Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2022.8

Women, rhetoric, and dra­ma in ear­ly mod­ern Italy Six­­teenth-cen­­tu­ry Italy wit­nessed the rebirth of com­e­dy, tragedy, and tragi­com­e­dy in the pas­toral mode. Tra­di­tion­al­ly, we think of com­e­dy and tragedy as remakes of ancient mod­els, and tragi­com­e­dy alone as the inven­tion … Weit­er­lesen

Permalink

0

SWR2 Wissen: „Publish or perish – Publizieren in der Wissenschaft“

„Wer in der Wis­senschaft Erfolg haben will, muss viel veröf­fentlichen. Die Folge: Hal­b­gare Ergeb­nisse, nicht wieder­hol­bare Ver­suche, Pseu­­do-Jour­­nale. Der Pub­lika­tions­druck ist groß. Impact Fac­tor (IF): Leitwährung des Wis­senschafts­be­triebs Fast 80 Prozent der Forschen­den an deutschen Hochschulen haben befris­tete Verträge. Für … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Bücher zur Romanistik

In der let­zten Zeit sind u.a. diese frei ver­füg­baren Titel erschienen: Dative con­struc­tions in Romance and beyond Anna Pine­da & Jaume Mateu (Hrsg.) | https://doi.org/10.5281/zenodo.3744254 This book offers a com­pre­hen­sive account of dative struc­tures across lan­guages –with an impor­tant, though … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2022.7

Against the Grain: The Poet­ics of Non-Nor­­ma­­tive Mas­culin­i­ty in Deca­dent French Lit­er­a­ture Is it real­ly a man’s world? At a time when mas­culin­i­ty is being chal­lenged, this book explores the links between read­ing and writ­ing and how they have his­tor­i­cal­ly … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR Zeitzeichen zu Federico García Lorca

„Fed­eri­co Gar­cía Lor­ca ist ein heimatver­bun­den­er Dichter. Seine bildge­walti­gen Gedichte speisen sich aus den Mythen und Charak­ter­is­ti­ka Andalusiens: Immer wieder Pferde, Flüsse, Gitanos, Dolche, Engel, Sko­r­pi­one, Zikaden, Ölbäume, Glock­en, Wind und Mond. Lor­cas wichtig­ste Inspi­ra­tionsquelle ist die Vega bei Grena­da: … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Digitale Coseriu-Archiv?

Der Nach­lass des berühmten Tübinger Roman­is­ten und Sprach­wis­senschaftlers Euge­nio Coseriu (1921–2002), von der Uni­ver­sität Tübin­gen erwor­ben und am Roman­is­chen Sem­i­nar ver­wal­tet, bein­hal­tet neben zahlre­ichen weit­eren Mate­ri­alien ins­beson­dere Manuskripte zu unveröf­fentlicht­en Arbeit­en und Kursen. Nach ihrer koop­er­a­tiv­en Erschließung und Dig­i­tal­isierung durch … Weit­er­lesen

Permalink

0

Podcasts zu Juliette Gréco

Bayern2 radioWis­sen: „Juli­ette Gre­co – Chan­son-Leg­ende und Schaus­pielerin“ „Die „grande dame de la chan­son, die Muse der franzö­sis­chen Exis­ten­tial­is­ten: Juli­ette Gré­co. Chan­sons wie „Je suis comme je suis“, „Bon­jour, tristesse“ oder „Désha­­billez-moi““ macht­en sie zum Star. Nicht nur als Sän­gerin, … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2022.6

Die Gram­matik der Höflichkeit­sanrede des Franzö­sis­chen, Ital­ienis­chen und Spanis­chen Mit dieser Schrift liegt die erste kon­­trastiv-gram­­ma­tis­che Analyse der Höflichkeit­sanrede für die roman­is­chen Sprachen vor. Die Höflichkeit­sanrede wurde für diese Sprachen bis­lang vor allem aus his­­torisch-deskrip­­tiv­er, prag­ma­tis­ch­er oder sozi­olin­guis­tis­ch­er Per­spek­tive und … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Nordische Philologie 2022.6

Chrono­topis­che Insu­lar­itäten: Zur Insel­darstel­lung in den skan­di­navis­chsprachi­gen Lit­er­a­turen um 1900 und der Gegen­wart Das Buch unter­sucht Insel­darstel­lun­gen in skan­di­navis­chsprachi­gen Prosa­tex­ten und fokussiert dabei auf die Inseln zugeschriebe­nen zeitlichen und räum­lichen Eigen­schaften. Diese Eigen­schaften wer­den unter Rück­griff auf einen Begriff Michail … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das DataLab der BnF?

Le BnF Data­L­ab est un ser­vice à des­ti­na­tion des chercheurs qui souhait­ent tra­vailler sur les col­lec­tions numériques de la BnF. Ces col­lec­tions con­stituent un for­mi­da­ble réser­voir de don­nées qu’il est par­fois dif­fi­cile d’appréhender. Afin d’accompagner les chercheurs dans leur explo­ration … Weit­er­lesen

Permalink

0

Bayern2 radioWissen: „Luchino Visconti – Schönheit, Dekadenz und Tod“

„Als Sohn ein­er ital­ienis­chen Adels­fam­i­lie wäre sein Weg vorgeze­ich­net. Doch Luchi­no Vis­con­ti will hin­ter die Fas­saden von Prunk und Pomp blick­en. Er wird Drehbuchau­tor und Regis­seur. „Lud­wig II.“, „Der Leop­ard“, „Der Tod in Venedig“, seine Filme zu Schön­heit, Tod und … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2022.5

The price of lit­er­a­ture: the French novel’s the­o­ret­i­cal turn The Price of Lit­er­a­ture exam­ines the pres­ence of the­o­ry in the nine­­teenth-cen­­tu­ry French nov­el, some­thing Proust likened to leav­ing a price tag on a gift. Emerg­ing after the French Rev­o­lu­tion, what … Weit­er­lesen

Permalink

0

„Wer bin ich, und wenn ja, wieviele?“ – Die Affiliationsrichtlinie für die WWU

Bei der Veröf­fentlichung von Forschungsergeb­nis­sen kommt es darauf an, dass Gedankengänge nachvol­lziehbar sind, Zahlen stim­men und zitierte Lit­er­atur angegeben wird. Aber auch die Dat­en zur Veröf­fentlichung an sich sind wichtig: Die Namen der Autor*innen oder Herausgeber*innen müssen richtig geschrieben und … Weit­er­lesen