Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Sprachen und Kulturen Asiens, Afrikas und Ozeaniens 2020.8

The Cam­bridge hand­book of African lin­guis­ticsThis book pro­vides an in-depth and com­pre­hen­sive state-of-the-art study of ‚African lan­guages‘ and ‚lan­guage in Africa‘ since its begin­nings as a ‚colo­nial sci­ence‘ at the turn of the twen­ti­eth cen­tu­ry in Europe. Com­piled by 56 … Weit­er­lesen

Permalink

0

Bayern2 radioWissen: „Sita – Indiens mythologische Traumfrau“

„Mil­lio­nen Frauen in Indi­en wollen sein wie Sita: schön und san­ft wie die Heldin des alten hin­duis­tis­chen Epos Ramayana. Bess­er gesagt, sie sollen sein wie Sita: unter­wür­fig, beschei­den, selb­stau­fopfer­nd.“ (Bay­ern 2, Isabel­la Arcuc­ci ) Sie kön­nen die Sendung, die am … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … TROLLing?

The Trom­sø Repos­i­to­ry of Lan­guage and Lin­guis­tics (TROLLing) is a repos­i­to­ry of data, code, and oth­er relat­ed mate­ri­als used in lin­guis­tic research. The repos­i­to­ry is open access, which means that all infor­ma­tion is avail­able to every­one. All post­ings are accom­pa­nied by … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … den Thesaurus Linguae Sericae?

Der The­saurus Lin­guae Ser­i­cae (TLS) ist eine „His­tor­i­cal and Com­par­a­tive Ency­clopae­dia of Chi­nese Con­cep­tu­al Schemes“, also ein Wörter­buch des klas­sis­chen Chi­ne­sisch, das den chi­ne­sis­chen Wortschatz sys­tem­a­tisch in tax­onomis­chen und mere­onomis­chen Hier­ar­chien organ­isiert. TLS explores the con­cep­tu­al schemes of pre-Bud­d­hist Chi­nese … Weit­er­lesen

Permalink

0

Deutschlandfunk „Wissenschaft im Brennpunkt“: Der vergessene Code der Inka – Im Reich der Knotenschnüre“

„Es heißt, die Inka hät­ten keine Schriften hin­ter­lassen, nur Knoten­schnüre für die Buch­hal­tung in ihrem riesi­gen Reich. Doch manch­er Forsch­er hofft, in den Knoten mehr als Zahlen zu ent­deck­en. Die Khi­pus kön­nten die Geschichte der Inka neu erzählen – wenn … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Encyclopaedia of Islam?

Dieses Nach­schlagew­erk umfasst mehrere Aufla­gen und Teile.Für die WWU Mün­ster sind lizen­ziert: Ency­clopae­dia of Islam, Sec­ond Edi­tion Ency­clopae­dia of Islam, Sec­ond Edi­tion, Glos­sary and Index of Terms Ency­clopae­dia of Islam, THREE His­tor­i­cal Atlas of Islam

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Sprachen und Kulturen Asiens, Afrikas und Ozeaniens 2020.7

Ancient Egypt­ian phonol­o­gyIn Ancient Egypt­ian Phonol­o­gy. James Allen stud­ies the sounds of the lan­guage spo­ken by the ancient Egyp­tians through appli­ca­tion of the most recent method­olog­i­cal advances for phono­log­i­cal recon­struc­tion. Using the inter­nal evi­dence of the lan­guage, he pro­ceeds from … Weit­er­lesen

Permalink

0

Podcast „15past15“ › Season 1: „History-writing in East Asia“

15past15 is a pod­cast which dis­cuss­es how the past is made, and by whom.Its sec­ond sea­son exam­ines chang­ing under­stand­ings of Wealth / Reich­tum / Richesse, from the medieval to the mod­ern, and from Europe to Asia, the Amer­i­c­as, and beyond. … Weit­er­lesen

Permalink

0

Bayern2 radioWissen: „Japans Öffnung zum Westen – Die Meiji-Zeit“

„Über 200 Jahre durfte kaum ein Aus­län­der Japan betreten. Doch Mitte des 19. Jahrhun­derts erzwan­gen die West­mächte die Öff­nung. Mei­ji-Zeit, „Zeit der erleuchteten Regierung“, wird diese Epoche genan­nt.“ (Bay­ern 2, Isabel­la Arcuc­ci ) Sie kön­nen die Sendung aus dem Jahr … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Sprachen und Kulturen Asiens, Afrikas und Ozeaniens 2020.6

The Oxford hand­book of Egypt­ian epig­ra­phy and palaeog­ra­phyThe unique rela­tion­ship between word and image in ancient Egypt is a defin­ing fea­ture of that ancient culture’s records. All hiero­glyph­ic texts are com­posed of images, and large-scale fig­ur­al imagery in tem­ples and … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das China Media Project?

The Chi­na Media Project is an inde­pen­dent research, fel­low­ship and exchange pro­gram in part­ner­ship with the Jour­nal­ism & Media Stud­ies Cen­tre at the Uni­ver­si­ty of Hong Kong. The CMP fos­ters dia­logue on key issues in Chi­nese media and com­mu­ni­ca­tions, and … Weit­er­lesen

Permalink

0

Bayern2 radioWissen: „Philipp Franz von Siebold – Begründer der Japanforschung“

„Nip­pon, was ist das für ein Land? Wie macht man den Europäern des 19. Jahrhun­derts sein Handw­erk, seine Wirtschaft, seine Kul­tur ver­ständlich? Mit ein­er Samm­lung, die zum Kern des Muse­ums Fünf Kon­ti­nente wer­den wird.“ (Bay­ern 2, Leo Hoff­mann) Sie kön­nen … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Sprachen und Kulturen Asiens, Afrikas und Ozeaniens 2020.5

‚Is there not one among you who under­stands Egypt­ian?‘ The late Egypt­ian lan­guage: struc­ture of its gram­marLate Egypt­ian – the ver­nac­u­lar idiom of the time of the Rames­side pharaohs (14th through 12th cen­tu­ry BCE) – is a dis­tinct episode in … Weit­er­lesen

Permalink

0

SWR2 Wissen: „Die Forscher von Bagdad – Was Europa der arabischen Wissenschaft verdankt“

„Der Weg von Archimedes zu Ein­stein führt über den Math­e­matik­er Ibn al-Haytham, der von Aris­tote­les zu Kant über den Philosophen Ibn Sina. Es waren ara­bis­che Wis­senschaftler, die im Mit­te­lal­ter das Wis­sen der Antike vor dem Vergessen bewahrt und zugle­ich weit­er … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Hebräischen Handschriften und Inkunabeln der Unibibliothek Frankfurt?

Die Uni­ver­sitäts­bib­lio­thek Johann Chris­t­ian Senck­en­berg in Frank­furt am Main ver­fügt über umfan­gre­iche Dig­i­tale Samm­lun­gen. Darunter befind­en sich auch rund 400 hebräis­che Hand­schriften und 66 Inkun­abeln, die online ver­füg­bar sind.