Evaluierung von Webseiten

Adresszeile
© coffeebeanworks (CC0), pixabay.com
  • Sie möchten Ihre Online-Ressourcen kritisch auf ihre Qualität und Zuverlässigkeit hin überprüfen?

Bei der Literaturrecherche sind mittlerweile nicht nur Bücher und Zeitschriftenartikel relevant, sondern auch frei verfügbare Websites. Hier ist eine kritische Prüfung der Glaubwürdigkeit und wissenschaftlichen Eignung besonders wichtig, da die Inhalte keiner inhaltlichen Kontrolle oder einem Auswahlverfahren unterliegen.

Vergleichen Sie auch die Relevanz Ihrer Quelle gegenüber Printmedien und elektronischen Ressourcen Ihrer Hochschulbibliothek. Ist die Website für Ihre Ausarbeitung wirklich besser geeignet?

Auf dieser Seite:
Urheber
Intention/Zielgruppe
Aktualität
Seriosität
Zugänglichkeit
Verbreitung

Urheber

Welche Institution oder Person steht hinter der Website? Häufig sind diese Informationen im Impressum oder bei „Über uns“ zu finden, manchmal wird auch die Bezeichnung „Philosophie“ verwendet.
Achtung: Autoren und Webmaster sind i.d.R. nicht identisch. Fehlt die Angabe eines Autors, sollte die Website nur mit Vorsicht verwendet werden. Eine Recherche nach den Qualifikationen des Verfassers ist empfehlenswert s.a. Beurteilen der Relevanz von Autoren.

Intention/Zielgruppe

Prüfen Sie, aus welchem Grund die Website veröffentlicht wurde. Vertritt sie die Interessen einer bestimmten Organisation, hat sie eher einen Werbecharakter oder dient sie einem rein informativen Zweck? Bewerten Sie die Informationen auf Objektivität und vergewissern Sie sich, dass konträre Standpunkte sowie eine dezidierte Meinung vertreten werden.
Häufig stehen Intention und Zielgruppe im wechselseitigen Verhältnis zueinander. Richtet eine Website sich an Wissenschaftler, wird sie auf objektive Informationen Wert legen. Dieser Anspruch ist bei Inhalten für eine Fangemeinde oder ein allgemeines Publikum i.d.R. nicht gegeben.

Kalender
© tigerlily713 (CC0), pixabay.com

Aktualität

Ermitteln Sie das Erstellungs- oder Copyrightdatum der Website. Beachten Sie dabei, dass einzelne Artikel eigene Bearbeitungsangaben aufweisen können. Auch bei aktuellen Websites sollten Sie prüfen, ob das ermittelte Datum glaubwürdig erscheint oder offensichtlich veraltete Inhalte erkennbar sind.
Fehlt die Angabe eines Datums, sollte die Website nur mit Vorsicht verwendet werden.

Seriosität

Stellen Sie sicher, dass eine einwandfreie Rechtschreibung gegeben ist. Falls Bilder oder Animationen verwendet werden, sollten diese den Text unterstützen und nicht überwiegen.
Werfen Sie einen Blick auf die URL der Website. In der Regel handelt es sich bei der Domain auch um den Anbieter der Website. Den Server können Sie vorwiegend aus dem ersten Teil der URL entnehmen („http://Servername/...“ z.B. http://www.ulb.uni-muenster.de/). Vorsicht bei persönlichen Namen oder kommerziellen Providern, die hauptsächlich Webadressen anbieten (z.B. AOL).

Zugänglichkeit

Wie schätzen Sie die Zugänglichkeit der Website ein? Die Seite sollte nicht nur temporär, sondern für einen längeren Zeitraum erreichbar sein. Ein kleiner Exkurs zum Zitieren elektronischer Dokumente: Nutzen Sie persistente Links (URN, DOI etc.) im Literaturverzeichnis, um einen langfristigen Zugriff zu gewährleisten.
Wie funktioniert das?

Semantic Social Network
© edycop (CC0), openclipart.org

Verbreitung

Schauen Sie sich auch an, wie die Website im Internet vernetzt ist. Verweisen wissenschaftlich relevante Websites auf Ihre Quelle? Sie können dies leicht ermitteln, wenn Sie im Google-Suchfeld den folgenden Befehl eingeben: link:[URL der vorliegenden Website].
Daneben können Sie auch Weblogs oder kommentierten Social Bookmarks (z.B. Bibsonomy) nach Feedback zu Ihrer Website durchsuchen.

Weitere Kriterien zum Beurteilen von Internetseiten finden Sie hier: