Permalink

1

#Tools: AutoHotKey – Textbausteine windows-weit

Es gibt neben Stan­dard-Pro­gram­men wie Office oder den üblichen Browsern ja zig Tools, die einem den Arbeit­sall­t­ag erle­ichtern kön­nen.
Man ent­deckt solche Pro­gramme oft „um drei Eck­en“, und manch­mal merkt man erst, wie häu­fig man sie ver­wen­det, wenn man sie auf einem neu ein­gerichteten Gerät noch nicht instal­liert hat oder auf einem „Dienst-Rech­n­er“ ver­misst. Und oft nutzt man sie schon so lange und selb­stver­ständlich, dass man gar nicht auf die Idee kommt, dass Kolleg:innen sie vielle­icht gar nicht ken­nen kön­nten.

Wir möcht­en hier im Fach­Blog in los­er Rei­hen­folge einige Tools vorstellen, die wir als Fachreferent:innen in der ULB Mün­ster nutzen – und die vielle­icht auch für Sie „im Lehr- und Forschungsall­t­ag“ inter­es­sant sein kön­nen.
Wenn Sie Tipps für weit­ere Tools haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht!

Es gibt Textpas­sagen, die man immer wieder braucht: Von URLs für Ver­weise auf Web­sites über kurze Sätze und einzelne Absätze bis hin zu kom­plet­ten Stan­dard-E-Mails kann alles dabei sein.

Einzelne Pro­gramme wie z.B. Out­look oder Notepad++ bieten das Abspe­ich­ern von Vor­la­gen oder Textbausteinen, und man kann sich Muster-Dateien erstellen.
Solche Lösun­gen sind aber auf das jew­eilige Pro­gramm begren­zt: Wenn man z.B. eine Textfor­mulierung aus ein­er Out­look-Mail-Vor­lage in Word nach­nutzen will, geht das nicht ohne Copy&Paste.

Logo von AutoHotKey

Es gibt aber Pro­gramme, die Textbausteine „pro­gram­müber­greifend“ vorhal­ten kön­nen.
Eins davon ist Auto­HotKey.
Das Pro­gramm kann sehr viel mehr als nur Textbausteine ein­fü­gen, aber für die Autorin dieses Posts ist es dafür zu einem unent­behrlichen Tool gewor­den. 🙂

Das Prinzip: Man sam­melt seine Bausteine in ein­er Skript-Datei und kopiert diese Datei in den Autostart-Ord­ner, damit das Pro­gramm bei jedem Start von Win­dows mit der Liste der Bausteine geladen wird.
Diese Skript-Datei kann man auf jeden Rech­n­er, den man nutzt, „mit­nehmen“, sodass man die Samm­lung zen­tral pfle­gen und auf mehreren Geräte(generatione)n nach­nutzen kann.

Auf­grund der Kom­plex­ität des Pro­gramms ist die „Syn­tax“ für die Skript-Datei (eine ein­fache Text-Datei mit der Endung .ahk) auch recht kom­plex. Daher hier für einen schnelleren Ein­stieg ein paar Beispiele zum Nach­nutzen.

Kurze „Einzeil­er“ wer­den so ver­merkt:

:*:sgdh#::Sehr geehrte Damen und Herren,
:*:mfg#::Mit freundlichen Grüßen,
:*:mfgms#::Mit freundlichen Grüßen aus Münster,
:*:fonds#::https://www.ulb.uni-muenster.de/publikationsfonds
:*:oa#::https://www.ulb.uni-muenster.de/open-access

Als Short­cut gibt man dann z.B. „oa#“ ein und der Short­cut wird durch den Text hin­ter den bei­den Dop­pelpunk­ten erset­zt – egal, in welchem Pro­gramm man sich ger­ade befind­et.

Län­gere Texte gehen so:

:*:loremipsum#::
(
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. 
Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.  
Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.
)
Screenshot des rechte-Maustaste-Menüs für AutoHotKey

Wenn man Ein­träge hinzufü­gen oder einen Ein­trag ändern will, klickt man mit der recht­en Maus­taste auf das Auto­HotKey-Icon im Sys­tem Tray unten rechts in Win­dows, wählt „Edit This Script“, trägt die Ergänzungen/Änderungen ein, spe­ichert die Datei und wählt dann via rechter Maus­taste „Reload This Script“.
Die ahk-Datei regelmäßig back­u­pen, damit man lange Jahre und über mehrere Rech­n­er-Gen­er­a­tio­nen oder Virtueller-Desk­top-Instanzen Freude an sein­er Samm­lung hat. 🙂

Man kann übri­gens auch Maus­tas­ten als Short­cuts nutzen – Tüftler:innen kön­nen damit ver­mut­lich noch mehr aus ihrer Maus machen als mit dem X‑Mouse-But­ton-Tool

Den Tipp für Auto­HotKey hat die Autorin dieses Posts vor eini­gen Jahren von ein­er Prak­tikan­tin erhal­ten. So lernt man auch als „Ausbilder:in“ selb­st immer dazu! 🙂


Logo von Netzwerkeln mit Weihnachtsmütze

Dieser Beitrag ist Teil des „netzwerkeln“-Adventskalenders 2020. #netzadvent2020

1 Kommentar

  1. Pingback: AutoHotKey – netzwerkeln

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.