Romanistik – Ihr Fach in Münster

An der WWU gibt es nicht nur das Romanische Institut, sondern auch einige andere Einrichtungen und Forschungsstellen, die für die romanistische Forschung relevant sind.
Und auch außerhalb der Uni gibt es einige interessante Institutionen!

Romanistik an der WWU Münster

  • Romanisches Seminar
    Das Romanische Seminar bietet Bachelor-Studiengänge für Französisch, Italienisch und Spanisch, einen Master of Education für Französisch, Italienisch und Spanisch sowie den Master-Studiengang Romanistik trilingual an.
    Das Institut gliedert sich in vier Bereiche:

    Die Forschungsschwerpunkte des Seminars umfassen viele sprach- und literaturwissenschaftliche Themen.
  • Interdisziplinäres Frankreich-Forum (iff)
    Das Interdisziplinäre Frankreich-Forum an der Universität Münster wurde im November 2011 auf Initiative zweiter Professoren aus dem Historischen Seminar im Zusammenwirken mit Kolleginnen und Kollegen der Romanischen Philologie, Rechtwissenschaft, Geographie, Ethnologie und Erziehungswissenschaft gegründet und wird derzeit weiter entwickelt.
    Das iff führt die Interessen der Fachkulturen an gegenseitigem Austausch und der Zusammenarbeit in Forschung und Lehre auf dem Feld der französischen Kultur in Geschichte und Gegenwart synergetisch zusammen. Es identifiziert gemeinsame thematische Interessenfelder für die künftige Zusammenarbeit wie auch Potenziale projektbezogener Kooperation mit Institutionen in Frankreich.
    Gemeinsame Lehrangebote, Vortragsveranstaltungen und koordinierte Forschungsvorhaben werden innerhalb des iff gebündelt und das besondere Potenzial interdisziplinärer Kooperation als Profil der Universität Münster sichtbar gemacht.
    Alle Interessierten der an der Universität Münster vertretenen Fachwissenschaften und Lehrbereiche sind zur Mitarbeit eingeladen!
  • Sprachenzentrum
    Das Sprachenzentrum ist die zentrale Anlaufstelle für Studierende aller Fachbereiche für sprachbezogene Angebote an der Universität Münster.
  • Brasilien-Zentrum
    Das Brasilien-Zentrum der WWU bündelt die Brasilien-Aktivitäten an der Hochschule unter einem Dach. Im Zentrum werden alle WWU-Einrichtungen zu deren jeweiligen Brasilien-Aktivitäten in Forschung, Forschungstransfer, Lehre und Studium beraten, Ansprechpartner und Kontakte vermittelt sowie organisatorische und administrative Projektberatung geleistet. Das Brasilien-Zentrum hält ein Außenbüro im Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus(DWIH ) in São Paulo.