Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2021.1

Kurze For­men in der Sprache / Formes brèves de la langue­Bei der sprach­lichen Kürze han­delt es sich nicht um einen wis­senschaftlich klar abge­gren­zten Begriff, dur­chaus aber um ein The­ma sprachkri­tis­ch­er, nor­ma­tiv­er sowie gram­ma­tis­ch­er Diskurse. Als kurz kann etwa ein verblos­er … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2020.12

Recent advances in the study of Span­ish socio­pho­net­ic per­cep­tionThis book pro­vides a cut­t­ing-edge explo­ration of the social mean­ing of pho­net­ic vari­a­tion in the Span­ish-speak­ing world. Its 11 chap­ters elu­ci­date the ways in which lis­ten­ers process, per­ceive, and prop­a­gate pho­net­i­cal­ly moti­vat­ed … Weit­er­lesen

Permalink

0

„Éviter le plagiat : des solutions pour tous !“

Das The­ma Pla­giatsver­mei­dung ist für alle Diszi­plinen rel­e­vant.Im ULB-Tutor find­en Sie dazu zum Beispiel ein Tuto­r­i­al, und es gibt regelmäßig eine Schu­lung unter dem Titel „Pla­giate gezielt ver­mei­den“. Franzö­sis­chsprechende Studierende und Wissenschaftler:innen kön­nen auf dieser Seite der Uni Québec Anre­gun­gen … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Bibliographie de la littérature française en ligne?

La BLF en ligne recense toutes les études parues depuis 1998, en France et à l’étranger, sur la lit­téra­ture française et fran­coph­o­ne, du xvie siè­cle à nos jours. Elle con­stitue un out­il pré­cieux pour quiconque effectue des recherch­es sur un écrivain, une thé­ma­tique … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR ZeitZeichen zu Francoise Sagan

„„Ein kleines Meis­ter­w­erk an Zynis­mus und Grausamkeit“, schrieb der Lit­er­aturkri­tik­er der renom­mierten Zeitung „Le Monde“ 1954 über den Roman-Erstling ein­er erst 18jährigen Frau. Sie hieß ‚Françoise Sagan‘ und wurde mit ihrem „Bon­jour Tristesse“ auf einen Schlag zur Best­seller­autorin und – … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … Sign@l?

Die Daten­bank „Sig­nale­ment des con­tenus de péri­odiques en sci­ences humaines et sociales“ – oder kurz: Sign@l – verze­ich­net Inhaltsverze­ich­nisse und Artikel franzö­sis­ch­er geistes- und sozial­wis­senschaftlich­er Zeitschriften.Stand April 2020 umfasst die Samm­lung, die von der Bib­lio­thek Sci­ences Po Lyon koor­diniert wird, … Weit­er­lesen

Permalink

0

SR 2 KulturRadio: „RendezVous Chanson“

„Ami(e)s de la bonne chan­son, bon­soir!“ – so begrüßt Mod­er­a­tor Gerd Heger seine Hörer:innen und Gäste jeden Dien­stag abend um 20 Uhr im Saar­ländis­chen Rund­funk zur Sendung „Ren­dezVous Chan­sons“: „la seule émis­sion heb­do­madaire à la Radio alle­mande qui par­le de … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die BnF Collection sonore?

Die Bib­lio­thèque nationale de France hat bis­lang über 45.000 Ton­träger dig­i­tal­i­sis­ert und online in der „BnF Col­lec­tion sonore“ bere­it­gestellt: Zahlre­iche Werke aus der klas­sis­chen Musik, dem Jazz, dem Chan­son und inter­na­tionale Musik wur­den in über 150 Plat­tfor­men in mehr als … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2020.3

French pro­nun­ci­a­tion & accents: geo-social appli­ca­tions of the nat­ur­al pho­net­ics & tonet­ics method­This book applies the prin­ci­ples of Nat­ur­al Pho­net­ics & Tonet­ics to describe the pro­nun­ci­a­tion of French, includ­ing into­na­tion, in a pre­cise way nev­er found in ear­li­er trea­tis­es. It … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2020.2

Dies­seits des Don Juan-Mythos: Zwis­chen Immu­nisierungs­dy­namiken und Affir­ma­tion des Lebens­Die Unter­suchung der Dynamiken, die den Mythos Don Juans begrün­den und über die üblichen Befunde zur Dialek­tik von Ver­führung und göt­tlich­er bzw. gesellschaftlich­er Bestra­fung hin­aus­ge­hen, ste­ht im Mit­telpunkt dieses Buch­es. Aus­ge­hend … Weit­er­lesen

Permalink

0

Deutschlandfunk: „Histoire de R – Auf der Suche nach einem verschwindenden Laut“

„Clarisse Cos­sais macht sich auf die Suche nach dem in Frankre­ich ver­schwinden­den geroll­ten R. In eini­gen Gegen­den wird es weit­er­hin gesprochen, aber nur noch von sehr alten Leuten. Dieser Laut charak­ter­isierte im 17. Jahrhun­dert die Zuge­hörigkeit zum Hofe, er war … Weit­er­lesen