Permalink

0

Kennen Sie schon … die Bibliografía española en línea?

Die spanis­che Nation­al­bib­li­ogra­phie wird von der Bib­liote­ca Nacional de España her­aus­gegeben: La Bib­li­ografía Españo­la recoge los reg­istros bib­li­ográ­fi­cos de los doc­u­men­tos pub­li­ca­dos en España y que ingre­san en la Bib­liote­ca Nacional de acuer­do con las dis­posi­ciones vigentes de Depósi­to Legal. … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … den YouTube-Kanal des Deutschen Hispanistenverbandes?

Mit dem Kanal möchte der DHV zu mehr „His­panis­tik im dig­i­tal­en öffentlichen Raum“ beitra­gen: Seit sein­er Grün­dung ver­tritt der Deutschen His­panis­ten­ver­band (DHV) die Inter­essen der an deutschen Uni­ver­sitäten und anderen Hochschulen im deutschen Sprachraum täti­gen Hispanist:innen. Auch im dig­i­tal­en öffentlichen … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2020.9

Changes in mean­ing and func­tion: Stud­ies in his­tor­i­cal lin­guis­tics with a focus on Span­ishDiachron­ic lin­guis­tics has been expe­ri­enc­ing a strong revival dur­ing the last few decades, since an increas­ing num­ber of researchers have assumed that evo­lu­tion­ary and his­tor­i­cal fac­tors must … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … La Hiloteca?

Geschicht­en, die sich über mehrere Tweets erstreck­en, kann man als „Twit­ter­atur“ beze­ich­nen.Zwei Autoren haben für die spanis­che tuit­er­atu­ra eine Samm­lung der „mejores his­to­rias de Twit­ter en español“ aufge­baut: die „Hilote­ca“ – benan­nt nach den hilos de Twit­ter, den Twit­ter-Threads, aus … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Wiktionary für die romanischen Sprachen?

Das Wik­tionary ist ein Pro­jekt der Wiki­me­dia Foun­da­tion zur Erstel­lung eines frei zugänglichen, voll­ständi­gen und mehrsprachi­gen Wörter­buch­es sowie eines The­saurus in jed­er Sprache. Für die Roman­is­tik sind vor allem die „roman­is­chen“ Ver­sio­nen des Wörter­buch­es inter­es­sant: Die „Wörter des Tages“ bzw. … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … „Iberian Books“?

„Iber­ian Books“, ein Pro­jekt der School of His­to­ry des Uni­ver­si­ty Col­lege Dublin (UCD), will alle Büch­er erfassen, die in Spanien, Por­tu­gal, der Neuen Welt oder ander­norts während des „Gold­e­nen Zeital­ters“ (1472–1700) auf Spanisch oder Por­tugiesisch erschienen sind. Die Daten­bank, die … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das „Online Etymological Dictionary of Spanish“?

Das OEDoS wurde 2016 gegrün­det. Es stellt Infor­ma­tio­nen zur Geschichte und Ety­molo­gie spanis­ch­er Wörter zusam­men.Neben den Wort-Ein­trä­­gen, in denen man alpha­betisch blät­tern oder suchen kann, gibt es auch eine aus­führlich­es Quellen-/Lit­er­aturverze­ich­nis­sowie einen kurzen Überblick über die Phonolo­gie des Spanis­chen.