Von und zur Mühlen'sche Bibliothek in Senden-Bösensell

Barockbibliothek des Jodocus Hermann Nünning
Illustration
© ULB

Geschichte und Bestand

Die 7.570 Titel umfassende Bibliothek auf Haus Ruhr besteht in ihrem Kern aus der Privatbibliothek des Jodocus Hermann Nünning (1675–1753). Er ist der erste Geschichtsschreiber, der sich – auch als Numismatiker – mit der nicht schriftlich überlieferten Landesgeschichte befasst. Seine Bibliothek, ursprünglich als Grundstock für die noch zu errichtende Universitätsbibliothek Münster gedacht, blieb geschlossen erhalten. Sie befindet sich heute auf Haus Alvinghoff. Die Universalität der Sammlung spiegelt sich in der sprachlichen Verteilung: 42 Prozent sind auf Deutsch abgefasst, 46 Prozent in der klassischen Gelehrtensprache Latein, weitere 6 Prozent auf Französisch, der Hofsprache des 18. Jahrhunderts.

mehr Informationen

Recherche

Die Bestände dieser Bibliothek sind in einem Online-Katalog recherchierbar.

Eine Auswahl besonders interessanter Sachgruppen aus der Sammlung wurde inzwischen digitalisiert.

Mit dem Harald Fischer-Verlag in Erlangen ist außerdem eine Kooperationsvereinbarung getroffen worden, um Werke aus den Bereichen Kulturgeschichte und historische Hilfswissenschaften (Geneologie, Numismatik etc.) zu verfilmen.

mehr Informationen zur Recherche

Publikationen

  • Aus der Barockbibliothek Nünning. Sammlung von seltenen Werken zur Kulturgeschichte. – 202 Drucke mit 36.751 Seiten auf 510 Mikrofiches in Kass. – Erlangen: Harald Fischer Verlag 2001. ISBN 3-89131-376-4. EUR 2.850,–
  • Dethlefs, Gerd: Jodocus Hermann Nünning (1675–1753). Archäologe – Numismatiker – Büchersammler.
    In: Berghaus, Peter (Hrsg.): Numismatische Literatur 1500–1864: die Entwicklung der Methoden einer Wissenschaft... Wiesbaden 1995, S. 137–154

Bestandserhaltung

Alle Bestände wurden einer konservatorischen Behandlung unterzogen. Hierzu gehörte insbesondere die Trockenreinigung, das Festigen von Einschlägen und Schließenbändern sowie die Anfertigung von Schutzschubern.

Förderer

Die Katalogisierung der Sammlung wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert.
Die Digitalisierung ausgewählter Sachgruppen wurde gefördert durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung.

Ansprechpartner in Senden

Gebhard von und zur Mühlen
Tel: +49 (0)2536 341131

Horst-Henner von Hopffgarten (Kustos der Bibliothek)
Tel: +49 (0)2536 342381

Haus Alvinghof
Alvingheide 36
48308 Senden