Permalink

0

Virtuelle Ausstellung: „Goethes Arbeit mit Büchern: Wege durch eine Autorenbibliothek“

Die Klas­sik Stiftung Weimar und der Forschungsver­bund Mar­bach Weimar Wolfen­büt­tel haben gemein­sam eine Ausstel­lung in der Deutschen Dig­i­tal­en Bib­lio­thek zusam­mengestellt: Goethes Pri­vat­bib­lio­thek ste­ht seit mehr als zwei­hun­dert Jahren in seinem Haus am Weimar­er Frauen­plan. In einem lan­gen, schmalen Raum neben … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das „Camelot Project“?

The Camelot Project is designed to make avail­able a data­base of Arthuri­an texts, images, bib­li­ogra­phies, and basic infor­ma­tion. The project, begun in 1995, is spon­sored by the Uni­ver­si­ty of Rochester and pre­pared in The Rossell Hope Rob­bins Library, locat­ed in … Weit­er­lesen

Permalink

0

Buntes aus Westfalen – „111 Gründe, Schalke zu lieben“

In der Kat­e­gorie „Buntes aus West­falen“ bericht­en wir über (teils kuriose) Neuer­schei­n­un­gen, die wir als Lan­des­bib­lio­thek im Rah­men des Pflich­tex­em­plar­recht­es (das gibt es schon seit 1824!) als kosten­lose Belegex­em­plare aus west­fälis­chen Ver­la­gen und/oder Selb­stver­legern erhal­ten. Aus dem Klap­pen­text: Der FC Schalke 04 … Weit­er­lesen

Permalink

0

SWR2 Wissen: „Neuer Stalin-Kult in Russland“

„Josef Stal­in, zu Deutsch: der Stäh­lerne, ist ver­ant­wortlich für Mil­lio­nen Tote. Sein Staat­ster­ror war berüchtigt. Er errichtete ein unmen­schlich­es Lager-Sys­tem, den Gulag, und ließ selb­st eng­ste Ver­traute ermor­den. Als Stal­in 1953 starb, dauerte es noch Jahre, bis seine Denkmäler gestürzt … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR ZeitZeichen zu Esperanto

„Wenn alle Men­schen eine gemein­same Sprache nutzten, wür­den sie einan­der ver­ste­hen und keine Kriege führen. Das hofft Lud­wik Zamen­hof, als er die Sprache Esperan­to erfind­et. Der pol­nisch-jüdis­­che Auge­narzt Lud­wik Lejz­er Zamen­hof wird 1859 in Bia­lystok geboren, damals zum zaris­tis­chen Rus­s­land … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR ZeitZeichen zu Johann Gottfried Herder

„Er lernt Less­ing und Goethe ken­nen. Ein Aufk­lär­er, der vieles an der Aufk­lärung zu kri­tisieren hat­te. Zum Beispiel: Keine Ver­nun­ft ohne Gefüh­le! Darum gle­icht das Werk von Herder ein­er Blu­men­wiese: Hier wer­den Volk­slieder gesam­melt und kom­men­tiert. Dort geht es um … Weit­er­lesen

Permalink

0

Buntes aus Westfalen – „Eike Immel“

In der Kat­e­gorie „Buntes aus West­falen“ bericht­en wir über (teils kuriose) Neuer­schei­n­un­gen, die wir als Lan­des­bib­lio­thek im Rah­men des Pflich­tex­em­plar­recht­es (das gibt es schon seit 1824!) als kosten­lose Belegex­em­plare aus west­fälis­chen Ver­la­gen und/oder Selb­stver­legern erhal­ten. Aus dem Klap­pen­text: Zwis­chen Genie und Wahnsinn … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Datenbank „Film und Religion im Russischen Reich und der UdSSR“?

Die Daten­bank wird her­aus­gegeben vom Leib­niz-Insti­­tut für Ost- und Südos­teu­ropaforschung (IOS) in Regens­burg: Die Daten­bank ste­ht in einem größeren Zusam­men­hang. Sie hat sich aus meinem DFG-Heisen­berg-Pro­­jekt „Antire­ligiöse Filme und Kam­pag­nen in der Sow­je­tu­nion 1917–1938: Medi­ale Prak­tiken der Entwei­hung von Reliquien, … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das DataLab der BnF?

Le BnF Data­L­ab est un ser­vice à des­ti­na­tion des chercheurs qui souhait­ent tra­vailler sur les col­lec­tions numériques de la BnF. Ces col­lec­tions con­stituent un for­mi­da­ble réser­voir de don­nées qu’il est par­fois dif­fi­cile d’appréhender. Afin d’accompagner les chercheurs dans leur explo­ration … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die „Litteraturkartan“?

In der Lit­er­aturkarte von Schwe­den – Teil der Lit­ter­atur­banken – sind Orte verze­ich­net, die für die ältere und klas­sis­che Lit­er­atur Schwe­dens eine Rolle spie­len, weil zum Beispiel Autor:innen von dort stam­men, lit­er­arische Fig­uren dort verortet sind oder eine Hand­lung dort … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Bücher zu Sprachen & Kulturen Afrikas, Asiens und Ozeaniens

In der let­zten Zeit sind u.a. diese frei ver­füg­baren Titel erschienen: Approach­es to Ara­bic Pop­u­lar Cul­ture Peter Kon­erd­ing / Felix Wiede­mann / Lale Behza­di | https://doi.org/10.20378/irb-49890 Over recent years, Ara­bic pop­u­lar cul­ture has become a focal point of West Asian … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Bücher zur Sprachwissenschaft

In der let­zten Zeit sind u.a. diese frei ver­füg­baren Titel erschienen: The Open Hand­book of Lin­guis­tic Data Man­age­ment Andrea L. Berez-Kroek­er, Bradley McDon­nell, Eve Koller, Lau­ren B. Col­lis­ter | https://doi.org/10.7551/mitpress/12200.001.0001 A guide to prin­ci­ples and meth­ods for the man­age­ment, archiv­ing, … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Bücher zur Germanistik

In der let­zten Zeit sind u.a. diese frei ver­füg­baren Titel erschienen: German(ic) in lan­guage con­tact: Gram­mat­i­cal and soci­olin­guis­tic dynam­ics Chris­t­ian Zim­mer | https://langsci-press.org/catalog/book/305 / https://doi.org/10.5281/zenodo.4954364 It is well-known that con­tact between speak­ers of dif­fer­ent lan­guages or vari­eties leads to dynam­ics … Weit­er­lesen