Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2023.3

Die Musik der Sprache: Franzö­sis­che Prosodie im Spiegel der musikalis­chen Entwick­lun­gen vom 16. bis 21. Jahrhun­dert Die Ver­wandtschaft von Sprache und Musik ist tief­greifend. Bei­de wer­den aus­drucksstark durch diesel­ben Para­me­ter, die wir als prosodisch oder musikalisch beze­ich­nen. Diese „Musik der … Weit­er­lesen

Permalink

0

france culture « Toute une vie »: « Paul Éluard (1895–1952), le frère lumière »

Sie kön­nen die Sendung, die am 19.11.2022 auf france cul­ture lief, über die Seite des Senders nach­hören oder als Audio­datei herun­ter­laden. Auf der Seite gibt es auch Infor­ma­tio­nen zur der Sendung zugrun­deliegen­den Lit­er­atur angegeben und der ver­wen­de­ten Musik.

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2023.1

Zur Perzep­tion emo­tionaler Sprech­weisen durch prosodis­che Merk­male im Deutschen und Ital­ienis­chen Die men­schliche Kom­mu­nika­tion umfasst die Fähigkeit der Pro­duk­tion und jene der Perzep­tion sprach­lich­er Infor­ma­tio­nen. Ger­ade in Bezug auf den Emo­tion­saus­druck kommt dabei den prosodis­chen Merk­malen eine zen­trale Bedeu­tung zu. … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … Simurg?

Simurg ist das Por­tal zur Samm­lung der Dig­i­tal­isat­en von über 70 spanis­chen Bib­lio­theken und Archiv­en: Simurg es la colec­ción de fon­dos pat­ri­mo­ni­ales del CSIC dig­i­tal­iza­dos según el Plan Direc­tor de Dig­i­tal­ización del CSIC. El nom­bre proviene de la mitología per­sa, … Weit­er­lesen

Permalink

0

Deutschlandfunk Feature: „Macht, Lügen und Geheimnisse – Frankreichs Starautorin Leila Slimani“

„Leila Sli­mani inter­essiert sich für die düsteren Seit­en der Men­schen. Ihre Romane sind schock­ierend, ihre Frauen­fig­uren sper­rig. Sie schreibt über ihre in Marokko lebende Groß­mut­ter und deren hartes Leben, über eine Paris­er Kindsmörderin, über eine Sexsüchtige. Leila Sli­mani gilt als … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2022.12

Geschichte der roman­is­chen Län­der und ihrer Sprachen: Innerro­man­is­ch­er und deutsch-roman­is­ch­er Sprachver­gle­ich. Mit beson­der­er Berück­sich­ti­gung der Dacoro­ma­nia Der Sam­mel­band Geschichte der roman­is­chen Län­der und ihrer Sprachen ist dem bekan­nten Daco-Roman­is­ten Rudolf Windisch gewid­met. Die Leserin­nen und Leser dür­fen also zurecht viele … Weit­er­lesen

Permalink

0

Romanistische Open-Access-Zeitschriften

In der Roman­is­tik gibt es erfreulicher­weise immer mehr Zeitschriften, die gemäß des Open-Access-Prinzips kosten­los zugänglich sind.Ken­nen Sie diese schon? altrelet­tere https://www.altrelettere.uzh.ch/ & Poster zur Zeitschrift La riv­ista altrelet­tere, fon­da­ta nel 2012 pres­so la Cat­te­dra di Let­ter­atu­ra Ital­iana dell’Università di Zuri­go, pub­bli­ca arti­coli rel­a­tivi … Weit­er­lesen

Permalink

0

Geisteswissenschaftliche Open-Access-Zeitschriften

In den Geis­teswis­senschaften gibt es erfreulich viele Zeitschriften, die gemäß des Open-Access-Prinzips kosten­los zugänglich sind. Ken­nen Sie diese schon? Apoc­a­lyp­ti­ca Apoc­a­lyp­ti­ca is an inter­dis­ci­pli­nary, inter­na­tion­al, dou­ble-blind peer-reviewed aca­d­e­m­ic jour­nal pub­lished by the Käte Ham­burg­er Cen­tre for Apoc­a­lyp­tic and Post-Apoc­­a­­lyp­tic Stud­ies (CAPAS) … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … den deutsch-italienischen Podcast “Überall Konfetti”?

“Über­all Kon­fet­ti – Il pod­cast ita­­lo-tedesco che non ti aspet­ti / Der deutsch-ital­ienis­che Pod­cast, der Dich über­rascht” ist ein zweis­prachiger Pod­cast von Johan­na Gremme, Vanes­sa Wahlig, dem Büro VIAVAI für den Deutsch-Ital­ienis­chen Jugen­daus­tausch, Mar­co Tri­ulzi (DAAD-Lek­­tor – Uni­ver­sität La Sapien­za) und Anna … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2022.11

The evo­lu­tion of Span­ish past forms The Evo­lu­tion of Span­ish Past Forms exam­ines how Span­ish past forms have changed diachron­i­cal­ly. With exam­ples from Medieval Span­ish, Gold­en Age Span­ish, and Mod­ern Span­ish lit­er­ary works, this book demon­strates how lan­guage is dynam­ic … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2022: „„Zusammen stärker“ und „Eine für alle“: Gemeinschaftsfinanzierungen und Institutionelle Mitgliedschaften für Open Access“

Die Idee des Open-Access-Pub­­l­izierens bringt es mit sich, dass sich die Finanzierung der Veröf­fentlichun­gen ändert: Es sind nicht mehr die „Konsument*innen“ (bzw. stel­lvertre­tend Ein­rich­tun­gen wie Bib­lio­theken), die für das Lesen, also für Zeitschriften-Abon­ne­ments oder kostenpflichtige Büch­er zahlen, son­dern die „Produzent*innen“ müssen … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2022: „Kennen Sie schon … DOAJ und DOAB?“

Wenn Sie sich speziell für Open-Access-Zeitschriften und Zeitschrifte­nar­tikel inter­essieren, nutzen Sie das Direc­to­ry of Open Access Jour­nals (DOAJ). Frei zugängliche Büch­er find­en Sie im Direc­to­ry of Open Access Books (DOAB). Das Direc­to­ry of Open Access Jour­nals (DOAJ) ist ein Verze­ich­nis von elek­tro­n­is­chen … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Portale „Ti racconto“?

Die bei­den Por­tale bieten Ihnen inter­es­sante Inhalte und darüber gle­ichzeit­ig die Möglichkeit, Ihre Ken­nt­nisse der ital­ienis­chen Sprache zu ver­tiefen. Auf der Seite „Ti rac­con­to in ital­iano“ find­en Sie Inter­views mit ital­ienis­chen Per­sön­lichkeit­en aus den Bere­ichen Kun­st, Architek­tur, Kino, Lit­er­atur und … Weit­er­lesen

Permalink

1

Open-Access-Woche 2022: „Wie findet man Open-Access-Veröffentlichungen?“

Jour­­nal-Artikel, Sam­mel­band-Beitrag, Forschungs­bericht oder ganzes Buch – jede Art von Veröf­fentlichung kann Open Access sein. Und so bunt wie die Pub­lika­tion­sarten sind auch die Orte, an denen sie gespe­ichert wer­den kön­nen: von den per­sön­lichen Home­pages der Wissenschaft*innen über die Doku­mentenserv­er … Weit­er­lesen