Sprach- und Literaturwissenschaft im Netz: aktuelle Linktipps

Kennen Sie schon … "Pink Trombone"?
Screenshot des Tools Pink Trombone Artikulatorische Phonetik anschaulich erklärt: Sie können bei diesem Modell die Position der Zunge und andere Faktoren verändern und beobachten, welche Auswirkungen das auf die Bildung von Tönen im Mundraum hat.
Das Tool, das von einem Wissenschaftler der Tschechischen Akademie der Wissenschaften entwickelt wurde, ist online frei verfügbar.

SWR2-Wissen-Podcast "Physik und Literatur – Wechselspiele der Welterklärung"
Logo SWR2 bei Wikimedia Commons "Ob Relativitätstheorie, Quantenphysik oder Urknall-Theorie? Die Entwicklungen der modernen Physik haben immer wieder auch Schriftsteller fasziniert. Autoren wie Robert Musil und Herrmann Broch ließen zu Beginn des 20. Jahrhunderts Aspekte der physikalischen Forschung in ihre Werke einfließen. In seinem Stück "Die Physiker" zeichnete Friedrich Dürrenmatt 1963 den Atomwissenschaftler als Weltvernichter. In den Texten heutiger Autoren hat sich das Bild gewandelt: Bei Ulrike Draesners ist der Astrophysiker der Romancier unter den Naturwissenschaftlern, weil er uns die Geschichte vom Anfang der Welt erzählt. Und der Schriftsteller und studierte Astrophysiker Ulrich Woelk erkundet in seinem Roman "Schrödingers Schlafzimmer" Liebesbefindlichkeiten mittels Quantensprung und Parallelwelten. Literatur und Physik? Ein reizvolles Wechselspiel der Welterklärung und der Lebensklugheit." (SWR, Andreas Trojan)
Sie können die Sendung, die am 9.3.2017 in der Reihe "SWR2 Wissen" lief, über die Seite des SWR nachhören oder als Audiodatei herunterladen.

Podcasts zur Gesprächsreihe »Gebundenes Leben – Literatur über das Alter«
Logo der Körber-Stiftung "Wie fühlt es sich an, älter zu werden – und wie erleben es die Angehörigen? Was heißt Selbstbestimmung im Alter? Welche Rolle spielt das Älterwerden in unserer Gesellschaft?"
Diesen Fragen gingen die Körber-Stiftung und das Literaturhaus Hamburg 2016 mit der Reihe »Gebundenes Leben – Literatur über das Alter« nach. An vier Abenden kamen Schriftsteller, Kulturwissenschaftler und Soziologen ins Gespräch und regten über unterschiedliche Perspektiven zur Diskussion an.
Die vier Folgen:
1. "Literatur über das Alter"
2. "Vergängliche Bilder"
3. "Späte Lebenswahrheiten"
4. "Stille Erinnerungen"

Aus unseren Neuerwerbungen

Social media discourse, (dis)identifications and diversities
Buchcover This volume serves as an in-depth investigation of the diversity of means and practices that constitute (dis)identification and identity construction in social media. Given the increasing prevalence of social media in everyday life and the subsequent growing diversity in the types of participants and forms of participation, the book makes the case for a rigorous analysis of social media discourses and digital literacy practices to demonstrate the range of semiotic resources used in online communication that form the foundation of (dis)identification processes. Divided into two major sections, delineating between the (dis)identification of the self across various social categories and the (dis)identification of the self in relation to the "other", the book employs a discourse-ethnographic approach to highlight the value of this type of theoretical framework in providing nuanced descriptions of identity construction in social media and illuminating their larger, long-term societal and cultural implications. This volume is a key resource for researchers, and students in sociolinguistics, discourse studies, computer-mediated communication, and cultural studies.
zum Buch im ULB-Katalog
zum Buch auf der Verlags-Website

Mimikry: Das Spiel des Lesens
Buchcover Ein Salonspiel, ein Täuschungsmanöver und ein Zeitvertreib: »MIMIKRY« versammelt 101 Schriftsteller, Journalisten und Künstler zur Literatur-Fälscherei: Wer einen Romananfang am glaubwürdigsten imitiert, eine markante literarische Stimme am besten trifft, gewinnt. Ein Kompendium der literarischen Bildung und Hochstapelei: Zum Mitlesen und Mitraten.
zum Buch im ULB-Katalog
zum Buch auf der Verlags-Website

Nachrichten aus der Sprachwissenschaft

  • Unmasking Slurs

    [23.07.2017, 03:36] I'm sympathetic to many of the arguments offered in a guest post by Robert Henderson, Peter Klecha, and Eric McCready (HK&M) in response to Geoff Pullum's post on "nigger in the woodpile," no doubt because they are sympathetic to some of the things I said in my reply to Geoff. But I have to object […]
  • Response to Pullum on slurs

    [21.07.2017, 00:45] This is a guest post by Robert Henderson, Peter Klecha, and Eric McCready in response to Geoff Pullum's post of July 10. My only role was offering in advance to post a reply if the authors would like me to. I'm a good friend of Geoff Pullum and a friend of the authors. What follows […]
  • Gefahr, drohende

    [20.07.2017, 21:34] Die bayerische CSU hat einen neuen Rechtsbegriff erfunden, die → drohende G. Der Bayerische Landtag hat gerade ein „Gesetz zur effektiveren Überwachung gefährlicher Personen“ beschlossen. Das erlaubt der Polizei künftig, Wohnungen zu durchsuchen oder Menschen ins Gefängnis zu stecken, wenn die … Weiterlesen →
  • ITUG-Reisestipendien für die DHd Konferenz 2018

    [20.07.2017, 15:12] Vom 26. Februar bis zum 2. März 2018 findet an der Universität Köln die Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum unter dem Leitthema „Kritik der digitalen Vernunft“ satt. Wer erfolgreich einen Beitrag (Poster, Vortrag, Panel, Workshop) mit signifikantem TUSTEP-Bezug eingereicht hat, erhält die Möglichkeit sich für ein Reisekostenstipendium der International TUSTEP User Group (ITUG) zu […]
  • Rescued debate

    [20.07.2017, 14:40] Yesterday Sharon Klein wrote to ask about the 2010 debate on Language and Thought hosted by The Economist: Some colleagues in other departments (notably in philosophy) have been asking to talk about the hypothesis, linguistic relativism, and the actual research around the issues. While I can (and have begun to) collect relevant papers for a […]
  • 5300 Jahre Schrift – Neuerscheinung, HCCH & SFB 933

    [20.07.2017, 14:20] Entstanden aus der akademischen Mittagspause 2015 in Heidelberg und herausgegeben von Michaela Böttner, Ludger Lieb, Christian Vater, Christian Witschel: „In 50 Beiträgen werden 50 Schriftträger vorgestellt, die so verschieden sind wie ihre Herkunft und ihre Schreiber und Leser: Mesopotamische Steuerlisten in Keilschrift, altägyptische Totenbücher, klassisch-griechische Vasenmalereien, römische Tempelinschriften und Graffiti, mittelalterliche Prachtbibeln, Reliquienkästchen und Teufelspakte, […]
  • Ausschreibung: Postdoktorandenstipendium (Trier Center for Digital Humanities)

    [19.07.2017, 13:17] Im Rahmen der vom Land Rheinland-Pfalz geförderten Forschungsinitiative ist am Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier/Trier Center for Digital Humanities zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Postdoktorandenstipendium für die Dauer von 12 Monaten mit der Option um Verlängerung bis zum 31.12.2018 zu vergeben. Bewerbungsfrist ist der 15. August 2017. 2017_TCDH_Ausschreibung_Postdoktorandenstipendium
  • Ausschreibung: Doktorandenstipendium (Trier Center for Digital Humanities)

    [19.07.2017, 13:16] Im Rahmen der vom Land Rheinland-Pfalz geförderten Forschungsinitiative ist am Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier/Trier Center for Digital Humanities zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Doktorandenstipendium für die Dauer von 12 Monaten mit der Option um Verlängerung bis zum 31.12.2018 zu vergeben. Bewerbungsfrist ist der 15. August 2017. 2017_TCDH_Ausschreibung_Doktorandenstipendium
  • CfP: verlängerte Deadline ‚Teach4DH‘

    [18.07.2017, 09:20] Die Deadline für den Workshop ‚Teach4DH‘ wurde bis zum 23.07. verlängert. Weitere Informationen unter https://teach4dh.github.io/
  • Helpful Google

    [18.07.2017, 00:44] The marvels of modern natural language processing: Michael Glazer, who sent in the example, wonders whether Google Translate has overdosed on old Boris and Natasha segments from Rocky and Bullwinkle: But it seems that the Google speech synthesis systems are not in on the fun, because if I accept Helpful Google's suggestion that I might […]
  • Annals of redundancy and masochism

    [17.07.2017, 07:20] Two gems from Chris Brannick via Facebook (the first is from the site of the Immortality Pills in Guangzhou and the second is from the Langham Place Hotel, also in Guangzhou): 1. yánjìn xiédài 严禁携带 ("it is forbidden to carry") wéijìn wùpǐn 违禁物品 ("prohibited items") 2. xǐngshén zhī xuǎn 醒神之选 ("wake up selection") dāndiǎn zǎocān […]
  • Annals of poor translation

    [17.07.2017, 07:12] Below are two pages from the instruction book for a small point and shoot digital camera (the original in Chinese and the corresponding page translated into English). As you can see, the language display has a couple of strange choices. jiǎn Zhōng 简中 ("simplified Chinese [characters]") fán Zhōng 繁中 ("traditional Chinese [characters]") — fán 繁 […]
  • Serious earworm infection

    [17.07.2017, 04:32] I had heard "Let Me Love You" by D J Snake featuring Justin Bieber many times on the radio and was intrigued by several things: 1. Who / what is D J Snake? 2. In what way is the super famous Biebs "featured" on a record by a D J named Snake?  In other words, […]
  • Incrimination by presupposition? The Goldstone e-mail

    [16.07.2017, 19:56] Paul Kay offered the following item for discussion around the water cooler at Language Log central: Here's an excerpt from the initial email from Rob Goldstone to Donald Trump, Jr.: ​"This is obviously very high level and sensitive information but is part of Russia and its  government’s support for Mr. Trump – helped along by Aras and […]
  • North America on the Belt and Road?

    [16.07.2017, 11:09] I've spent the past couple of days at the "Belt and Road Forum for Language Resources", organized by the "Beijing Advanced Innovation Center for Language Resources". There are other recently-founded Beijing Advanced Innovation Centers for "Future Education", "Genomics", "Soft Matter Science and Engineering", "Intelligent Robots and Systems", "Big Data and Brain Computing", "Future Visual Entertainment", […]

Die Nachrichten stammen aus den Blogs „Language Log“, lexikographieblog, Neusprech, „Sprachlog“ und „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“ sowie der Podcast-Reihe "angesprochen" der Uni Zürich und der sprachwissenschaftlichen Linksamlung LinseLinks.
Sie können auch den kombinierten RSS-Feed aus diesen Quellen abonnieren.

Nachrichten aus der Literatur(wissenschaft)

  • Ausschreibung: 6 Promotionsplätze, PhD-Net »Das Wissen der Literatur« an der Humboldt-Universität zu Berlin (Bewerbungsschluss: 30.07.2017)

    [23.07.2017, 10:00] Das an der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelte, bi-nationale Promotionsnetzwerk PhD-Net »Das Wissen der Literatur« vergibt zum 1. Oktober 2017 sechs Promotionsplätze (ohne Stipendium; mit Unterstützung des Auslandsaufenthalts) Das PhD-Net »Das Wissen der Literatur« ist ein bi-nationales Promotionsprogramm, das in den Instituten … Weiterlesen →
  • Stellenausschreibung: Head of School, University of Sydney (Bewerbungsschluss: 23.07.2017)

    [22.07.2017, 10:00] The Faculty of Arts and Social Sciences (FASS) wishes to appoint a distinguished academic as Head of School, School of Literature, Art and Media. The individual appointed will have a record of original and innovative contributions to research, learning and … Weiterlesen →
  • Aus dem Netz gefischt: State of the Discipline

    [21.07.2017, 10:00] Alle 10 Jahre erscheint ein Bericht der American Comparative Literature Association (ACLA) über den aktuellen Zustand der Komparatistik. Mit dem ACLA Report on the State of the Discipline 2014-2015, herausgegeben unter Ursula Heise, erscheint der Bericht zum ersten Mal in … Weiterlesen →
  • ITUG-Reisestipendien für die DHd Konferenz 2018

    [20.07.2017, 15:12] Vom 26. Februar bis zum 2. März 2018 findet an der Universität Köln die Jahrestagung der Digital Humanities im deutschsprachigen Raum unter dem Leitthema „Kritik der digitalen Vernunft“ satt. Wer erfolgreich einen Beitrag (Poster, Vortrag, Panel, Workshop) mit signifikantem TUSTEP-Bezug eingereicht hat, erhält die Möglichkeit sich für ein Reisekostenstipendium der International TUSTEP User Group (ITUG) zu […]
  • 5300 Jahre Schrift – Neuerscheinung, HCCH & SFB 933

    [20.07.2017, 14:20] Entstanden aus der akademischen Mittagspause 2015 in Heidelberg und herausgegeben von Michaela Böttner, Ludger Lieb, Christian Vater, Christian Witschel: „In 50 Beiträgen werden 50 Schriftträger vorgestellt, die so verschieden sind wie ihre Herkunft und ihre Schreiber und Leser: Mesopotamische Steuerlisten in Keilschrift, altägyptische Totenbücher, klassisch-griechische Vasenmalereien, römische Tempelinschriften und Graffiti, mittelalterliche Prachtbibeln, Reliquienkästchen und Teufelspakte, […]
  • CfP: „Anna Freud and Play conference“, London (21.07.2017)

    [20.07.2017, 10:00] Call for Papers für die  „Anna Freud and Play conference“ | King’s College London Deadline Abstract: 21. Juli 2017 | Datum der Veranstaltung: 15. September 2017 Anna Freud and Play conference Friday 15 September 2017 King’s College London Following an … Weiterlesen →
  • Ausschreibung: Postdoktorandenstipendium (Trier Center for Digital Humanities)

    [19.07.2017, 13:17] Im Rahmen der vom Land Rheinland-Pfalz geförderten Forschungsinitiative ist am Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier/Trier Center for Digital Humanities zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Postdoktorandenstipendium für die Dauer von 12 Monaten mit der Option um Verlängerung bis zum 31.12.2018 zu vergeben. Bewerbungsfrist ist der 15. August 2017. 2017_TCDH_Ausschreibung_Postdoktorandenstipendium
  • Ausschreibung: Doktorandenstipendium (Trier Center for Digital Humanities)

    [19.07.2017, 13:16] Im Rahmen der vom Land Rheinland-Pfalz geförderten Forschungsinitiative ist am Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier/Trier Center for Digital Humanities zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Doktorandenstipendium für die Dauer von 12 Monaten mit der Option um Verlängerung bis zum 31.12.2018 zu vergeben. Bewerbungsfrist ist der 15. August 2017. 2017_TCDH_Ausschreibung_Doktorandenstipendium
  • Werner Hamacher (27. April 1948 – 7. Juli 2017)

    [19.07.2017, 10:00] Am 7. Juli 2017 verstarb der Literaturwissenschaftler und Philosoph Werner Hamacher. Als Gründungsdirektor verantwortete Werner Hamacher 1998 die Etablierung des eigenständigen Instituts für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Frankfurter Goethe-Universität. Dem vorausgegangen waren Lehrtätigkeiten an der École Normale Supérieure … Weiterlesen →
  • CfP für die neue Monographienreihe „Written Culture and Identity“

    [18.07.2017, 10:00] Call for Papers für die neue Monographienreihe „Written Culture and Identity“ Written Culture and Identity Editor: Miriam Cooke, Duke University Advisory Board: Caroline Rooney, University of Kent Ayman A. El-Desouky, SOAS Erdağ Göknar, Duke University Dalia Mostafa, University of Manchester … Weiterlesen →

Die Nachrichten umfassen die neuesten Beiträge der Weblogs AVL-Blog, "literaturundfeuilleton", „literaturen.net“ und „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“.
Sie können auch den kombinierten RSS-Feed aus diesen Quellen abonnieren.
Weitere interessante Nachrichten-Quellen finden Sie in der Rubrik Ihr Fach im Internet.