© kaboompics, Pixabay (CC0)

4. Wie suchen Sie? - Recherche durchführen

Thematische Literatursuche

Nutzen Sie in Datenbanken, Indices oder Thesauri zur Ermittlung von Suchbegriffen sowie ggf. von Übersetzungen und Synonymen. Mehrere Begriffe können Sie mit Operatoren (UND bzw. ODER) verknüpfen. (Exkurs: Was sind Operatoren?)

Für komplexe Verknüpfungen von Suchbegriffen wechseln Sie allerdings besser in den Expertenmodus (expanded/advanced search) der Datenbank.

Auf dieser Seite:

Verknüpfen Sie die Suchbegriffe aus Ihrer Wortliste mit Hilfe von Operatoren

Mit Hilfe von Booleschen Operatoren können Sie Ihre Suchbegriffe sinnvoll kombinieren. (Exkurs: Was sind Operatoren?) Gehen Sie in zwei Schritten vor:

  1. Zunächst verknüpfen Sie alle Begriffe, die in Ihrer Wortliste in einer Spalte untereinander stehen, mit dem Operator ODER. Trunkieren Sie gegebenenfalls. Sie erhalten mehrere (in unserem Beispiel drei) Treffermengen, die recht groß sein können.
  2. Im zweiten Schritt verknüpfen Sie diese Zwischenergebnisse mit dem Operator UND.

Nutzen Sie Trunkierung und Phrasensuche.

Operatoren UND   Pfeil nach rechts
ODERPfeil nach unten Begriff 1
Begriff 2 Begriff 3
Oberbegriffe
Lernbehinderung
Lernstörung
Aspekte Frühförderung Legasthenie Primarstufe
Synonyme Lese-Rechtschreibschwäche
~ störung
~ schwierigkeit
Grundschule
Unterbegriffe Rechtschreibschwäche
Lesestörung
verwandte Begriffe Förderunterricht

 

Film zur Illustration

Eine Suchanfrage formulieren

Die Suchanfrage für den ULB-Katalog sieht dann folgendermaßen aus:

Screenshot Schlagwortsuche ULB-Katalog
© CC BY 4.0, ULB Münster

Wenn es in einer Datenbank (z.B. in WISO) nur einen Suchschlitz gibt, verwenden Sie Klammern, ähnlich wie in der Mathematik. Das sieht dann so aus:

Screenshot WISO-Suchschlitz
© WISO

(Frühförderung OR Förderunterricht) AND (Legasthenie OR Lese-Rechtschreibschwäche OR Lese-Rechtschreibstörung OR Lese-Rechtschreibschwierigkeit OR Lernbehinder* OR Teilleistungsschwäche OR LRS OR Rechtschreibschwäche OR Lesestörung) AND (Primarstufe OR Grundschule)

Nicht immer werden Sie bei der Verknüpfung aller drei Spalten ein hilfreiches Ergebnis bekommen. Probieren Sie verschiedene Suchvarianten aus, z.B. indem Sie erstmal nur jeweils zwei Spalten miteinander verknüpfen. Versuchen Sie auch Begriffe zu trunkieren.

TIPP: Speichern Sie Ihre Suchanfragen als txt-Datei ab, dann müssen Sie nicht jedes Mal die Suchanfrage neu formulieren.

Der Schlagwortindex

Um zu überprüfen, welche Schlagwörter im ULB-Katalog verwendet wurden, nutzen Sie den Schlagwortindex. Geben Sie einen Ihrer Suchbegriffe, z.B. "Lesestörung", ins Suchfeld "Schlagwörter" ein und klicken Sie auf "Index". Sie erhalten eine Liste mit Schlagwörtern und Schlagwortketten.

Screenshot Schlagwortindex ULB-Katalog
© CC BY 4.0, ULB Münster

In unserem Beispiel erfahren Sie, dass das Schlagwort "Lesestörung" 88 mal verwendet wird. Außerdem ist der Begriff eng verwandt mit den Schlagworten "Dyslexie" und "Alexie".

Die Zeilen in Kursivschrift sind Schlagwortketten. Mehrere Schlagwörter werden aneinandergekettet und beschreiben so den Inhalt der Bücher noch genauer. Blättern Sie in diesen Schlagwortketten und wählen Sie passende aus. Schlagwortketten eignen sich besonders zum Einstieg in eine thematische Recherche, weil sie es Ihnen ermöglichen, erst einmal zu stöbern und passende Einträge zu markieren. Mit "Auswahl übernehmen" übertragen Sie die markierten Schlagwortketten in die Suchmaske.

Sollten Sie mit dem zunächst eingegebenen Schlagwort keine geeigneten Schlagwortketten im Index gefunden haben, starten Sie die Indexsuche erneut mit einem anderen Suchbegriff.

Hinweis: Auch Datenbanken besitzen in der Regel einen Schlagwortindex oder ein Register.

Ergänzen Sie die Schlagwortsuche durch eine Stichwortsuche

Grundsätzlich sind Schlagwörter zur sachlichen Suche besser geeignet als Stichwörter, denn sie stammen aus einem kontrollierten Vokabular zur Beschreibung des Inhalts von Dokumenten. Zur Ermittlung der verwendeten Schlagwörter können Fachthesauri hilfreich sein.
Um Ihre Suchergebnisse zu ergänzen, sollten Sie aber auch die Stichwortsuche nicht außer Acht lassen, insbesondere wenn Sie bisher zu wenig gefunden haben.
Bietet die Recherchedatenbank Ihnen eine sogenannte Freitextsuche, werden dabei i.d.R. Schlagwörter und Stichwörter gleichzeitig berücksichtigt.
Weitere Informationen finden Sie im Exkurs: Der Unterschied zwischen Stichwort, Schlagwort und Thesaurus.

Werten Sie relevante Treffer im Hinblick auf weitere Suchbegriffe aus

Wenn Sie in der Recherchedatenbank einen Literaturhinweis gefunden haben, von dem Sie vermuten, dass er genau zu Ihrem Thema passt, dann schauen Sie sich die Eintragung im Hinblick auf die Schlagwörter noch einmal an.
Welche Schlagwörter sind für dieses Dokument ausgewählt worden? Sind Begriffe dabei, die Sie bisher noch gar nicht berücksichtigt haben, die aber von Bedeutung sein könnten? Ergänzen Sie Ihre Wortliste entsprechend und probieren Sie neue Suchkombinationen aus.
Werten Sie die Literaturverzeichnisse der gefundenen Publikationen aus.

 

 

Weiter zu Schritt 5: Sichten & Modifizieren