Was leisten Literaturverwaltungsprogramme?

  • Literatur festhalten:
    Literaturverwaltungsprogramme ermöglichen es Literaturangaben aus Datenbanken und Katalogen, sowie von Webseiten, automatisch zu übernehmen und abzuspeichern.
  • Literatur sortieren und kommentieren:
    Die aufgenommenen Literatur kann thematisch sortiert und mit Schlagwörtern und Notizen versehen werden.
  • Zitieren im eigenen Text:
    Mit Literaturverwaltungsprogrammen können Sie die gesammelte Literatur in Ihren Texten zitieren und automatisiert Literaturverzeichnisse erstellen. Hierzu stellen die Programme eine Vielzahl von Zitierstilen zur Auswahl.
    Wichtiger Hinweis: Verlassen Sie sich nicht blind auf ein Literaturverwaltungsprogramm, sondern prüfen Sie alle Literaturverzeichnisse, trotzdem sorgfältig. Hinweise zum Zitieren und zu unterschiedlichen Zitierstilen finden Sie im LOTSE-Artikel Literatur zitieren.

Welches Literaturverwaltungsprogramm?

Bei der Wahl eines Literaturverwaltungsprogramms können unterschiedliche Überlegungen eine Rolle spielen. Zum Teil ist es aber auch eine Geschmackssache, welches Programm Ihnen bezüglich der Handhabung am besten gefällt.

Entscheidungskriterien

  • Technische Rahmenbedingungen:
    Mit welchem Betriebssystem und mit welchem Textverarbeitungsprogramm arbeiten Sie? Unterstützt das Programm diese? Möchten Sie online auf Ihre Daten zugreifen können oder möchten Sie das Programm auf Ihrem Rechner lokal nutzen?
  • Kosten:
    Einige Literaturverwaltungsprogramme sind kostenpflichtig, andere kostenlos. Manche Programme sind in eingeschränktem Umfang kostenlos nutzbar. Viele Hochschulen haben Campuslizenzen für Literaturverwaltungsprogramme erworben. Informieren Sie sich auf den Seiten Ihrer Hochschule/Hochschulbibliothek.
  • Funktionen:
    Was sollte das Programm können? Gibt es Funktionen, die Ihnen besonders wichtig sind? Grundsätzlich bieten die Programme einen ähnlichen Funktionsumfang an, unterscheiden sich aber bei einzelnen Funktionen. Manchmal spielen auch Details eine Rolle, z.B. ob das Literaturverwaltungsprogramm den Import aus einem bestimmten Suchinstrument bzw. eine ganz bestimmten Zitierstil unterstützt.
  • Schulung und Beratung:
    Viele Hochschulen bieten Schulungen und/oder Beratungen für bestimmte Programme an. Wenn Sie Wert auf eine Unterstützung vor Ort legen, informieren Sie sich auf den Seiten Ihrer Hochschule/Bibliothek.

 

Verschiedene Programme (Auswahl)

  • Citavi

    Link zur Website: Citavi

    Betriebssystem:
    Citavi für Windows: Windows
    Citavi Web: Windows, Mac OS, Linux
    Wichtig: Citavi Web umfasst nicht alle Funktionen von Citavi für Windows: Fehlende Funktionen

    Kosten:
    Mit der kostenlosen Citavi-Version können Sie mit bis zu 100 Einträgen pro Projekt (Literatursammlung zu einem Thema) arbeiten. Mit einer Citavi-Lizenz entfällt diese Beschränkung. Die ULB Münster hat eine Campuslizenz für das Literaturverwaltungsprogramm Citavi erworben.
    Weitere Informationen zu Citavi an der Universität Münster erhalten Sie unter: ULB-Tutor: Literaturverwaltung

    Besonderheiten:
    Mit Citavi können Sie nicht nur Ihre Literatur festhalten und sortieren, sondern auch direkte und indirekte Zitate. Es besteht die Möglichkeit Aufgaben zu verwalten und kollaborativ zu arbeiten.

  • EndNote

    Link zur Website: EndNote

    Betriebssystem: Windows, MacOS / lokale Installation und Webversion

    Kosten:
    Es gibt eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version von EndNote. EndNote basic (kostenlos) ist gegenüber der kostenpflichtigen Version in ihrem Funktionsumfang eingeschränkt.
    Alle Institute der Universität Münster können für Ihre Beschäftigten Lizenzen für EndNote beziehen: EndNote für Institute der Universität Münster

  • Mendeley

    Link zur Website: Mendeley

    Betriebssystem: Windows, MacOS, Linux / lokale Installation und Webversion

    Kosten:
    Kostenlos bis zu einem bestimmten Speichervolumen. Diese Einschränkung gilt nur, wenn Sie die Daten im Internet speichern. Eine Speicherplatzerweiterung ist kostenpflichtig.

    Besonderheiten:
    Bei Mendeley steht besonders die gemeinsame Bearbeitung und der Austausch mit anderen Personen im Mittelpunkt.

  • Zotero

    Link zur Website: Zotero

    Betriebssystem: Windows, MacOS, Linux / lokale Installation und Webversion

    Kosten:
    Kostenlos bis zu einem bestimmten Speichervolumen. Diese Einschränkung gilt nur, wenn Sie die Daten im Internet speichern. Eine Speicherplatzerweiterung ist kostenpflichtig.

    Besonderheiten:
    Zotero wird Open Source zur Verfügung gestellt und von einer Community ständig weiterentwickelt. Über öffentliche und private Gruppen kann gesammelte Literatur mit anderen Personen geteilt werden.

Vergleiche von Literaturverwaltungsprogrammen

Reference Management Systems
Informationen zu Citavi, EndNoteWeb, JabRef, Mendely, Papers, RefWorks, Zotero ; zusammengestellt vom Max-Planck-Institut.

Literaturverwaltungsprogramme im Überblick
Dieser Vergleich stammt von der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB).

Vergleich Literaturverwaltungsprogramme
detaillierte Tabelle mit Vergleichen der bekanntesten Literaturverwaltungsprogramme

Wikipedia: Comparison of reference management software
sehr ausführlicher Vergleich vieler Literaturverwaltungsprogramme