Permalink

0

Kennen Sie schon … die Sammlung „Children’s Books“ der British Library?

Explore cen­turies of sto­ries, poems and illus­tra­tions with Dis­cov­er­ing Children’s Books, a free online resource for chil­dren, teach­ers and book-lovers of all ages. The site explores the his­to­ry and rich vari­ety of children’s lit­er­a­ture, draw­ing on inspir­ing mate­r­i­al from medieval … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Moscow News Digital Archive?

Das Archiv umfasst die englis­chsprachi­gen Zeitun­gen „Moscow Dai­ly News“ (1932–1938) und „Moscow News“ (1930–2014) „Moscow News“ (erschienen 1930 bis 2014) war die älteste englis­chsprachige Zeitung in Rus­s­land und wohl die Zeitung mit der läng­sten demokratis­chen Geschichte. Von einem Sprachrohr der … Weit­er­lesen

Permalink

0

Dante-Portale im Internet

Die Staats­bib­lio­thek zu Berlin hat in ihrer span­nen­den Blog­­post-Rei­he „Sie fehlen uns – wir empfehlen Ihnen: Dig­i­tale Lek­türetipps aus den Fachrefer­at­en der SBB“ auch eine Über­sicht zum The­ma Dante veröf­fentlicht: In diesem Blog-Beitrag soll es […] darum gehen, welche Recherchemöglichkeit­en … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die digitalisierten Fontane-Notizbücher?

Die genetisch-kri­tis­che und kom­men­tierte Hybrid-Edi­­tion von Theodor Fontanes Notizbüch­ern ist ein von der Deutschen Forschungs­ge­mein­schaft gefördertes Pro­jekt. Sie entste­ht an der Theodor Fontane-Arbeitsstelle der Uni­ver­sität Göt­tin­gen und an der Nieder­säch­sis­chen Staats- und Uni­ver­sitäts­bib­lio­thek Göt­tin­gen. Auf­grund ihrer kom­plex­en Beschaf­fen­heit gal­ten Fontanes … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das digitale Stockholms läns museum?

Das „Bezirksmu­se­um“ in Stock­holm (Stock­holms läns muse­um) wurde im Herb­st 2019 geschlossen, da die Besucherzahlen immer weit­er zurück­gin­gen. Das Muse­um ist aber nicht völ­lig ver­schwinden, son­dern es wurde sozusagen „vir­tu­al­isiert“: Die Bestände wer­den nun in dig­i­taler Form präsen­tiert als „Museet … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Hebräischen Handschriften und Inkunabeln der Unibibliothek Frankfurt?

Die Uni­ver­sitäts­bib­lio­thek Johann Chris­t­ian Senck­en­berg in Frank­furt am Main ver­fügt über umfan­gre­iche Dig­i­tale Samm­lun­gen. Darunter befind­en sich auch rund 400 hebräis­che Hand­schriften und 66 Inkun­abeln, die online ver­füg­bar sind.

Permalink

0

Arabische Handschriften & Automatische Texterkennung

Die British Library beherbergt eine der größten Samm­lun­gen ara­bis­ch­er Hand­schriften: Our Ara­bic man­u­scripts date from the ear­ly 8th to the 19th cen­tu­ry AD. They orig­i­nate from a wide range of Arab coun­tries, from Yemen to North Africa, and from oth­er … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … The Adverts 250 Project?

The Adverts 250 Project explores the his­to­ry of adver­tis­ing in eigh­­teenth-cen­­tu­ry Amer­i­ca.  It fea­tures a dai­ly image of an adver­tise­ment pub­lished in a colo­nial news­pa­per 250 years ago that day.  Brief com­men­tary accom­pa­nies each adver­tise­ment. Dai­ly updates are sup­ple­ment­ed with longer posts … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die BnF Collection sonore?

Die Bib­lio­thèque nationale de France hat bis­lang über 45.000 Ton­träger dig­i­tal­i­sis­ert und online in der „BnF Col­lec­tion sonore“ bere­it­gestellt: Zahlre­iche Werke aus der klas­sis­chen Musik, dem Jazz, dem Chan­son und inter­na­tionale Musik wur­den in über 150 Plat­tfor­men in mehr als … Weit­er­lesen

Permalink

0

Neue Datenbank im Angebot: „RetroNews – Le site de presse de la Bibliotheque Nationale France“

RetroNews enthält Dig­i­tal­isate von rund 300 franzö­sis­chen Zeitun­gen aus dem Zeitraum 1. Jan­u­ar 1631 bis 8. Dezem­ber 1946; mit Voll­textsuche, the­ma­tis­ch­er Recherche, seman­tis­ch­er Recherche, ver­schiede­nen Analy­se­funk­tio­nen, Dossiers und ein­er täglichen Artike­lauswahl. RetroNews, site de presse de la Bib­lio­thèque nationale de … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Sammlung „Hebrew Illuminated Manuscripts“ der NYPL Digital Collections?

Die Dig­i­tal Col­lec­tions der New York Pub­lic Library umfassen über 880.000 Dig­i­tal­isate aus den Bestän­den der Bib­lio­thek. Unter den zahlre­ichen Samm­lun­gen find­en sich auch rund 1.280 hebräis­che Hand­schriften.

Permalink

0

Kennen Sie schon … „Hispana“?

His­pana es el por­tal de acce­so al pat­ri­mo­nio dig­i­tal y el agre­gador nacional de con­tenidos a Euro­peana. His­pana reúne las colec­ciones dig­i­tales de archivos, bib­liote­cas y museos españoles.Entre las colec­ciones que His­pana recolec­ta desta­can los repos­i­to­rios insti­tu­cionales de las uni­ver­si­dades españo­las … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Portal „The Zaydi Manuscript Tradition“?

The Zay­di lit­er­ary tra­di­tion is among the rich­est and most var­ie­gat­ed tra­di­tions with­in Islam­ic civ­i­liza­tion and at the same time one of the least stud­ied. The lit­er­ary pro­duc­tion by Zay­di schol­ars stretched over more than one thou­sand years cov­er­ing a … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … Sophie?

Unter dem Namen „Sophie“ wurde an der Brigham Young Uni­ver­si­ty eine „dig­i­tal library of works by ger­­man-speak­ing women“ entwick­elt: The Sophie Dig­i­tal Library is an open-access, full-text-search­able source of lit­er­a­ture writ­ten by Ger­­man-speak­ing women from medieval times through the ear­ly … Weit­er­lesen