Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2019.12

Gerechtigkeit in Rus­s­land: Sprachen, Konzepte, Prak­tikenBei gesellschaftlichen Kon­flik­ten wird immer wieder an die Gerechtigkeit als einen uni­versellen und zeit­losen Maßstab des men­schlichen Zusam­men­lebens appel­liert. Zugle­ich wird jedoch die Ansicht vertreten, dass es unter­schiedliche kul­turelle und soziale Aus­prä­gun­gen von Gerechtigkeit gibt, … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … das Corpus of Early English Correspondence (CEEC)?

„The Cor­pus of Ear­ly Eng­lish Cor­re­spon­dence (CEEC) was com­piled with his­tor­i­cal soci­olin­guis­tics in mind. The orig­i­nal con­cept was to test how meth­ods cre­at­ed by soci­olin­guists study­ing present-day lan­guages could be applied to his­tor­i­cal data. As the cor­pus yield­ed promis­ing results, … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … die Sprachwissenschaftliche Korrespondenz von Wilhelm von Humboldt?

„Die dig­i­tale Edi­tion von Wil­helm von Hum­boldts sprach­wis­senschaftlich­er Kor­re­spon­denz geht her­vor aus dem Pro­jekt „Wil­helm von Hum­boldt: Schriften zur Sprach­wis­senschaft“. Sie doku­men­tieren Hum­boldts Forschun­gen zu ein­er Vielzahl von Sprachen der Welt in der für ihn charak­ter­is­tis­chen Verbindung von Empirie und … Weit­er­lesen

Permalink

0

Aus unseren Neuerwerbungen – Slavistik 2019.4

Alix an Gretchen: Briefe der Zarin Alexan­dra von Rus­s­land an Mar­garethe Frei­in von Fab­rice 1891–1914„Wenn man einen Men­schen lieb hat, dann theilt man Alles mit ihm, auch wenn man getren­nt ist. Ent­fer­nun­gen machen keinen Unter­schied hierin“. Alexan­dra (1872–1918), die Gemahlin … Weit­er­lesen

Permalink

0

Kennen Sie schon … „Minnen av Selma Lagerlöf“?

„Die wun­der­bare Reise des kleinen Nils Hol­gers­son mit den Wildgänsen“ – dieses Buch ist eins der bekan­ntesten Werke der schwedis­chen Autorin Sel­ma Lager­löf (1858–1940). Das Por­tal Min­nen av Sel­ma Lager­löf macht Briefe der Autorin zugänglich. Die Dig­i­tal­isate wer­den ergänzt um … Weit­er­lesen