Die Pfarrbibliothek St. Heribert in Hallenberg

Geschichte und Bestand

© ULB

Zum Bestand der Pfarrbibliothek St. Heribert in Hallenberg zählen insgesamt 523 Bände. Etwa 70% bilden theologische Titel und mit 30% sind die "profanen" Werke relativ stark vertreten. Der überwiegende Teil der Bände enthält Hinweise auf Vorbesitzer, und sind von großer Bedeutung bezüglich orts- und regionalgeschichtlicher sowie genealogischer Forschungen. An Einzelpersonen lassen sich eine ganze Anzahl interessanter und wichtiger Vorbesitzer nennen: Johann Adam Bange (im Jahre 1651 als Pastor in Hallenberg bezeugt), Petrus Conradi (aus Hallenberg, im Jahre 1613 als "professus" im Prämonstratenserkloster Wedinghausen bezeugt), der schon erwähnte Franz Diederich (mit dem Besitz von 25 Büchern der größte Beiträger zur Sammlung), Johannes Dol(l)berg (aus Liesen, 1673–1715 als Pfarrer in Züschen und Hesborn belegt) und noch andere.

mehr Informationen

Recherche

Die Bestände der Bibliothek der Pfarrbibliothek St. Heribert sind in einem Online-Katalog recherchierbar. Dieser Katalog wird während der laufenden Bearbeitung in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden.

Es besteht die Möglichkeit, auf der Einstiegsseite ein Suchwort direkt einzugeben (z.B. biblia) oder die Funktion „Erweiterte Suche“ zu nutzen, welche auch die Recherche nach systematischen Signaturen erlaubt. -->

Einen Überblick über die vertretenen Sachgebiete gibt die Systematik.

Publikationen

Koh, Yousun: Berühmt - vergessen – wiederentdeckt : ein Buch erzählt Geschichte(n). - Münster, FH Münster, Diplom-Arbeit, 2007

Ansprechpartner in der Kirchengemeinde St. Heribert

Pastoralverbund Hallenberg
Pfarrbüro St. Heribert
An der Mauer 26
59969 Hallenberg
Tel: 0 29 84 / 83 12