Info zur Zeitschriften-Datenbank ZDB

Die ZDB befindet sich in Trägerschaft der Staatsbibliothek zu Berlin, Systembetreiber ist die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt a.M.

Die ZDB ist die Datenbank, in der alle wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland ihre Zeitschriftenbestände katalogisieren. Sie weist mehr als 1 Mio. Titel von Zeitschriften, zeitschriftenartigen Reihen und Serien mit den dazugehörigen Standortnachweisen von ca. 4000 deutschen Bibliotheken nach. Es handelt sich um Zeitschriften in allen Sprachen von 1500 bis heute. Auch Titel elektronischer Zeitschriften sind zu finden. Es sind keine Aufsätze verzeichnet.

Der ZDB-Katalog steht allen Interessierten für Recherchezwecke kostenlos zur Verfügung.

Der bundesweite Lieferdienst Subito benutzt eine Kopie der ZDB als Recherchegrundlage. Hier werden jedoch nur Subito-Lieferbibliotheken mit ihrem Bestand aufgelistet. Subito finden Sie auf dieser Website unter Lieferdienste.

Die regionalen Verbundkataloge, so auch der HBZ-Verbundkatalog für Nordrhein-Westfalen, werden mit den regional relevanten Daten aus der ZDB beliefert. Die Zeitschriftennachweise im HBZ-Verbundkatalog stammen also aus der ZDB.

Der ULB-Katalog wird mit Datenlieferungen aus dem HBZ-Verbundkatalog gespeist. Auf dem Umweg über den NRW-Verbund gelangen die Münster-relevanten ZDB-Daten also in unseren lokalen Katalog.