Neuerwerbungen, Links und Tipps für die Sprach- und Literaturwissenschaft aus der ULB

  • Kennen Sie schon … „Sommers Weltliteratur to go“?

    [13.02.2019, 07:00] Zusammenfassungen literarischer Werke müssen nicht immer staubtrocken sein. Ein guter Beweis dafür sind die Videos, die Michael Sommer, Literaturwissenschaftler und Dramaturg, mit Playmobil-Figuren erstellt: Unter dem Motto „Sommers Weltliteratur to go“ sind mittlerweile rund 180 10-Minuten-Folgen entstanden – und wöchentlich … Weiterlesen →
  • Aus unseren Neuerwerbungen – Sprachen und Literaturen allgemein 2019.2

    [06.02.2019, 07:00] Sprache – Kultur – Kommunikation: Ein internationales Handbuch zu Linguistik als Kulturwissenschaft Das Ziel des Handbuchs ist es, die ‚kulturwissenschaftliche Lücke‘ in der Sprachwissenschaft historisch und systematisch zu reflektieren sowie einen Beitrag zu ihrer Schließung zu leisten. Die Klärung der … Weiterlesen →
  • Neue sprachwissenschaftliche Open-Access-Zeitschriften

    [30.01.2019, 07:00] Erfreulicherweise sind in letzter Zeit einige neue Zeitschriften gegründet worden, die gemäß des Open-Access-Prinzips kostenlos zugänglich sind. Kennen Sie diese schon? 10plus1 | Living LinguisticsDieses Journal, das von Sprachwissenschaftlern der Uni Halle federführend herausgegeben wird, möchte eine Plattform für „work … Weiterlesen →
  • Kennen Sie schon … Lingua Libre?

    [23.01.2019, 07:00] „Lingua Libre is a library of audio records that everyone can complete by giving a few words, some proverbs, a few sentences, and so on.Lingua Libre has been designed so that everyone can pass on to future generations the fragile … Weiterlesen →
  • SWR2-Wissen-Podcast: „Romane von „Orlando“ bis heute – Gender in der Literatur“

    [16.01.2019, 07:00] „Lange ist es her, da schrieb Simone de Beauvoir über „Das andere Geschlecht“. Die feministische Debatte über Geschlechterrollen war eröffnet. Heute, fast 70 Jahre später, ist fast nur noch von „Gender“ die Rede. Es gibt nicht nur „männlich“ oder „weiblich“, … Weiterlesen →

Diese Nachrichten stammen aus dem FachBlog der ULB aus der Kategorie Sprachen und Literaturen allgemein.

Nachrichten aus der Sprachwissenschaft

  • Sinitic for "iron" in Balto-Slavic

    [15.02.2019, 13:57] [This is a guest post by Chris Button] There are a couple of brief suggestions in Mallory & Adams' Encyclopedia of Indo-European Culture (1997:314;379) that the Lithuanian word geležis and Old Church Slavonic word želežo for "iron", which following Derksen (2008:555) may be derived from Balto-Slavic *geleź-/*gelēź- (ź being the IPA palatal sibilant ʑ), could […]
  • Veranstaltung: DARIAH-DE Methodenworkshop „Natural Language Processing“, Mainz, 18.-19.02.2019

    [15.02.2019, 13:14] Am 18. und 19.2.19 findet an der Hoschule Mainz ein Workshop zum Thema ‚Natural Language Processing‘ statt. Veranstaltungsort: Hoschule Mainz, Lucy-Hillebrand- Straße 2; Raum b1.05/07 Programm Montag 18.02.2018 12:15 – 12:45 Biographien: Linguistische und literarische Besonderheiten (Anna Aschauer) 12:45 – 14:00 Semantische Informationen analysieren in DKPro Core (Leon Martin) 14:00 – 14:30 Kaffeepause 14:30 – […]
  • Call for Papers: Doctoral Symposium on Research on Online Databases in History (RODBH 2019)April 4th-5th 2019, Leipzig

    [15.02.2019, 10:32] The doctoral symposium deals with research on online databases in the academic field of history. It gathers Ph.D. students from the Humanities, Computer Science and Digital Humanities who are using Semantic Web technologies and are concerned with Ontology building in their projects. The Doctoral Symposium will provide students with: a scientific environment within an interdisciplinary […]
  • "Hello" sung by a Kazakh

    [15.02.2019, 02:24] Here is Dimash Kudaibergen singing "Hello": His voice is electrifying, rich with emotion and having an incredible range of 6 octaves and 2 semitones from C2 to D8. As with Enkh Erdene, the Mongolian cowboy, singing "Amarillo by Morning", this is an astonishing performance.  Dimash has performed songs in twelve different languages:  his native language […]
  • Calling (a) moose

    [14.02.2019, 17:27] Headline from the Bangor Daily News (Feb. 13, 2019): "Maine now holds the world record for most people calling a moose at the same time." Screenshot for posterity: Update: The headline has been changed to read, "Maine now holds the world record for simultaneous moose-calling." The body of the article reveals that the moose-calling record […]
  • Call for Abstracts: CLARIN Annual Conference 2019

    [13.02.2019, 16:56] Die CLARIN Annual Conference ist das größte jährliche Event für all diejenigen, die an Aufbau und Betrieb von CLARIN in Europa arbeiten. Ebenso ist das Event interessant für alle Repräsentanten der Nutzungsgemeinde aus Geistes- und Sozialwissenschaften. Die diesjährige CLARIN Annual Conference findet vom 30. September – 2. Oktober 2019 in Leipzig statt. Der Call for […]
  • Stellenausschreibungen: Zwei Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d, 100%, E 13 TV-L) an der Universität Tübingen, Seminar für Sprachwissenschaft (Entwicklung und Datenmanagement)

    [13.02.2019, 16:32] Am Seminar für Sprachwissenschaft der Universität Tübingen bildet der Aufbau von nationalen und europäischen Forschungsdateninfrastrukturen für die Digital Humanities einen wichtigen Schwerpunkt in der Forschung (siehe www.clarin-d.net). Zur Unterstützung laufender Forschungsprojekte im Bereich der Datenmodellierung und des Forschungsdatenmanagements suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 100% E 13 TV-L vorerst befristet bis zum […]
  • Contextualized Muppet Embeddings

    [13.02.2019, 12:39] Over the past few years, it's been increasingly common for computational linguists to use various kinds of "word embeddings". The foundation for this was the vector space model, developed in the 1960s for document retrieval applications, which represents a piece of text as a vector of word (or "term") counts. The next step was latent […]
  • Too few words to describe emotions

    [13.02.2019, 00:54] At about 22:45 of the BBC discussion program The Moral Maze, Natasha Devon  asserts Your browser does not support the audio element. Well it- I- again, one of the problems is language, actually, because in English, we have a very limited emotional vocabulary. When you look at other languages, they- they have a much broader amount of […]
  • Only the Communist Party can save the earth

    [12.02.2019, 21:51] Movie ticket for "Liúlàng dìqiú 流浪地球" ("Wandering earth"): (Source) The line at the bottom of the ticket reads: zhǐyǒu gòngchǎndǎng kěyǐ jiù dìqiú 只有共产党可以救地球 "Only the Communist Party can save the earth" From a Chinese graduate student: The line at bottom shows the degree to which the theaters are desperate to survive under the tension […]
  • Portentous periods

    [12.02.2019, 12:33] Further developments in the indexicality (intexticality?) of punctuation: Friend sends me a chat message that's just "Hey." Me: oh my god what's with the period has someone died (Reader, it was fine.) — Gretchen McCulloch (@GretchenAMcC) February 7, 2019 This augurs well for the success of Gretchen McCullough's forthcoming book, Because Internet. Some background on […]
  • The consequence is proud

    [11.02.2019, 18:13] From Yixue Yang: No problem with the top half of the sign, but the bottom is a disaster.  The Chinese says: hòuguǒ zìfù 后果自负 ("[you your]self will be responsible for the consequences") The mistranslation of zìfù 自负 as "proud" comes from the fact that it means both "bear the responsibility oneself" and "be conceited". Microsoft […]
  • Reclamation of a wasteland by an army unit

    [11.02.2019, 18:10] Jane Skinner received this from a friend who saw it in Chengdu, Sichuan: The translation for the mysterious fourth item on the menu, "reclamation of a wasteland by an army unit" is taken directly from Baidu Fanyi for jūntún 军屯.  The translator simply ignored the last two characters, guōkuī 锅盔, which literally mean "pot helmet". […]
  • Stellenausschreibung: Projektkoordination FID BBI, Wolfenbüttel

    [11.02.2019, 17:26] Die Herzog August Bibliothek sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zunächst 22 Monate eine Projektkoordinatorin / einen Projektkoordinator (0, 75 Entgeltgruppe 13 TV-L) im Fachinformationsdienst Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft (FID). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Für das FID-Projekt wird eine längere Förderungsphase angestrebt. Die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel ist eine zentrale Institution zur Erforschung […]
  • The unpredictability of Chinese character formation and pronunciation, pt. 2

    [11.02.2019, 14:08] Emma Knightley asks: My background is that I grew up in Taiwan learning Traditional Chinese and now most of what I use in my professional life is in Simplified Chinese. How exactly should the character of hē, "to drink," be written? I grew up learning that the character inside the bottom-right enclosure is 人. Now […]

Diese Nachrichten stammen aus den Blogs „Language Log“, lexikographieblog, Neusprech, „Sprachlog“ und „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“.
Sie können auch den kombinierten RSS-Feed aus diesen Quellen abonnieren.

Nachrichten aus der Literatur(wissenschaft)

  • Veranstaltung: DARIAH-DE Methodenworkshop „Natural Language Processing“, Mainz, 18.-19.02.2019

    [15.02.2019, 13:14] Am 18. und 19.2.19 findet an der Hoschule Mainz ein Workshop zum Thema ‚Natural Language Processing‘ statt. Veranstaltungsort: Hoschule Mainz, Lucy-Hillebrand- Straße 2; Raum b1.05/07 Programm Montag 18.02.2018 12:15 – 12:45 Biographien: Linguistische und literarische Besonderheiten (Anna Aschauer) 12:45 – 14:00 Semantische Informationen analysieren in DKPro Core (Leon Martin) 14:00 – 14:30 Kaffeepause 14:30 – […]
  • Call for Papers: Doctoral Symposium on Research on Online Databases in History (RODBH 2019)April 4th-5th 2019, Leipzig

    [15.02.2019, 10:32] The doctoral symposium deals with research on online databases in the academic field of history. It gathers Ph.D. students from the Humanities, Computer Science and Digital Humanities who are using Semantic Web technologies and are concerned with Ontology building in their projects. The Doctoral Symposium will provide students with: a scientific environment within an interdisciplinary […]
  • Call for Abstracts: CLARIN Annual Conference 2019

    [13.02.2019, 16:56] Die CLARIN Annual Conference ist das größte jährliche Event für all diejenigen, die an Aufbau und Betrieb von CLARIN in Europa arbeiten. Ebenso ist das Event interessant für alle Repräsentanten der Nutzungsgemeinde aus Geistes- und Sozialwissenschaften. Die diesjährige CLARIN Annual Conference findet vom 30. September – 2. Oktober 2019 in Leipzig statt. Der Call for […]
  • Stellenausschreibungen: Zwei Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d, 100%, E 13 TV-L) an der Universität Tübingen, Seminar für Sprachwissenschaft (Entwicklung und Datenmanagement)

    [13.02.2019, 16:32] Am Seminar für Sprachwissenschaft der Universität Tübingen bildet der Aufbau von nationalen und europäischen Forschungsdateninfrastrukturen für die Digital Humanities einen wichtigen Schwerpunkt in der Forschung (siehe www.clarin-d.net). Zur Unterstützung laufender Forschungsprojekte im Bereich der Datenmodellierung und des Forschungsdatenmanagements suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 100% E 13 TV-L vorerst befristet bis zum […]
  • Stellenausschreibung: Projektkoordination FID BBI, Wolfenbüttel

    [11.02.2019, 17:26] Die Herzog August Bibliothek sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zunächst 22 Monate eine Projektkoordinatorin / einen Projektkoordinator (0, 75 Entgeltgruppe 13 TV-L) im Fachinformationsdienst Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft (FID). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Für das FID-Projekt wird eine längere Förderungsphase angestrebt. Die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel ist eine zentrale Institution zur Erforschung […]
  • Die Nachhaltigkeitsproblematik digitaler Editionen – Workshopbericht

    [09.02.2019, 18:00] Dass digitale Editionen über die Möglichkeiten ihrer gedruckten Vorgänger und Gegenstücke in vielerlei Hinsicht hinausgehen können, ist breit akzeptiert und in manchem Antragstext schon zur festen Floskel geronnen. Die Editionspraxis im digitalen Medium bietet Raum für ein Textverständnis jenseits eindeutig kanonisierter Fassungen. Stattdessen sieht es “fragile, kollektive, kooperative, intertextuell verwobene, hypertextuell gestufte und segmentierte, temporal veränderliche […]
  • Professuren für Digital Humanities

    [06.02.2019, 16:02] Die hier gebotene Tabelle ist die Fortführung der Dokumentation aus meinem Blogpost „Zur Professoralisierung der Digital Humanities„, den ich vom März 2016 bis Ende 2018 gepflegt habe. Jener enthielt neben der der seit 2009 ausgeschriebenen Stellen einige inhaltliche Kommentare sowie ein paar Visualisierungen. Der kommentierende Text, der sich ursprünglich auf die Situation bis März 2016 […]
  • Stellenausschreibung: Wissenschaftler-Stelle (m/w/d) (TV-L E 13 / 50% / Kennziffer 3/2019) am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (Mannheim)

    [04.02.2019, 13:13] Am Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (Mannheim), Abteilung Lexik, ist für das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt „Deutsche Lehnwörter in polnischen Dialekten als Spiegel des Sprachkontakts“ ab 1. April 2019 eine Wissenschaftler-Stelle (m/w/d) (TV-L E 13 / 50% / Kennziffer 3/2019) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Möglichkeit zur Promotion […]
  • 2019 IIIF Annual Conference, 24.-28.6.2019 in Göttingen: Call for Proposals

    [04.02.2019, 10:56] Das International Image Interoperability Framework (IIIF) richtet seine diesjährige Jahreskonferenz vom 24. bis 28. Juni 2019 im niedersächsischen Göttingen aus. Als lokaler Gastgeber tritt die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen auf. Die Konferenz richtet sich in diesem Jahr insbesondere auch an die deutschsprachige Community bzw. an Personen, die bisher noch nicht in den IIIF-Kontext eingebunden […]
  • Die tödliche Schlange Eifersucht

    [04.02.2019, 09:42] Im Essener Aalto-Musiktheater gibt es mal wieder eine Verdi-Neuinszenierung. Diesmal jedoch nicht ein Klassiker wie Aida, La Traviata oder Rigoletto, sondern ein Spätwerk, das der Komponist in Angriff nahm, obgleich er sich eigentlich schon von der Opernwelt verabschiedet hatte: Otello … Weiterlesen →

Diese Nachrichten umfassen die neuesten Beiträge der Weblogs AVL-Blog, "literaturundfeuilleton", „literaturen.net“ und „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“.
Sie können auch den kombinierten RSS-Feed aus diesen Quellen abonnieren.
Weitere interessante Nachrichten-Quellen finden Sie in der Rubrik Ihr Fach im Internet.