Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2023.3

Speech eti­quette in Slav­ic online com­mu­ni­ties This edit­ed book focus­es on speech eti­quette, exam­in­ing the rules that gov­ern com­mu­ni­ca­tion in var­i­ous online com­mu­ni­ties: pro­fes­sion­al, female, and eth­nospe­cif­ic. The con­trib­u­tors ana­lyze online com­mu­ni­ca­tion in the Slav­ic lan­guages Russ­ian, Slo­vak, Pol­ish, and … Weit­er­lesen

Permalink

0

Open-Access-Bücher zur Slavistik

In der let­zten Zeit sind u.a. diese frei ver­füg­baren Titel erschienen: For­mal approach­es to num­ber in Slav­ic and beyond Mojmír Dočekal & Marcin Wągiel (Hrsg.) https://langsci-press.org/catalog/book/316 & https://doi.org/10.5281/zenodo.5082006 The goal of this col­lec­tive mono­graph is to explore the rela­tion­ship between … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2021.9

Pol­i­tics and the Slav­ic lan­guages Dur­ing the last two cen­turies, eth­no­lin­guis­tic nation­al­ism has been the norm of nation build­ing and state build­ing in Cen­tral Europe. The num­ber of rec­og­nized Slav­ic lan­guages (in line with the nor­ma­tive polit­i­cal for­mu­la of lan­guage … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … den Podcast „The Slavic Connexion“?

A fresh inter­na­tion­al chat show from The Uni­ver­si­ty of Texas at Austin meant to share research, ideas, and cul­ture from the Slav­ic world and beyond in digestible episodes. Each week we fea­ture fac­ul­ty, stu­dents (both under­grad­u­ate and grad­u­ate), and speak­ers … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die „Princeton Slavic Collections“?

Prince­ton Uni­ver­si­ty Library holds the sev­enth largest col­lec­tions of Slav­ic mate­ri­als in the Unit­ed States — the fifth largest in the North­east. These col­lec­tions include many rare and unique mate­ri­als, a selec­tion of which are remote­ly acces­si­ble to inter­est­ed researchers … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Tübingen/Freiburg-Sammlung Slavischer Korpora?

In ein­er Koop­er­a­tion zwis­chen dem Lehrstuhl für slavis­che Sprachen­wis­senschaft der Uni Tübin­gen und dem Lehrstuhl für Slavis­che Philolo­gie der Uni Freiburg ist eine Samm­lung Slavis­ch­er Kopo­ra ent­standen, die weit­er gepflegt wird. Soll­ten Sie Kor­po­ra ken­nen, die noch nicht aufge­führt sind, freut sich das Team … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Slavistik-Portal Lab?

Die Web­seite des Slav­is­tik-Por­­tal Lab(oratory) bietet eine Über­sicht über einige für Slaw­is­tik nüt­zlichen Tools, die im Laufe der Arbeit am Slav­is­tik-Por­­tal (vor allem im Bere­ich der Meta­­dat­en-Ver­ar­beitung) ent­standen sind, sich allerd­ings noch in der Phase der Entwick­lung befind­en. Nichts­destotrotz sollen … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Slavic Linguistics Society (SLS)?

The Slav­ic Lin­guis­tics Soci­ety (SLS) sup­ports the inter­na­tion­al com­mu­ni­ty of schol­ars and stu­dents inter­est­ed in the sys­tem­at­ic and schol­ar­ly study of the Slav­ic lan­guages. It aspires to be as open and inclu­sive as pos­si­ble; no school, frame­work, approach, or the­o­ry … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … novinki?

novin­ki – eine Online-Zeitschrift, ein Por­tal, eine Infor­ma­tions­börse und eine Redak­tion – wird von Studieren­den und Lehren­den der Slav­is­tik an Unis in Berlin, Pots­dam, Wien und Zürich betrieben: novin­ki liest Neuer­schei­n­un­gen auf dem Bücher­markt gegen. novin­ki stellt deren Autor_innen vor. … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2020.4

Approach­es to pred­ica­tive pos­ses­sion: the view from Slav­ic and Finno-Ugric­This book dis­cuss­es exis­ten­tial and pos­ses­sive con­struc­tions in two impor­tant, yet under-stud­ied, lan­guage fam­i­lies, Slav­ic and Finno-Ugric. Using data from the Slav­ic lan­guages of Pol­ish, Belaru­sian and Russ­ian, and the Finno-Ugric … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2020.3

Die slaw­is­che Besied­lung des Lan­des zwis­chen Elbe und Saale: namenkundliche Stu­di­enObwohl die slaw­is­che Besied­lung des mit­teldeutschen Raumes seit län­gerem von ver­schiede­nen Diszi­plinen erforscht wird, sind noch zahlre­iche Fra­gen zur Ein­wan­derung der Slawen und zu den früh­esten Sied­lungsver­hält­nis­sen offenge­blieben. Der Beant­wor­tung … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Online Contents Slavistik?

Online Con­tents (kurz: OLC) Slav­is­tik ist ein fach­be­zo­gen­er Auszug aus der Daten­bank Online Con­tents, der die „New Con­tents Slav­is­tics: Inhaltsverze­ich­nisse slaw­is­tis­ch­er Zeitschriften“ – bis 2001 in Papier­form erschienen – fort­führt. Das Ange­bot von wird laufend durch aus­gewählte Zeitschrif­ten­ti­tel der Staats­bib­lio­thek zu … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Wiktionary für die slavischen Sprachen?

Das Wik­tionary ist ein Pro­jekt der Wiki­me­dia Foun­da­tion zur Erstel­lung eines frei zugänglichen, voll­ständi­gen und mehrsprachi­gen Wörter­buch­es sowie eines The­saurus in jed­er Sprache. Für die Slav­is­tik sind vor allem die „slavis­chen“ Ver­sio­nen des Wörter­buch­es inter­es­sant: Bul­gar­isch Pol­nisch Rus­sisch Ser­bisch Ser­bokroat­isch … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Slavistik-Portal der Staatsbibliothek zu Berlin?

Das Slav­is­tik-Por­­tal bietet eine Meta-Suche über 40 slaw­is­tis­che Daten­banken, Bib­li­ogra­phien und Kat­a­loge, Lis­ten slav­is­tis­ch­er Neuer­wer­bun­gen von Mono­gra­phien und Artikeln im gesamten deutschspralchi­gen Raum, eine Über­sicht über die wichtig­sten gedruck­ten und elek­tro­n­is­chen Fach-Zeitschriften, Zugriff auf speziell lizen­zierte Daten­banken sowie eine Linksamm­lung … Weit­er­lesen