Scanner und Reprostationen in der ULB

Die hier aufgelisteten Geräte sind nur nach Absprache für Mitarbeiter von Instituten oder anderen Einrichtungen der Universität nutzbar.

a0-scanner_1 1
© ULB

A0-Scanner

Zeutschel OS10000

Mit dem DIN A0-Scanner können Vorlagen bis zu einer Größe von 87 x 122 cm digitalisiert werden.
Während der Digitalisierung sorgen eine UV-freie Beleuchtung und eine Buchwippe für eine schonende Behandlung der oft wertvollen und unikalen Vorlagen. Als Ergebnis erhält man eine Bilddatei mit einer Auflösung von bis zu 400 ppi.
Besondere Anwendung findet der A0-Scanner bei der Retrodigitalisierung von historischen Karten und allen großformatigen Vorlagen.

a2-scanner_1 1
© ULB

A2-Scanner (3 Geräte)

I2S CopiBook

Für Vorlagenformat bis DIN A2 und einer maximalen Dicke von 10 cm bietet der Copibook die technische Voraussetzung für qualitativ hochwertige Scans mit einer optischen Auflösung von bis zu 600 ppi. Damit besitzen die Digitalisate eine Qualität, die Reserven für Ausschnittsvergrößerung und Darstellungen von feinen Zeichnungen bietet. Für eine besonders schonende Digitalisierung sorgt die Buchwippe und der individuell anpassbare Andruck der Vorlage unter die Glasplatte. Optional ist auch das Scannen ohne Glasplatte möglich.

rollfilmscanner_ 1 1
© ULB

Rollfilmscanner

Zeutschel OM 1200 III

35- und 16mm-Rollfilme, wie sie für die Archivierung von größtenteils Zeitschriften und Zeitungen erstellt werden, können mit dem Rollfilmscanner schnell und sicher digitalisiert werden. Während des Scanprozesses werden die Einzelbilder automatisch erkannt und als separate Dateien im Graustufen bzw. SW-Format gespeichert – bis zu einer optischen Auflösung von 600 ppi bezogen auf die Originalgröße der verfilmten Vorlage.

diascanner_ 1 1
© ULB

Filmscanner

Nikon Super Coolscan

Mit dem Nikon Filmscanner kann eine Vielzahl von Formaten der analogen Filmfotografie digitalisiert werden. Neben ungerahmten und gerahmten Kleinbilddias, Filmstreifen können auch Mittelformatfilme (ebenfalls gerahmt oder ungerahmt) zwischen 4,5 x 6 und 6 x 9 cm in die digitale Generation transformiert werden.
Eine besondere Stärke des Filmscanners liegt in der Staub- und Kratzerentfernung und der Farbrestaurierung bereits während des Scanvorgangs, um alte, oftmals beschädigte und verblichene Vorlagen qualitativ sichtbar zu verbessern.

120-grad-scanner_1 1
© ULB

BookDrive Pro (ATIZ)

Vorlagen mit besonders empfindlichen Bindungen werden am BookDrivePro digitalisiert. Durch eine 120°-Buchwiege wird der Einband geschont und der Andruck der Glasplatte kann von dem Scanoperator gesteuert werden. Die Digitalisierung erfolgt durch zwei hochwertige digitale Spiegelreflexkameras, so daß in einem Schritt zwei Einzelseitendigitalisate entstehen. Der BookDrivePro ist geeignet für Vorlagengrößen bis DIN A2 (ca. 40 x 60cm).

fotorepro_1 1
© ULB

Kaiser RePro

Besonders wertvolle, für die herkömlichen Aufsichtscanner ungeeignete Vorlagen, Durchlichtvorlagen wie Filmmaterialien und Glasplatten(negative) können an dieser Reprostation digitalisiert werden. Mit Hilfe einer sehr hochwertigen Spiegelreflexkamera entstehen Digitalisate, die feinste Strukturen und Zeichnungen erkennbar erhalten. Die Beleuchtung ist individuell den Bedürfnissen anpassbar, so daß etwa durch Schlagschatten Konturen auf Reliefen herausgearbeitet werden können. Der Durchlichttisch ermöglich eine gleichmäßig und dabei vorlagenschonende Ausleuchtung von transparenten Vorlagen.

traveller_1 1
© ULB

Traveller CopyStand

Mit dem Traveller Conservation CopyStand besitzt die ULB Münster die Möglichkeit, Vorlagen außerhalb der eigenen Bestände zu digitalisieren. Verpackt in einem handelsüblichen Hartschalenkoffer und in Kombination mit einer digitalen Spiegelreflexkamera kommt der Copystand in die Bibliotheken und zu den Originalen. Gebundene Vorlagen bis zu einer Größe von ca. 40 x 60 cm müssen lediglich bis zu maximal 100° geöffnet werden und können dann berührungslos und damit besonders schonend digitalisiert werden.