Permalink

0

Kennen Sie schon … das Portal „Mother Tongue“?

Die Bewahrung jüdis­ch­er Sprachen und Kul­turen ist das Ziel des Por­tals „Moth­er Tongue – The Preser­va­tion of Jew­ish Lan­guages and Cul­tures in mem­o­ry of Hayy­im (Marani) Tra­bel­sy“: The rich and fas­ci­nat­ing Jew­ish lan­guages, which were passed down from gen­er­a­tion to … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR ZeitZeichen zu Hans Günther Adler

„There­sien­stadt, Auschwitz und andere Konzen­tra­tionslager der Nazis hat­te der Prager Jude Hans Gün­ther Adler über­lebt. Den­noch wurde ihm nach der Rück­kehr auf­grund sein­er deutschen Mut­ter­sprache die tsche­choslowakische Staats­bürg­er­schaft ent­zo­gen. 1947 floh Hans Gün­ther Adler, der Eltern und Ehe­frau im Holo­caust … Weit­er­lesen

Permalink

0

Deutschlandfunk Nova „Eine Stunde History“: „Alexander Dubcek – Das lächelnde Gesicht des Sozialismus“

„Alexan­der Dubcek war er von 1968 bis 1969 der mächtig­ste Poli­tik­er der Tsche­choslowakei. Er set­zte sich für die Lib­er­al­isierung und Demokratisierung und einen „Sozial­is­mus mit men­schlichem Antlitz“ ein. Die poli­tis­che Führung der Tsche­choslowakische Sozial­is­tis­che Repub­lik (CSSR) ist in Feier­laune, denn … Weit­er­lesen

Permalink

0

Bayern2 radioWissen: „Kurt Weill – Der nicht-deutsche Komponist“

„Der jüdis­che Kom­pon­ist Kurt Weill wurde in Deutsch­land 1928 mit der „Dreigroschenop­er“ bekan­nt. 1933 emi­gri­erte er über Paris nach New York. Dort avancierte er zu einem der wichtig­sten Broad­­way-Kom­pon­is­ten sein­er Zeit.“ (Bay­ern 2, Nicole Bau­mann) Sie kön­nen die Sendung, die … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Digital Humanities 2024.2

Dig­i­tal Human­i­ties in den Geschichtswis­senschaften Durch die voran­schre­i­t­ende Dig­i­tal­isierung und den Ein­satz von com­puterun­ter­stützten Meth­o­d­en eröff­nen sich für Geistes- und Kul­tur­wis­senschaften neue Möglichkeit­en. Dieses Stu­di­en­buch stellt die Grund­la­gen zu den Dig­i­tal Human­i­ties („dig­i­tale Geis­teswis­senschaften“) in den Geschichtswis­senschaften dar und macht … Weit­er­lesen

Permalink

0

Buntes aus Westfalen – „Gespenster – Geisterwelten und ‑erscheinungen“

In der Kat­e­gorie „Buntes aus West­falen“ bericht­en wir über (teils kuriose) Neuer­schei­n­un­gen, die wir als Lan­des­bib­lio­thek im Rah­men des Pflich­tex­em­plar­recht­es (das gibt es schon seit 1824!) als kosten­lose Belegex­em­plare aus west­fälis­chen Ver­la­gen und/oder Selb­stver­legern erhal­ten. Aus dem Klap­pen­text: Der Spuk geht um. … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2024.2

The polit­i­cal nov­el in the South Slav­ic inter­cul­tur­al con­text The Polit­i­cal Nov­el in the South Slav­ic Inter­cul­tur­al Con­text inves­ti­gates the prob­lem of the genre of the most elu­sive lit­er­ary genre: the polit­i­cal nov­el, and the pres­ence of “polit­i­cal” in nov­els … Weit­er­lesen

Permalink

0

Interessieren Sie sich für … Theater-Journale?

Mit Theaterjournale.at gibt es eine Plat­tform für umfassende Recherchen nach deutschsprachi­gen The­ater-Jour­­nalen und The­ater-Almanachen aus den Jahren 1750–1918.Der Berlin­er The­ater­wis­senschaftler und Bib­lio­thekar Paul S. Ulrich hat seit den 1990er Jahren rund 7.000 Jour­nale und 400 Almanache zusam­mengestellt. Die Samm­lung ist … Weit­er­lesen

Permalink

0

Bayern2 radioWissen: „Das epische Theater – Glotzt nicht so romantisch!“

„Brechts epis­ches The­ater brach mit Kon­ven­tio­nen sein­er Zeit und war expliz­it poli­tisch. Seine Mit­tel sind im Regi­ethe­ater der Gegen­wart angekom­men. Aber hat sich auch ihre kri­tis­che Stoßrich­tung gehal­ten?“ (Bay­ern 2, Stephanie Met­zger) Sie kön­nen die Sendung, die am 30.6.2020 auf … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Encyclopédie d’histoire numérique de l’Europe?

Die „Ency­clopédie d’his­toire numérique de l’Eu­rope“, kurz EHNE und unter ihrem englis­chen Titel die „Dig­i­tal Ency­clo­pe­dia of Euro­pean His­to­ry“, wird von der Paris­er Uni­ver­sität Sor­bonne her­aus­gegeben.Sie umfasst rund 800 frei ver­füg­bare Artikel auf franzö­sisch und englisch zur europäis­chen Geschichte, die … Weit­er­lesen

Permalink

0

Buntes aus Westfalen – „Call it Corona. Fotografische Facetten der Pandemie“

In der Kat­e­gorie „Buntes aus West­falen“ bericht­en wir über (teils kuriose) Neuer­schei­n­un­gen, die wir als Lan­des­bib­lio­thek im Rah­men des Pflich­tex­em­plar­recht­es (das gibt es schon seit 1824!) als kosten­lose Belegex­em­plare aus west­fälis­chen Ver­la­gen und/oder Selb­stver­legern erhal­ten. Aus dem Klap­pen­text: Leere Straßen, das öffentliche … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR Zeitzeichen zu „J’accuse!“

„„J’ac­cuse…!“ („Ich klage an…!“) Diese Schlagzeile leit­et den wohl schlagkräftig­sten Zeitungsar­tikel aller Zeit­en ein. Der Schrift­steller Emile Zola wen­det sich damit in der Drey­­fus-Affäre gegen den franzö­sis­chen Staat­spräsi­den­ten. 1894 gehen in Frankre­ich Anti­semitismus, Rechts­beu­gung und Nation­al­is­mus eine gefährliche Mis­chung ein: … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR 3 Kulturfeature: „Suche in Dunkelheit und Licht – Der norwegische Schriftsteller Jon Fosse“

„Der Nor­weger Jon Fos­se ist ein­er der großen Mys­tik­er der europäis­chen Gegen­wart­slit­er­atur. Für seine „inno­v­a­tiv­en The­ater­stücke und Prosa, die dem Unsag­baren eine Stimme geben“ wird er am 10. Dezem­ber [2023] mit dem Nobel­preis aus­geze­ich­net.“ (WDR, Thomas David) Sie kön­nen die … Weit­er­lesen