Permalink

0

„Zeitgemäß? Wilhelm II. im Diskurs“

Ausstel­lung zur Debat­te um den Namen und Namensge­ber der WWU Vom 22. Juni bis 7. August 2022 ist im Fußgänger­tun­nel zwis­chen Schloss­platz und Hör­saal­ge­bäude eine Ausstel­lung zu sehen. Sie the­ma­tisiert den let­zten deutschen Kaiser, Wil­helm II., und die Debat­te um … Weit­er­lesen

Permalink

0

„Wer Ordnung hält, hat Zeit zum Forschen!“ – Tag der Forschungsdaten in NRW 2021

Forschungs­dat­en – und das damit ver­bun­dene Forschungs­daten­man­age­ment (FDM) – sind sub­stantiell für eine exzel­lente und zukun­fts­fähige Forschung. Aus diesem Grund find­et am 16. Novem­ber 2021 der NRW-weite Tag der Forschungs­dat­en statt, an dem sich auch die WWU beteiligt. An diesem Tag kön­nen sich Wissenschaftler*innen … Weit­er­lesen

Permalink

0

«Join the digital» – 3. DH-Tag an der WWU

Am Mon­tag, den 15.11.2021 find­et zum drit­ten Mal der Tag der Dig­i­tal Human­i­ties (DH) an der WWU statt (dh@wwu21). Nach den guten Erfahrun­gen im let­zten Jahr und in Anbe­tra­cht der nach wie vor anges­pan­nten Coro­­na-Sit­u­a­­tion wird es wieder eine Online-Ver­anstal­­tung … Weit­er­lesen

Permalink

0

Gesprächsrunde: Die Zukunft der Publikationslandschaft in der Mediävistik

Am 25. Jan­u­ar 2021 geht das Fachrepos­i­to­ri­um „AMAD — Archivum Medii Aevi Dig­i­tale“ online. Auf AMAD kön­nen ein­er­seits mediävis­tis­che Pub­lika­tio­nen im Open Access Dia­mond erst- oder im grü­nen Open Access zweitveröf­fentlicht wer­den. Ander­er­seits wer­den auf AMAD die Meta­dat­en von bere­its … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Woche 2019

Seit zehn Jahren beteiligt sich die ULB Mün­ster an der jährlichen inter­na­tionalen Open-Access-Woche. Das Mot­to der 2019er-Aus­­gabe vom 21. bis zum 27. Okto­ber lautet „Open for Whom? Equi­ty in Open Knowl­edge“, also „Offen für wen? Fair­ness für offenes Wis­sen“. Während … Weit­er­lesen

Permalink

0

Tagung an der WWU: „200 Jahre Nationalphilologien: Von der Romantik zur Globalisierung“

Vom 13. bis zum 15. Juni 2019 beschäfti­gen sich Literaturwissenschaftler:innen aus der Anglis­tik, Ger­man­is­tik, Roman­is­tik und Kom­para­tis­tik über die Entste­hung und Entwick­lung der Nation­al­philolo­gien.Die Vorträge betra­cht­en das Für und Wider des Konzepts der Nation­al­philolo­gien aus unter­schiedlichen Per­spek­tiv­en z.B. unter his­torischen, … Weit­er­lesen

Permalink

0

„Germanistik im Beruf“: Illustrationswettbewerb für Münsteraner Studierende

Am Ger­man­is­tis­chen Insti­tut der WWU Mün­ster gibt es seit Jahren den Beruf­sprax­is-Bere­ich „Ger­man­is­tik im Beruf“, der Studieren­den Ein­blicke in ver­schieden­ste „ger­man­is­tis­che“ Berufs­felder bietet. Nun gibt es zum ersten Mal einen Gestal­tungswet­tbe­werb: Gesucht wer­den Fotos, Grafiken oder Zeich­nun­gen, die den Online-Text … Weit­er­lesen

Permalink

0

Tagung an der WWU: „The Sound of Germany – wie politisch ist der deutsche Pop?“

Vom 27. bis zum 29. März 2019 gehen Medien‑, Musik- und Lit­er­atur­wis­senschaftler auf ein­er Tagung im Ger­man­is­tis­chen Insti­tut der WWU der Frage nach: „Wie macht Pop Poli­tik?“ „Ger­ade der Pop hat durch seine Vielfalt, Kreativ­ität und Reich­weite sowie durch die … Weit­er­lesen

Permalink

0

Workshop-Tagung an der WWU: „Öffentlichkeiten und Debattenkulturen in ihrer wechselseitigen Konstituierung: Geistes- und sozialwissenschaftliche Perspektiven“

Seit 2017 find­et im Rah­men des smart­NET­WORK, dem Zusam­men­schluss der geistes- und sozial­wis­senschaftlichen Graduierten­schulen der WWU, ein inter­diszi­plinär­er Aus­tausch zum The­ma „Öffentlichkeit­en und Debat­tenkul­turen“ statt. Diese bei­den Begriffe – die bewusst im Plur­al ver­wen­det wer­den – erscheinen derzeit von beson­der­er … Weit­er­lesen