Bibliotheksführung durch die ZB Soz

Erkunden Sie die Zweigbibliothek Sozialwissenschaften
  • Sie möchten die Zweigbibliothek Sozialwissenschaften gerne auf eigene Faust erkunden?
  • Sie brauchen noch einen Schein für einen Rundgang durch die ZB Soz?

 

Wir stellen Ihnen Ausleihe, Medien und Servicebereiche bei unserem Rundgang vor. Die Bescheinigung erhalten Sie, wenn Sie erfolgreich den Test im LearnWeb absolviert haben.

Illustration Corona
© MiroslavaChrienova, Pixabay

Die Angebote der Bibliotheksführung stellen Ihnen die Zweigbibliothek in ihrem herkömmlichen Zustand vor, also ohne aktuelle Veränderungen durch Corona. Diese entnehmen Sie bitte den aktuellen Nachrichten auf unserer Homepage und unseren Aushängen vor Ort: Website der ZB Soz.

Um die Abstandsregeln bestmöglich umzusetzen ist zur Zeit der Rundgang nur virtuell, mit den hier gebotenen Materialien möglich!

Und so geht’s:

  1. Lernen Sie die ZB Soz bei der Text-Tour kennen. Lesen Sie dazu den bebilderten Text etwas weiter unten auf dieser Seite. Die Text-Tour besteht aus mehreren Stationen.
  2. Sie schauen sich den Screencast der Bibliotheksführung an.

Beide Angebote bieten Ihnen alle Informationen für das Bestehen des Webquestes, haben aber jeweils eigene Schwerpunkte. Der Schwerpunkt der Text-Tour liegt auf dem Gebäude der Bibliothek und der Screencast bietet Ihnen einen Schwerpunkt in der Recherche.

Besuchen Sie die Stationen in der vorgeschlagenen Reihenfolge oder so, wie Sie es möchten. Viel Spaß!

 

Teilnahmenachweis

Brauchen Sie einen Teilnahmenachweis über Ihren Rundgang durch das Haus?
Dann nehmen Sie an unserem Test im LearnWeb teil (nur Studierende und sonstige Mitglieder der WWU - bitte schreiben Sie sich ein, wenn Sie das erste Mal im E-Learning-Kurs der ULB sind). Die Fragen beziehen sich auf die elf Stationen des Kernrundgangs. Nach ein bis zwei Werktagen erhalten Sie bei Bestehen des Tests den Teilnahmenachweis, der an Ihre Uni-E-Mailadresse gesendet wird.

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte per E-Mail bzw. Tel.: 0251 / 83 – 29252 an die Ausleihe der ZB Soz.

Vielleicht sind auch die weiteren Schulungen der ULB-Zentralbibliothek für Sie von Interesse.

Grundriss der Zweigbibliothek Sozialwissenschaften
© ULB, ZB Soz

Text-Tour durch die Zweigbibliothek Sozialwissenschaften

 Die Grafik auf der rechten Seite zeigt Ihnen den Grundriss der Zweigbibliothek Sozialwissenschaften. In diesem Grundriss sehen Sie wo sich die einzelnen Stationen dieser Text-Tour befinden. Klicken Sie auf die Karte für eine größere Ansicht.

 

 

 

Fotos

Gebäudeeingang zur Zweigbibliothek Sozialwissenschaften
© Markus Schröter
  • Tagesschließfächer im Foyer
    © Markus Schröter

Station 01 - Foyer: Begrüßung und Einführung

Herzlich Willkommen im Gebäude der Zweigbibliothek Sozialwissenschaften, kurz ZB Soz. Mit dieser Text-Tour möchten wir, das Team der Bibliothek, Ihnen unsere wichtigsten Angebote vorstellen. Das reicht von der Frage, wie Sie Ihren Ausweis bekommen bis hin zu Büchern, Zeitschriften, elektronischen Volltexten und Datenbanken, die Sie hier im Haus und anderswo nutzen können.

Die Tour besteht aus zwei Teilen, dem Kernrundgang und den zusätzlichen Informationen. Mit dem Kernrundgang bekommen Sie Einblicke in die wichtigsten Bereiche und Angebote der Bibliothek; die zusätzlichen Informationen enthalten weitergehende Hinweise zu speziellen Fragen, zum Beispiel zur Fernleihe oder zu Angeboten für Menschen mit Behinderungen. Diese Zusatz-Informationen erkennen Sie an der Benennung – sie beginnen immer mit einem Z. Für den Rundgang brauchen Sie etwa 30 Minuten. Sie können die Stationen in der vorgeschlagenen Reihenfolge besuchen oder auch so, wie Sie es gerne möchten. An jeder Station bekommen Sie die dort wichtigen Hinweise.

Am Anfang der Text-Tour finden Sie einen Lageplan der ZB Soz mit allen Stationen.

Bevor Sie gleich weiter geradeaus in die Bibliothek gehen, schließen Sie bitte Ihre Jacke und Tasche ein. Links finden Sie Schließfächer, die Sie gegen 2 Euro Pfand oder einen Chip nutzen können. Einen solchen Chip bekommen Sie an der Ausleihe in der Bibliothek.

Wasser und Ihre Arbeitsmaterialien können Sie übrigens gern mit in die Bibliothek hineinnehmen. Dafür haben wir Körbe im Eingangsbereich der Bibliothek bereitgestellt. Eine Bitte haben wir allerdings noch: Zeigen Sie Ihre Materialien an der Ausleihe vor.

Ganz egal, welche Stationen und Wege Sie gleich wählen – wir wünschen Ihnen schon einmal viel Spaß in der ZB Soz.
Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, sprechen Sie uns einfach direkt an der Ausleihtheke an.

 

Fotos

Ausleihtheke im Eingangsbereich
© Markus Schröter
  • © ULB, WWU – Peter Grewer
  • Treppe zu den Toiletten
    © Markus Schröter
  • Recherche-PC und Dauerschließfächer
    © Markus Schröter

Station 02 - Die Ausleihtheke

Sie stehen jetzt im Eingangsbereich der Bibliothek. Ihnen gegenüber befindet sich die Ausleihtheke, an der Sie Ihren Ausweis bekommen, Ihre Bücher zurückgeben oder neue ausleihen können.

Auch die Studierendenkarte können Sie hier aktivieren lassen, wenn Sie das nicht selbst schon online getan haben.

Die ZB Soz ist generell montags bis freitags von 8-20 und samstags von 10-18 Uhr geöffnet. Da sich an den Zeiten aber auch mal was ändern kann, schauen Sie bitte zur Sicherheit ab und zu auf unsere Homepage.

Bücher können Sie im Allgemeinen für vier Wochen ausleihen und auch fünfmal verlängern – es sei denn, sie sind von anderer Seite vorgemerkt, dann müssen Sie sie leider zurückgeben. Zeitschriftenbände können Sie auch vier Wochen ausleihen, aber eine Verlängerung ist nicht möglich.
Übrigens können Sie in der ZB Soz auch Bücher der Bibliothek des IfE, der Zentralbibliothek, dem Haus der Niederlande oder der ZB Medizin zurückgeben.

Für zu spät zurückgegebene Medien fallen Gebühren an, diese können Sie am Kassenautomaten im Foyer der Zentralbibliothek (Krummer Timpen 3) bezahlen.

Weitere Infos zur Ausleihe, Fristen und Rückgabe finden Sie auf unseren Flyern oder auf der Homepage.

Und weil wir oft danach gefragt werden: Toiletten finden Sie leider nicht direkt in der Bibliothek, sondern Sie müssen aus der Bibliothek hinaus und dann rechts entlang ins Untergeschoss gehen.

Drehen Sie sich jetzt einmal nach rechts. Neben Ihnen sehen Sie ein paar Schließfächer. Die sind für Examenskandidaten reserviert. Wenn Sie Ihre Abschlussarbeit schreiben und eines davon benutzen möchten, wenden Sie sich bitte mit einer entsprechenden Bescheinigung an unsere Ausleihe.
Neben den Schließfächern sehen Sie auch einen PC. Mit dem können Sie schnell mal nach einem Buch suchen oder einen Blick in Ihr Nutzerkonto werfen und Medien verlängern. Ohne erst Ihre Sachen einschließen zu müssen.

Die nächste Station auf unserem Rundgang befindet sich im Recherchebereich hinter der Ausleihtheke. Bitte denken Sie daran Ihre Jacke und Tasche im Foyer einzuschließen. Wasser und Arbeitsmaterialien können Sie gern mitnehmen.

 

Fotos

Computerrondell im Recherchebereich
© Markus Schröter
  • Kopierraum
    © Markus Schröter
  • Zeitungsleseecke
    © Markus Schröter
  • Feedbackkasten
    © Markus Schröter
  • Zugang zum Freihandbestand und Kopierraum
    © Markus Schröter

Station 03 - Der Recherchebereich

Hier im Recherchebereich können Sie verschiedene Rechner nutzen. Damit können Sie im Bestand der ZB Soz und anderer Bibliotheken der Uni Münster recherchieren, aber auch anderswo. Hier steht Ihnen ein weiterer Katalog-PC, den Sie ja bereits kennen, zur Verfügung.

Die Medien in der ZB Soz sind systematisch nach der Regensburger Verbundklassifikation aufgestellt. Sie können also am Regal stöbern und finden so auch direkt Bücher, die zu Ihrem Thema passen. Um möglichst schnell etwas zu finden, ist es aber praktisch, sich mit dem Katalog ein bisschen auszukennen.

Vielleicht probieren Sie es auch gleich einmal aus: Suchen Sie doch in disco nach einem Buch mit dem Titel „BREXIT“ von 2019 in erster Auflage, der Nachname des Autors ist Adam. Notieren Sie sich die Signaturen und versuchen Sie dann, es bei Ihrem Rundgang in der ZB Soz zu finden. Wenn es hier in der ZB Soz nicht direkt vorhanden ist, haben Sie auch noch eine andere Möglichkeit den Text zu lesen.

Neben dem Katalog-PC gibt es hier auch die Rechner, an denen Sie Texte schreiben oder im Internet und in Datenbanken recherchieren können. Dafür brauchen Sie eine Kennung der WWU IT, also des IT Centers. Studierende bekommen diese Kennung zugeschickt, wenn sie sich einschreiben; andere können an der Ausleihtheke eine Gastkennung bekommen und die zwei vorderen Rechner an der Fensterfront rechts nutzen. Sie sind entsprechend gekennzeichnet.

Wenn Sie einen interessanten Artikel ausdrucken wollen, speichern Sie diesen bitte als PDF-Datei auf einem USB-Stick und drucken Sie ihn an einem Kopiergerät aus. Kopierer finden Sie im Kopierraum. Falls Sie keinen USB-Stick dabeihaben, können Sie gegen Pfand einen an der Ausleihe bekommen.

Auch wenn es mittlerweile viele elektronische Medien bei uns gibt, bestellen wir natürlich auch weiterhin gedruckte Bücher und Zeitschriften. Was ganz neu in die Bibliothek gekommen ist, finden Sie für die erste Zeit im Neuerwerbungsregal. Das befindet sich links vom Computerrondell an der Wand. Stöbern Sie doch ruhig mal, was es so Neues gibt – vielleicht entdecken Sie ja etwas Spannendes, das Sie noch gar nicht auf dem Schirm hatten. Das können Sie dann auch gleich ausleihen und mitnehmen. Sie können aber auch auf unserer Neuerwerbungsseite sich einen Überblick der Neuanschaffungen für die Fächer Politologie und Soziologie verschaffen.

Und auch die Zeitungsleseecke rechts neben dem Neuerwerbungsregal ist vielleicht ganz interessant. Dort finden Sie aktuelle Tageszeitungen und Magazine.

Wenn Sie für wissenschaftliche Zwecke auch ältere Ausgaben dieser Zeitungen brauchen, empfehlen wir Ihnen das Zeitungs-und Pressearchiv, kurz ZUP, in der Innenstadt.

Übrigens: Rechts neben dem Neuerwerbungsregal gibt es einen Briefkasten, in den Sie uns Rückmeldung geben können. Wir freuen uns über konstruktive Kritik und Anregungen – aber auch über ein Lob!

Die nächste Station auf unserem Rundgang ist der Kopierraum. Sehen Sie die Tür hinter dem Computerrondell neben dem großen Scanner? Die führt über den Freihandbestand zum Kopierraum.

 

Station 04 - Der Kopierraum

Im Kopierraum können Sie Literatur kopieren, scannen oder von einem USB-Stick ausdrucken, die Sie für Ihre Arbeiten brauchen. Wenn Sie an der Uni Münster studieren oder arbeiten, können Sie sich die Kopien auch elektronisch per Mail an Ihre Universitätsmailadresse zuschicken, eine Anleitung dazu liegt aus. Und wir haben auch einen Scanner hier im Raum, mit dem Sie wichtige Buchabschnitte oder Dokumente einscannen und auf einem USB-Stick speichern können. Anleitungen zum Drucken und Scannen liegen im Raum aus. Sollten Sie keinen USB-Stick dabeihaben, können Sie sich für kurze Zeit einen an der Ausleihtheke ausleihen.

Für die Kopien oder Ausdrucke bezahlen Sie mit Ihrer Studierendenkarte. In den Mensen der Uni oder dem Studentenwerk können Sie diese mit einem Guthaben aufladen. Während des Semesters ist auch das Bistro im Gebäude der Politikwissenschaft gegenüber der Bibliothek auf der anderen Straßenseite geöffnet. Zu regulären Öffnungszeiten können Sie dort an der Kasse Ihre Karte aufladen.

Münzkopierer gibt es leider nicht in der ZB Soz – wenn Sie also keine Studierendenkarte dabeihaben, müssen Sie auf den Scanner und einen USB-Stick zurückgreifen oder das Ganze per Mail an Ihre Universitätsmailadresse schicken – oder Sie leihen das Buch aus.

Die nächste Station auf unserem Rundgang finden Sie im Freihandbestand. Gehen Sie dazu einfach wieder aus dem Kopierraum heraus.

 

Freihandbestand
Freihandbestand
© Markus Schröter

Station 05 - Der Freihandbestand

Sie stehen jetzt im Freihandbestand, hier sind die Medien nach der Regensburger Verbundklassifikation, kurz RVK, thematisch aufgestellt. Hauptsächlich finden Sie hier Literatur zu den Fächern Politik und Soziologie, aber auch zu Bezugs- und Randwissenschaften und das Europäischen Dokumentationszentrums, kurz EDZ, ist ebenfalls in der ZB Soz aufgestellt.

Da wir alles systematisch nach Themen geordnet haben, können Sie am Regal selbst stöbern und auch direkt Bücher zu Ihrem Thema finden – selbst wenn Sie im Katalog noch nicht darauf gestoßen sind. Dazu hilft Ihnen die relevanzbasierte Aufstellung des Bestandes, wodurch Sie direkten Zugriff auf die hochfrequentierte und aktuelle Literatur haben. Und wenn Sie doch ein bestimmtes Buch oder eine Zeitschrift brauchen, können Sie auch an den Rechnern die Signaturen nachschauen. Im Magazinbestand ist die weniger frequentierte Literatur für Soziologie und Politologie. Diese können Sie im OPAC oder in disco recherchieren und dort für die Ausleihe bestellen. Der Magazinbestand befindet sich im geschlossenen Bereich der Bibliothek. Des Weiteren befinden sich dort die Bestände des Centrums für interdisziplinäre Wirtschaftsforschung. Leider können Sie diese Literatur nur in Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit dem Institut ausleihen, wenn sie im Examen stecken. Aber Sie können sie einsehen und gleich kopieren oder auf einem USB-Stick speichern, was Sie interessiert.

In der gesamten ZB Soz gibt es WLAN. Sie können also überall Ihren Laptop nutzen und auch auf das Internet, Datenbanken und Artikel im Volltext zugreifen. Für das Einloggen brauchen Sie ein Netzzugangspasswort. Das können Sie auf der Seite der WWU IT selbst einrichten.
Übrigens besitzen die meisten Arbeitsplätze Steckdosen.

Haben Sie eigentlich schon das Buch zum Brexit gefunden? Falls nicht: Es ist auch noch anders in Münster verfügbar. Wie genau – das verrät Ihnen der Katalog.

Die nächste Station auf unserem Rundgang ist der große Lesesaal im 1. OG. Gehen Sie bitte hier rechts um die Ecke in das zentrale Treppenhaus und dann die Treppen hoch.

 

Arbeitsplätze im Lesesaal
Arbeitsplätze im Lesesaal
© Markus Schröter

Station 06 - Der Lesesaal

Hier im Lesesaal im 1. OG finden Sie viele ruhige Arbeitsplätze, an denen Sie ungestört arbeiten können.

Schauen Sie sich doch einmal in Ruhe im Lesesaal im 1. OG um. Dort gibt es den Präsenzbestand der ZB Soz, also Bücher die nicht entliehen werden können, da diese zum Arbeiten in der Bibliothek gedacht sind.

Wie Sie ja vielleicht schon wissen, gibt es in der gesamten ZB Soz WLAN. Sie können also Ihren Laptop oder Tablet-PC nutzen. Das Netzzugangspasswort zum Einloggen richten Sie bitte über die Webseite der WWU IT selbst ein.

Neben den Arbeitsplätzen hier im Lesesaal gibt es weitere Arbeitsplätze in unserem Raum des Freihandbestandes und im Zeitschriftenlesesaal. Für Gruppen gibt es zusätzlich noch gesonderte Arbeitsräume hier im Gebäude. Diese erreichen Sie vom Foyer aus über das Treppenhaus direkt neben dem Haupteingang. Sprechen Sie uns an der Ausleihe im Erdgeschoss an. Die Kolleginnen und Kollegen schließen Ihnen die Gruppenarbeitsräume dann auf.

Die vorletzte Station auf unserem Rundgang finden Sie im Zeitschriftenlesesaal im Erdgeschoss. Gehen Sie bitte durch das Treppenhaus in den Recherche-Bereich und dann durch die Tür neben dem Neuerwerbungsregal.

 

Fotos

Semesterapparate und Arbeitsplätze
© Markus Schröter
  • © Markus Schröter

Station 07 - Semesterapparate im Zeitschriftenlesesaal

Im Zeitschriftenlesesaal haben wir die Semesterapparate aufgestellt.

Semesterapparate sind von Dozenten für ein Seminar zusammengestellte Literaturbestände. Diese können Sie für den Zeitraum des Seminars nicht ausleihen, weil jeder zur wichtigen Literatur seines Seminars Zugang haben soll. Da ein Buch manchmal von mehreren Seminaren benötigt wird, gibt es hier Platzhalter-Pappen mit Hinweisen, wo sie das Buch dann finden können. Wenn Sie ein Buch mitgenommen haben zum Kopieren, stellen Sie es danach bitte wieder an die entsprechende Stelle im Semesterapparat zurück. Übrigens stellen immer mehr Lehrende hier auch Kopiervorlagen für Ihre Seminare zur Verfügung; einiges gibt es mittlerweile auch elektronisch im Learnweb der Uni.

Haben Sie sich an den Regalen hier im Zeitschriftenlesesaal schon umgeschaut? Dann haben Sie es sicher längst bemerkt: im Zeitschriftenlesesaal sind ausschließlich Zeitschriften in Heftform in den Klappkästen aufgestellt. In den Fächern der Klappkästen finden Sie die aktuellen Ausgaben der Print-Zeitschriften; sie sind alphabetisch nach dem Zeitschriftentitel sortiert und nicht entleihbar, die gebundenen Zeitschriftenbände sind vier Wochen lang ausleihbar, müssen allerdings erst über den OPAC bestellt werden. Verschaffen Sie sich doch mal einen Überblick, was wir so im Angebot haben und kopieren Sie, was Sie interessiert.

Manchmal kommt es vor, dass Sie ein aktuelles Heft hier nicht finden. Dann kann es sein, dass es gerade beim Buchbinder ist oder an der Ausleihe liegt. Fragen Sie dann an der Ausleihe oder der Auskunft nach. Denken Sie auch daran, dass wir immer mehr Zeitschriften nur noch in elektronischer Form haben. Auf die können Sie über den Katalog zugreifen.

Die letzte Station unserer Tour ist die Auskunft im Recherchebereich. Dort helfen wir Ihnen gern bei kniffligen Recherchefragen oder sonstigen Problemen weiter. Gehen Sie also einfach wieder zurück zum Computerrondell und dann zur Theke neben dem großen Bildschirm.

 

Auskunftstheke
Auskunftstheke
© Markus Schröter

Station 08 - Auskunft und Beratung

Hier an der Auskunft stehen wir Ihnen gern bei allen Fragen und Problemen zur Seite. Wenn Sie Recherchefragen haben oder ein Buch nicht finden können, gibt es meistens doch noch eine Möglichkeit, an die Literatur zu kommen. Auch wenn Sie von zuhause aus recherchieren, beraten wir Sie gern. Rufen Sie uns einfach an – die Telefonnummer finden Sie auf unserer Homepage.

Falls Sie spezielle fachliche Fragen haben, können Sie sich auch an unseren Fachreferenten wenden. Er ist gut mit der Literatur der Soziologie und Politikwissenschaft vertraut und hilft Ihnen auch bei kniffligen Fragen weiter. Die Telefonnummer und E-Mailadresse finden Sie auf der Homepage unter „DIE ZBSOZ“ > „Ansprechpartner“. Weiteres Informationsmaterial zur ZB Soz und der Zentralbibliothek liegt neben der Auskunftstheke aus. Schauen Sie doch mal, was es dort so gibt und nehmen Sie mit, was Sie interessiert.

Hilfreich ist auch das Online-Angebot „ULB-Tutor“ der Zentralbibliothek. Ein Webquest mit Aufgaben, Lösungen und Tipps ist ein guter Einstieg in die grundlegende Literaturrecherche. Schauen Sie einfach auf der Homepage der ZB Soz unter der Rubrik „Service“ > „Schulung“ nach.

Wenn Sie eine Teilnahmebescheinigung für den Rundgang durch die ZB Soz brauchen, können Sie an unserem Webquest teilnehmen. Den Link und weitere Informationen finden Sie am Anfang der Text-Tour.

Und damit sind Sie am Ende des Rundgangs angekommen. Wir hoffen, Sie haben einen guten Einblick in die Zweigbibliothek Sozialwissenschaften bekommen.

Schön, dass Sie unsere Text-Tour so aufmerksam gelesen haben. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag. Und kommen Sie bald wieder!

 

Fotos

Seiteneingang zur Zweigbibliothek Sozialwissenschaften
© Markus Schröter
  • Fahrstuhl in der Bibliothek
    © Markus Schröter
  • Barrierefreie Toilette und Fahrstuhl zu den Gruppenarbeitsräumen im Foyer
    © Markus Schröter

Station Z 01 - Angebote für Menschen mit Behinderungen

Die ZB Soz können Sie fast überall barrierefrei nutzen. Um ins Gebäude zu kommen, gibt es beim Seiteneingang rechts einen Schalter, mit dem Sie die Türen selbst öffnen können.

So kommen Sie einfach ins Foyer und von dort in die Räume der Bibliothek. In der Bibliothek selbst gibt es einen frei zugänglichen Fahrstuhl, über den Sie alle Bereiche erreichen.

Vielleicht haben Sie sich im Foyer auch schon umgesehen und dabei die behindertengerechte Toilette gesehen. Sie ist frei zugänglich und befindet sich direkt neben einem Fahrstuhl. Über diesen Fahrstuhl erreichen Sie die Gruppenarbeitsräume hier im Gebäude, allerdings brauchen Sie dafür einen Schlüssel. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die Kollegen und Kolleginnen an der Ausleihe in der Bibliothek. Auch für weitere Fragen und Unterstützung stehen sie Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Station Z 02 - Die Fernleihe

Sie brauchen ein Buch oder einen Zeitschriftenartikel, der aber nicht in der ZB Soz, der Zentralbibliothek, der Stadtbücherei oder anderen Münsteraner Bibliotheken vorhanden ist? Und online bekommen Sie ihn auch nicht?

Für Monographien können Sie dann einen Anschaffungsvorschlag machen. Ansonsten nutzen Sie am besten die Fernleihe. Mit Ihrem Benutzungsausweis können Sie für 1,50 Euro ein Buch oder einen Artikel per Fernleih-Formular bestellen. Das ist sicher günstiger, als sich das Buch über ein Antiquariat oder im Netz zu kaufen – wenn Sie es da überhaupt bekommen.

Wenn die Medien in Nordrhein-Westfalen vorhanden sind, kommen sie in ein bis zwei Wochen in der ZB Soz an. Ansonsten kann eine Fernleihe bis zu drei Wochen dauern.

Wenn es schneller gehen soll oder das Buch in Münster ausgeliehen ist, können Sie auf kommerzielle Lieferdienste zurückgreifen. Bestellte Bücher und Aufsätze bekommen Sie dann direkt nach Hause geliefert, müssen dafür aber auch mehr bezahlen. Bekannt ist zum Beispiel der Lieferdienst Subito.

Und wenn das Buch oder der Artikel überhaupt nicht in Deutschland vorhanden ist? Dann können Sie noch eine Auslands-Fernleihe aufgeben. Die ist allerdings etwas teurer als eine Inlands-Bestellung, aber immerhin kommen Sie so an die Medien, ohne selbst ins Flugzeug oder den Zug zu steigen.

Weitere Informationen zur Fernleihe sowie das Bestell-Formular finden Sie auf unserer Homepage unter dem Reiter „Ausleihe“. Und Sie können sich natürlich an die Auskunft im Erdgeschoss wenden.

Lernvideo: Fernleihe

Audio-Tour Zentralbibliothek: Z02 - Fernleihe:

Screencast