage oder einen Blog-Artikel? Was ist eine doi? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

05.06. (Mi): Wissenschaftlich googlen

Wie kann man eine Google-Suche effektiver gestalten? Mehrere Uniseiten gleichzeitig durchsuchen, auf pdf- oder Powerpoint-Dateien beschränken? Mehr Datenschutz mit der Suchmaschine Startpage? Vielseitig anwendbare Suchbefehle und Filter helfen, die große Masse überschaubar zu verringern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit beiden Suchmaschinen gezielter recherchieren können.

06.06. (Do): Einfach auf dem Laufenden bleiben – RSS-Feeds nutzen

Nachrichten, Blogs, Podcasts – aber auch Recherchen in Datenbanken, neue Hefte wissenschaftlicher Zeitschriften oder Stellenausschreibungen: Für viele Informationsangebote gibt es RSS-Feeds, über die man sich die Infos "frei Haus" liefern lassen kann. Wir erklären, wie das funktioniert und geben Tipps zur Nutzung einiger praktischer Tools.