Permalink

0

Kennen Sie schon … den Diskursmonitor?

Der Diskursmon­i­tor ist eine gemein­schaftlich erar­beit­ete Online-Plat­t­form zur Aufk­lärung und Doku­men­ta­tion von strate­gis­ch­er Kom­mu­nika­tion.Sie find­en hier fach­lich fundierte Infor­ma­tio­nen zu der Frage, wie mit Sprache, Bildern und Medi­en poli­tis­che Inter­essen ver­fol­gt wer­den: das Glos­sar erläutert und illus­tri­ert wichtige Begriffe aus … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2024.2

The polit­i­cal nov­el in the South Slav­ic inter­cul­tur­al con­text The Polit­i­cal Nov­el in the South Slav­ic Inter­cul­tur­al Con­text inves­ti­gates the prob­lem of the genre of the most elu­sive lit­er­ary genre: the polit­i­cal nov­el, and the pres­ence of “polit­i­cal” in nov­els … Weit­er­lesen

Permalink

0

Testzugriff: Oxford Research Encyclopedias & Oxford Bibliographies

Für alle Ange­höri­gen der Uni­ver­sität Mün­ster ist ab sofort bis Ende April 2024 der Zugriff auf alle Mod­ule der Oxford Research Ency­clo­pe­dias und der Oxford Bib­li­ogra­phies freigeschal­tet.Feed­back zu diesem Ange­bot, ins­beson­dere in Hin­blick auf einen Bedarf über den Testzeitraum hin­aus, nehmen wir unter test.zugriff@uni-muenster.de gerne ent­ge­gen! … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2023: 5, 74, 97 und fast 10.000: Zahlen rund um miami

Zum Abschluss der diesjähri­gen Open-Access-Woche möcht­en wir Ihnen ein paar Zahlen zu mia­mi, dem Pub­lika­tion­sserv­er der Uni­ver­sität Mün­ster vorstellen. Fast täglich stellen wir neue Doku­mente auf mia­mi ein. Sie kön­nen sich über das „virtuelle Neuheit­en-Regal“ auf dem Laufend­en hal­ten. Vielle­icht kann sich auch … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2023: Worauf sollten Sie beim Open-Access-Publizieren achten?

Sie möcht­en Ihre näch­sten Veröf­fentlichun­gen „Open Access machen“?Aus unser­er langjähri­gen Erfahrung aus der Beratung rund um alle Aspek­te des Pub­lizierens haben wir Ihnen einige Tipps zusam­mengestellt. Informieren Sie sich zum The­ma Open Access und hal­ten Sie sich auf dem Laufend­en. … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2023: Finanzielle Unterstützung für Ihre Open-Access-Publikation

Die Autor*innen an der Uni­ver­sität und am Uni­ver­sität­sklinikum Mün­ster haben die Möglichkeit, für Veröf­fentlichungs­ge­bühren kostenpflichtiger Open-Access-Pub­­­lika­­tio­­nen eine Förderung aus dem Pub­lika­tions­fonds der Uni­ver­sität zu beantra­gen:Der Fonds unter­stützt die soge­nan­nten Arti­cle Pro­cess­ing Charges (APCs) für Open-Access-Zeitschriften sowie die Veröf­fentlichung von Büch­ern und … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2023: Open Data: Weil gute Daten FAIR-zaubern!

Graphik: Pauli­na Hali­na Siemins­ka / Bear­beitung: Dr. Ilona Lang / CC BY-SA 4.0 Zur Open-Sci­ence-Bewe­­gung, zu der neben Open Access auch Open Edu­ca­tion­al Resources, Open Peer Review, Open Method­ol­o­gy und Open Source gehören, zählt außer­dem Open Data. Im Gegen­satz zu Open Access konzen­tri­ert sich … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2023: Welche Open-Access-Zeitschrift passt zu mir?

Sie pla­nen die Veröf­fentlichung eines Fachar­tikels und möcht­en, dass er Open Access erscheint? Damit stellt sich die Frage, welche Zeitschriften dafür in Frage kämen. Sie kön­nen dafür the­ma­tisch stöbern im DOAJ, dem Direc­to­ry of Open Access Jour­nals: Fil­tern Sie die Liste der … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2023: Open Access „ganz praktisch“: drei Beispiele aus Münster

Was haben neu­ropathol­o­gis­che Forschung, mit­tel­niederdeutsche Früh­drucke und die Grad­u­ate School „Prac­tices of Lit­er­a­ture“ gemein­sam?Sie alle prof­i­tieren von Tools für Open Access, die die ULB für Ange­hörige der Uni­ver­sität Mün­ster bere­it­stellt. In den kom­menden Tagen stellen sie sich in drei Cof­fee … Weit­er­lesen

Permalink

0

23.–29.10.: Open-Access-Woche 2023 unter dem Motto „Community over Commercialization“

Eine der ersten „ver­brieften“ Datum­sangaben rund um Open Access an der Uni­ver­sität Mün­ster ist das Jahr 2002: Da wurde das Repos­i­to­ry mia­mi in Betrieb genom­men, auf dem Doku­mente aller Art frei zugänglich und kosten­los bere­it­gestellt wer­den kön­nen.21 Jahre und fast 10.000 Doku­mente … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Bücher zu den Digital Humanities

In der let­zten Zeit sind u.a. diese frei ver­füg­baren Titel erschienen: Com­pu­ta­tion­al Meth­ods für die Sozial- und Geis­teswis­senschaften Jakob Jünger & Chan­tal Gärt­nerhttps://doi.org/10.1007/978–3‑658–37747‑2 Mit Com­pu­ta­tion­al Meth­ods lassen sich dig­i­tale Wel­ten wis­senschaftlich erforschen und gestal­ten. Das Open-Access-Lehrbuch ver­mit­telt zunächst grundle­gende Kom­pe­ten­zen … Weit­er­lesen

Permalink

0

Buntes aus Westfalen — „Zum Wohl! Bier- und Kneipengeschichte(n) aus Vinnum und Olfen“

In der Kat­e­gorie „Buntes aus West­falen“ bericht­en wir über (teils kuriose) Neuer­schei­n­un­gen, die wir als Lan­des­bib­lio­thek im Rah­men des Pflich­tex­em­plar­recht­es (das gibt es schon seit 1824!) als kosten­lose Belegex­em­plare aus west­fälis­chen Ver­la­gen und/oder Selb­stver­legern erhal­ten. zum Buch im ULB-Kat­a­log­­Pluszur Seite des Heimatvere­ins … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … DIGIT.EN.S?

Das frei zugängliche Por­tal der „Dig­i­tal Ency­clo­pe­dia of British Socia­bil­i­ty in the Long Eigh­teenth Cen­tu­ry“ bietet zahlre­iche Recherchemöglichkeit­en: https://www.digitens.org/en/about-digitens.html Zu den zusät­zlichen Mate­ri­alien gehört auch eine Rei­he von Pod­casts. Das DIGIT.EN.S‑Team ist unter @digitensp bei Twit­ter zu find­en.

Permalink

0

Kennen Sie schon … den Podcast „People of Science – Wer macht Wissenschaft“?

Der Pod­cast – eine Koop­er­a­tion von arte und Deutsch­land­funk Kul­tur – ist im Mai 2023 ges­tartet:

Permalink

1

Kennen Sie schon … die Fachinformationsdienste an deutschen Bibliotheken?

Und: Gibt’s auch einen FID für Ihr Fach? Was ist ein „Fach­in­for­ma­tions­di­enst“? Mit den Worten der Deutschen Forschungs­ge­mein­schaft (DFG) sind Fach­in­for­ma­tions­di­en­ste „forschung­sun­ter­stützende Infra­struk­turen“, die „eine am Spezialbe­darf der wis­senschaftlichen Fäch­er ori­en­tierte, vor­rangig dig­i­tale und stan­dor­tun­ab­hängige Infor­ma­tionsver­sorgung an[bieten]. Fach­in­for­ma­tions­di­en­ste ergänzen somit … Weit­er­lesen