Permalink

0

Kennnen Sie schon … „Henrik Ibsens skrifter“?

Dabei han­delt es sich um die dig­i­tale Aus­gabe der his­­torisch-kri­tis­chen Aus­gabe der gesam­melten Werke von Ibsen: Hen­rik Ibsens skrifter (HIS) er en his­­torisk-kri­tisk utgave. Dette innebær­er for det første at utgaven har som mål å pre­sen­tere alt kjent skriftlig mate­ri­ale … Weit­er­lesen

Permalink

0

Podcasts rund um Literatur(wissenschaft) 2

Es gibt mit­tler­weile eine „bunte Mis­chung“ von Pod­casts, die sich mit Lit­er­atur und Lit­er­atur­wis­senschaft beschäfti­gen.Ken­nen Sie diese schon? büchere­icast der Büchereien Wien„Buchbe­sprechun­gen, Debat­ten und das Lit­er­aturge­spräch der Stadt – „Tea for Three“ mit Daniela Strigl & Klaus Nüchtern“ Das Lesen … Weit­er­lesen

Permalink

0

SWR2 Wissen: „Zwischen Wehmut und Gelächter – Der Schriftsteller Thaddäus Troll“

„Mit seinen kri­tisch-humori­­gen Tex­ten in schwäbis­ch­er Mundart eroberte der Schrift­steller Thad­däus Troll ab den 1960er-Jahren ein bre­ites Pub­likum.“ (SWR, Pia Fruth) Sie kön­nen die Sendung aus dem Jahr 2016, die zulet­zt am 3.1.2019 in der Rei­he „SWR2 Wis­sen“ lief, über … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Sprachen und Kulturen Asiens, Afrikas und Ozeaniens 2021.6

Prag­mat­ic par­ti­cles: find­ings from Asian lan­guagesPrag­mat­ic Par­ti­cles sheds new light on the lin­guis­tic the­o­ry and appli­ca­tion of Asian lan­guages with a par­tic­u­lar focus on the role of par­ti­cles and their socio-prag­­mat­ic nature. Draw­ing on a range of data that spans … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Nordische Philologie 2021.6

Islän­der­sagas: Ver­schriftlichung und Poli­tisierungEinge­hende Analy­sen ver­schieden­er Fas­sun­gen der Laxdœla saga und der Fóst­brœðra saga bilden die Grund­lage von Yves Lenzins Studie. Unter den Prämis­sen der his­torischen Anthro­polo­gie nähert sich Lenzin seinen Gegen­stän­den mit Meth­o­d­en, die in der Sagaforschung erst­mals der­art … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Anglistik 2021.6

Dreams, sleep, and Shakespeare’s gen­resThis book explores how Shake­speare uses images of dreams and sleep to define his dra­mat­ic worlds. Sur­vey­ing Shakespeare’s come­dies, tragedies, his­to­ries, and late plays, it argues that Shake­speare sys­tem­at­i­cal­ly exploits ear­ly mod­ern phys­i­o­log­i­cal, reli­gious, and polit­i­cal … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2021.6

The Antichrist in Post-Sovi­et Rus­sia: Trans­for­ma­tions of an IdeomythThe book explores trans­for­ma­tions of the apoc­a­lyp­tic fig­ure of the Antichrist in var­i­ous post-Sovi­et dis­cours­es, includ­ing eccle­si­as­ti­cal and polit­i­cal writ­ings, con­spir­a­cy the­o­ries, and lit­er­ary texts. Draw­ing on the exten­sive research into diverse … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Romanistik 2021.6

Romance inter­rog­a­tive syn­tax: for­mal and typo­log­i­cal dimen­sions of vari­a­tionThis mono­graph offers an inno­v­a­tive under­stand­ing of the mech­a­nisms involved in Romance ‘option­al’ wh-in situ. New sup­port­ing evi­dence in favour of Cable’s (2010) Gram­mar of Q is pre­sent­ed, as well as nov­el … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Germanistik 2021.6

Pri­vate Kun­st: Her­metisierung und Sakral­isierung der Lit­er­atur um 1900Die vor­liegende Studie zeigt anhand tex­tim­ma­nen­ter Analy­sen von lit­er­arischen Tex­ten mod­ern­er Autoren wie Ste­fan George, Hugo von Hof­mannsthal, Rain­er Maria Rilke u. a., dass Pri­vatheit als ästhetis­ches Phänomen eines der zen­tralen Par­a­dig­men … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die AG Comicforschung?

Die Arbeits­gruppe der Gesellschaft für Medi­en­wis­senschaft wurde 2013 ins Leben gerufen.Denn: Inner­halb des deutschen sowie inter­na­tionalen wis­senschaftlichen Diskurs­es hat der Com­ic als Forschungs­ge­gen­stand in den let­zten Jahren zunehmend an Bedeu­tung gewon­nen. Dabei zeich­net sich die wach­sende wis­senschaftliche Auseinan­der­set­zung mit dem Medi­um … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR ZeitZeichen zu Erich Kästner

„„Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es.“ Erich Käst­ner war nicht nur Autor unver­wüstlich­er Kinder­büch­er, son­dern auch Zeitkri­tik­er und Moral­ist. Den for­mulierten hohen Ansprüchen wurde er allerd­ings selb­st nicht immer gerecht: Seine Frauen behan­delte er oft aus­ge­sprochen schäbig, und … Weit­er­lesen

Permalink

0

Bayern2 radioWissen: „Düfte in der Literatur – Shakespeare, Proust und Baudelaire“

„Der Geruchssinn. Er war es, der schon unseren urzeitlichen Vor­fahren zur Ori­en­tierung diente. Und Gerüche oder Düfte leit­en uns noch heute, nur sind wir uns dessen sel­ten bewusst. Dichter und Denker erleben und schreiben seit je über die Vielfalt der … Weit­er­lesen

Permalink

0

SWR2 Wissen: „Manhattan Transfer – Der Metropolenroman von John Dos Passos“

„New York zu Beginn des 20. Jahrhun­derts: Ein Panora­ma der Lebensstile, sozialen Schicht­en und medi­alen Beschle­u­ni­gun­gen. Inno­v­a­tiv und über­raschend erzählt Dos Pas­sos 1925 vom Rhyth­mus der Metro­pole.“ (SWR, Eber­hard Fal­cke) Sie kön­nen die Sendung aus dem Jahr 2016, die zulet­zt … Weit­er­lesen

Permalink

0

WDR ZeitZeichen zu Charles Baudelaire

„Obwohl er tra­di­tionelle, strenge Vers- und Stro­phen­for­men bevorzugte, gilt Charles Baude­laire als Begrün­der der mod­er­nen Lyrik. Denn er spiegelte in seinen Gedicht­en die Hässlichkeit des Großs­tadtlebens und kri­tisierte den Fortschrittsop­ti­mis­mus. Charles Baude­laires Gedicht­band „Les Fleurs du Mal“ ist ein Skan­dal … Weit­er­lesen