Bibliothek der Pfarrgemeinde St. Johann in Milte

Geschichte und Bestand

© ULB

Die katholische Kirchengemeinde Sankt Johann in Milte verfügt über eine alte Pfarrbibliothek, wie sie in unserer heutigen Zeit selten geworden ist. Die großen, wertvollen Sammlungen, über die die westfälischen Klöster und Pfarreien noch im 18. Jahrhundert verfügten, sind fast alle den Wirren der Säkularisation und der darauffolgenden Jahrhunderte zum Opfer gefallen.

Seit einigen Jahren steht dieses bibliophile Juwel in der Obersakristei der Pfarrkirche wieder der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung. Am 3.9.1995 fand im Rahmen eines Festgottesdienstes die Übergabe der historischen Bibliothek statt. Der Bestand war zuvor durch die "Historischen Bestände in Westfalen" katalogisiert, systematisiert und buchpflegerisch bearbeitet worden.

Die Sammlung, die heute noch mehr als 650 ältere Drucke (also Drucke mit einem Erscheinungsjahr vor dem Jahre 1800) umfasst, zeichnet sich durch ein breites Spektrum der darin vorhandenen Literatur aus. Neben Theologie sind unter anderem historische Werke, Philosophie sowie vereinzelt auch klassische Philologie und Volkskunde vertreten. Die theologischen Werke umfassen neben Dogmatik und Moraltheologie vor allem asketisches und Erbauungsschrifttum sowie Predigtsammlungen. Die zahlreichen Vorbesitzereintragungen lokaler Honoratioren oder Bürger und Pfarrer Miltes, die bei der Katalogisierung entdeckt und in einem eigenen Vorbesitzerregister vermerkt wurden, stießen bei der Präsentation der Bibliothek auf ein starkes Interesse der ortsgeschichtlichen Forschung.

Recherche

Die Bestände dieser Bibliothek sind in einem Online-Katalog recherchierbar.

Sie können auf der Einstiegsseite direkt ein Suchwort z.B. augustinus eingeben oder Sie wählen die "Erweiterte Suche". Dort sind u.a. auch die systematischen Signaturen recherchierbar.

Wenn sie wissen möchten, zu welchen Wissensgebieten Literatur in der Bibliothek der Pfarrgemeinde St. Johann in Milte vorhanden ist, gibt Ihnen die Systematik einen Überblick.

Bestandserhaltung

Der äußere Zustand der Bestände ist in der Regel zufriedenstellend. Gleichwohl geben - auch nach den vorgenommenen Pflegemaßnahmen - einige der Bände Anlass zur Sorge: Vor allem mechanische Beschädigungen des Einbandes sind zu beobachten. Diese Werke müssen noch von freien Werkstätten restauriert werden. Insgesamt acht wertvolle Stücke konnten schon restauriert werden - ein erfreulicher Anfang.

Publikationen

Feldmann, Reinhard: Die Pfarrbibliothek Milte: Ein bibliopohiles Kleinod. Warendorf 1996

Förderer

Insgesamt war die Rückführung der Bibliothek ein weiteres schönes Beispiel für das erfolgreiche Zusammenwirken mehrerer Partner: Insgesamt acht wertvolle Stücke konnten schon durch eine großzügige Spende der Darlehenskasse Münster und durch Sondermittel des Ministeriums für Städtebau, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen restauriert werden.

Es wäre schön, wenn sich auch für die übrigen Bände (insgesamt noch zehn Werke) geeignete Sponsoren finden würden, die dieses wertvolle Kulturgut retten helfen. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an die ULB Münster.

Ansprechpartner in der Katholischen Kirchengemeinde St. Johann

Katholische Kirchengemeinde St. Johann
Brockstr. 3
48231 Warendorf
Tel: 02584 – 1088