Informationen zu disco

Was ist disco?

disco (disco-beta.uni-muenster.de) bietet einen zentralen Einstiegspunkt für Ihre Literaturrecherche. Unter einer Oberfläche werden verschiedene Datenquellen gebündelt, die die an der Universität Münster verfügbaren Medien verzeichnen. Das ist zum einen natürlich der ULB-Katalog für WWU-Bibliotheken, zum anderen eine wachsende Anzahl von Verzeichnissen z.B. für Artikel, Zeitschriften, Datenbanken oder Video-Trainings. Bei Online-Ressourcen wird ein Link mitgeliefert, der – zumindest im universitären Netz – direkt zum Volltext führt.

Der Name disco

  • disco ist dem Lateinischen entlehnt: disco, didici, ere - lernen, erlernen, kennenlernen, in oder über etwas sich unterrichten, etwas studieren [Georges-LDHW Bd. 1, S. 2196].
  • disco kann aber auch die Abkürzung sein für discover: d.h. wissenschaftliche Informationen entdecken und auffinden.
  • disco steht nicht zuletzt auch als Akronym für "digital index for scientific content".

Suche mit disco - umfassend und schnell

  • Inhalte
    • alle Bücher, Zeitschriften und sonstigen Medien, die in der ULB und anderen Einrichtungen der WWU verfügbar sind
    • zudem mehr als 200 Millionen elektronische Zeitschriftenartikel und E-Books, die an der WWU verfügbar sind. Sie können also fast alle E-Zeitschriften, die an der WWU lizenziert sind, auch auf Artikelebene durchsuchen. Da ein Großteil der Artikel englischsprachig ist, empfiehlt es sich, auch mit englischen Suchbegriffen zu recherchieren.
  • Vorteile
    • einfacher, zentraler Sucheinstieg für den wissenschaftlichen Content der WWU
    • E-Zeitschriften und Sammelwerke können auf Artikelebene durchsucht werden mit direktem Link zum Volltext (lizenzierte Angebote sind natürlich nur für WWU-Angehörige im Uninetz verfügbar).
    • Eingrenzen und Verfeinern der Ergebnisse über Filter
    • Beim Vormerken oder Bestellen wird automatisch die richtige Ausleih-Zweigstelle (Zentralbibliothek, ZB Med, ZB Soz, HdNL, Bibl. Erziehungswissenschaften) im ULB-Katalog angesteuert. 
    • Die Speicherung von Suchanfragen kann man nutzen, um sich RSS-basiert auf dem Laufenden zu halten, welche neue Literatur zu einem Thema erscheint.
    • Export in diverse Literaturverwaltungsprogramme ist möglich (z.B. RIS- oder BibTeX-Format).
  • Und der ULB-Katalog?
    • bleibt weiterhin das wichtigste Nachweisinstrument für den Medienbestand der ULB und der Institutsbibliotheken.
    • wird von disco als Ausgangspunkt für alle Bestellungen, Vormerkungen und Kontofunktionen angesteuert.

Für die vertiefende Suche nach Literatur, die an der WWU nicht vorhanden ist, nutzen Sie weiterhin unser Angebot an Fachdatenbanken über das Datenbankinfosystem DBIS.

Details zum Inhalt

Folgende Datenquellen sind in disco eingebunden:

  • ULB-Katalog
  • Elektronische Zeitschriften (EZB)
  • Videotrainings (LYNDA)
  • Datenbanken (DBIS)
  • Münstersches Informations- und Archivsystem Multimedialer Inhalte (MIAMI)
  • Primo Central (elektronische Ressourcen wie beispielsweise Aufsätze und E-Books, u.a. von Springer, WoS, JSTORE, Wiley, Elsevier, Cambridge University Press, AIP, IEEE, MIT Press, Modern Language Association)

Wir arbeiten bereits daran, weitere Datenquellen einzubinden.