Permalink

1

#Tools: X‑Mouse Button Control – mehr aus der Maus herausholen

Es gibt neben Stan­dard-Pro­gram­men wie Office oder den üblichen Browsern ja zig Tools, die einem den Arbeit­sall­t­ag erle­ichtern kön­nen.
Man ent­deckt solche Pro­gramme oft „um drei Eck­en“, und manch­mal merkt man erst, wie häu­fig man sie ver­wen­det, wenn man sie auf einem neu ein­gerichteten Gerät noch nicht instal­liert hat oder auf einem „Dienst-Rech­n­er“ ver­misst. Und oft nutzt man sie schon so lange und selb­stver­ständlich, dass man gar nicht auf die Idee kommt, dass Kolleg:innen sie vielle­icht gar nicht ken­nen kön­nten.

Wir möcht­en hier im Fach­Blog in los­er Rei­hen­folge einige Tools vorstellen, die wir als Fachreferent:innen in der ULB Mün­ster nutzen – und die vielle­icht auch für Sie „im Lehr- und Forschungsall­t­ag“ inter­es­sant sein kön­nen.
Wenn Sie Tipps für weit­ere Tools haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht!


Eine ein­fache Maus hat eine linke und eine rechte Taste, die meis­ten Mod­elle haben heutzu­tage ein Scroll­rad, und aufwendi­gere Exem­plare haben weit­ere Zusatz­tas­ten.

Abbildung eines Logitech-Trackballs mit Markierung der beiden kleinen Zusatztasten
ein aktueller Track­ball von Log­itech hat diese bei­den Zusatz­tas­ten

Die Track­ball-Mäuse, die die Autorin dieses Posts nutzt, haben zwei solch­er Zusatz­tas­ten, die sie jahre­lang ein­fach ignori­ert hat: Mit link­er und rechter Taste und Scroll­rad hat man ja alles, was man braucht. Dachte sie.
Dann hat sie aber irgend­wo in den Weit­en des Inter­nets Tipps dazu gele­sen, wie man diese Zusatz­tas­ten sin­nvoll bele­gen kann – und seit­dem sparen sie ihr viel Zeit!

Eine Beispiel-Bele­gung: Eine der Tas­ten mit der Funk­tion der „Enter“-Taste bele­gen und eine mit „Back­space“, also „Löschen“.
Wenn man jet­zt z.B. per Copy&Paste eine URL in die Adresszeile des Browsers ein­fügt, kann man sie per Klick auf die Maus-Enter-Taste direkt aufrufen, ohne die rechte Hand von der Maus zu nehmen, oder man kann nicht benötigten Text mit der Maus-Back­space-Taste löschen, ohne zur Tas­tatur wech­seln zu müssen.
Das klingt erst­mal nach Kleinkram, aber wenn man nach einiger Zeit dann mal an ein­er Maus ohne diese Tas­ten­bele­gung sitze, merkt man durch das häu­fige „Ins-Leere-Klick­en“, wie oft man die Funk­tio­nen nutzt.

Her­stellereigene Maus-Tas­ten-Bele­gung­spro­gramme sind manch­mal in der Auswahl der Bele­gun­gen beschränkt, oder sie kön­nen in bes­timmten Rech­n­er-Umge­bun­gen (z.B. virtuelle Desk­tops) nicht instal­liert wer­den.
Hier kann z.B. „X‑Mouse But­ton Con­trol“ Abhil­fe schaf­fen.
Die Ein­stel­lung für „Enter“ und „Löschen“ sieht z.B. so aus:

Screenshot des Programms "X-Mouse Button Control"

Vielle­icht hat ja jemand weit­ere Tipps für prak­tis­che Tas­ten­bele­gun­gen?


Logo von Netzwerkeln mit Weihnachtsmütze

Dieser Beitrag ist Teil des „netzwerkeln“-Adventskalenders 2020. #netzadvent2020

1 Kommentar

  1. Pingback: X-Mouse Button Control – netzwerkeln

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.