Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Germanistik 2020.8

Reg­is­ter des Graphis­chen: Vari­a­tion, Inter­ak­tion und Reflex­ion in der dig­i­tal­en SchriftlichkeitAus­ge­hend von den kle­in­sten Ele­menten des graphis­chen Inven­tars mod­el­liert der Sam­mel­band die soziale und sit­u­a­tive Aus­d­if­feren­zierung dig­i­taler Schriftlichkeit im inte­gra­tiv­en Dia­log zwis­chen schrift- und sozi­olin­guis­tis­chen Ansätzen. Erken­nt­nislei­t­end ist dabei die … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Projekt LinguaSnapp Hamburg?

Gegen­stand des Pro­jek­ts Lin­guaS­nap­pHam­burg ist die dig­i­­tal-pho­­tographis­che Doku­men­ta­tion der sicht­baren Mehrsprachigkeit in Ham­burg.Die wis­senschaftliche Grund­lage des Pro­jek­ts bildet die Lin­guis­tic Land­s­capes-Forschung, ein hoch dynamis­ches inter­na­tionales Fachge­bi­et, das visuelle Mehrsprachigkeit in urba­nen Räu­men empirisch unter­sucht und vor der Folie der glob­alen … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … TROLLing?

The Trom­sø Repos­i­to­ry of Lan­guage and Lin­guis­tics (TROLLing) is a repos­i­to­ry of data, code, and oth­er relat­ed mate­ri­als used in lin­guis­tic research. The repos­i­to­ry is open access, which means that all infor­ma­tion is avail­able to every­one. All post­ings are accom­pa­nied by … Weit­er­lesen

Permalink

0

Podcasts zu Marcel Reich-Ranicki

WDR ZeitZe­ichen zu Mar­cel Reich-Ran­ic­ki „„Ich erwarte, dass ich nicht gelang­weilt werde. Das ist mein Hauptver­hält­nis zur Lit­er­atur.“ Für Mar­cel Reich-Ran­ic­­ki war klar, dass auch ein Kri­tik­er nicht lang­weilen darf – deshalb hat er ein Buch entwed­er in den Him­mel … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die „Wörter des Tages“ der Uni Leipzig?

Die »Wörter des Tages« zeigen, welche Begriffe heute beson­ders aktuell sind. Dazu wer­den ver­schiedene Tageszeitun­gen und News­di­en­ste täglich aus­gew­ertet. Die »Wörter des Tages« ste­hen mor­gens ab etwa 7 Uhr zur Verfügung.Die Aktu­al­ität eines Begriffs ergibt sich aus sein­er Häu­figkeit heute, … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Germanistik 2020.7

Sich einen Namen machen: Onymis­che For­men im Szene­graf­fi­tiDie Arbeit wid­met sich ein­er bish­er überse­henen, im öffentlichen Raum gle­ich­wohl hoch­präsen­ten Name­nart: Sie unter­sucht die Namen im Szene­graf­fi­ti. Namen sind für die Graf­fi­tiszene von zen­traler Bedeu­tung, weil es im Szene­graf­fi­ti darum geht, … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2020.7

The Cam­bridge com­pan­ion to Dante’s Com­me­diaThis new­ly com­mis­sioned vol­ume presents a focused overview of Dante’s mas­ter­piece, the Com­me­dia, offer­ing read­ers of today wide-rang­ing insights into the poem and its core fea­tures. Lead­ing schol­ars dis­cuss mat­ters of struc­ture, nar­ra­tive, lan­guage and … Weit­er­lesen

Permalink

0

SWR2 Wissen: „Else Lasker-Schüler und Gottfried Benn – Liebe per Gedicht“

„Else Lasker-Schüler war eine Viel­be­gabte – Dich­terin, The­ater- und Prosaau­torin, Zeich­ner­in, Visionärin. Exzen­trik­erin. Sie lernte den Arzt und Dichter Got­tfried Benn ken­nen und lieben. „(SWR, Gabriele Knetsch) Sie kön­nen die Sendung, die 2019 in der Rei­he „SWR2 Wis­sen“ lief, über … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … #goezwitscher?

Auf dem Twit­ter-Account des Forschungsver­bunds Mar­bach Weimar Wolfen­büt­tel (MWW) – beste­hend aus dem Deutschen Lit­er­at­u­rar­chiv, der Klas­sik Stiftung Weimar und der Her­zog August Bib­lio­thek – startete Ende April 2020 eine kleine Rei­he mit dem Hash­tag #goezwitsch­er: Ab sofort präsen­tieren wir … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR ZeitZeichen zum „Käthchen von Heilbronn“

„Es war immer umstrit­ten, das „Käthchen“. Goethe nan­nte Hein­rich von Kleists Stück ein „wun­der­bares Gemisch aus Sinn und Unsinn“ und weigerte sich, es in Weimar auf die Bühne zu brin­gen. Alfred Kerr schrieb in sein­er Kri­tik über eine Max-Rein­hardt-Insze­nierung: „Es … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Coronapandemie-Neologismen-Liste des IDS?

Im seinem Neolo­ogis­men­wörter­buch sam­melt das Insti­tut für Deutsche Sprache in Mannheim neue Wörter, neue Phrase­ol­o­gis­men sowie neue Bedeu­tun­gen etabliert­er Wörter, die zwis­chen 1991 und heute in den allgemein­sprach­lichen Teil des Wortschatzes der deutschen Stan­dard­sprache einge­gan­gen sind. Bei den Wor­tar­tikeln gibt … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Germanistik 2020.6

Medieval lit­er­a­ture on dis­play: her­itage and cul­ture in mod­ern Ger­manyHow is the medieval world depict­ed today? Two Ger­man muse­ums serve as case stud­ies for a vibrant, imag­i­na­tive, and provoca­tive enact­ment of twen­­ty-first cen­tu­ry medieval­ism: the Muse­um Wol­fram von Eschen­bach in … Weit­er­lesen

Permalink

0

Bayern2 radioWissen: „Elfriede Jelinek: Ich – Ding der Unmöglichkeit“

„Nest­beschmutzerin und Nobel­preisträgerin: Die öster­re­ichis­che Schrift­stel­lerin Elfriede Jelinek polar­isiert wie keine andere Gegen­wart­sautorin. Ihr lit­er­arisches The­ma: Die Illu­sion des eige­nen Ichs. “ (Bay­ern 2, Ania Mau­r­uschat ) Sie kön­nen die Sendung, die 2018 auf Bay­ern 2 lief, über die Seite … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die digitalisierten Fontane-Notizbücher?

Die genetisch-kri­tis­che und kom­men­tierte Hybrid-Edi­­tion von Theodor Fontanes Notizbüch­ern ist ein von der Deutschen Forschungs­ge­mein­schaft gefördertes Pro­jekt. Sie entste­ht an der Theodor Fontane-Arbeitsstelle der Uni­ver­sität Göt­tin­gen und an der Nieder­säch­sis­chen Staats- und Uni­ver­sitäts­bib­lio­thek Göt­tin­gen. Auf­grund ihrer kom­plex­en Beschaf­fen­heit gal­ten Fontanes … Weit­er­lesen